Urlaubsanspruch im Mutterschutz?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von guschifui 04.05.11 - 20:51 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Habe eine Frage und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Mein Mutterschutz beginnt am 21.07., mein Chef hat mir für dieses Jahr dann 15 Tage Urlaub zugesprochen. Jetzt mein Frage: Muss er nicht die Zeit des Mutterschutzes in die Urlaubsberechnung miteinbeziehen da ich ja auch für die Zeit des Mutterschutzes mein volles Gehalt beziehe?
Für eure Hilfe wäre ich dankbar. Vielleicht weiß ja auch jemand an wen ich mich da wenden kann falls keiner eine Ahnung hat.
Lieben Dank!!#winke

Beitrag von ida-calotta 04.05.11 - 20:55 Uhr

Hallo!

Ja, das muss er. Du hast ja nach dem ET noch 8 Wochen Mutterschutz und der Monat in dem der Mutterschutz endet zählt noch voll zu den Urlaubstagen.

Lg Ida

Beitrag von littlehands 04.05.11 - 20:57 Uhr

Ja.Der Mutterschutz zählt mit.Als ich das erste Mal ss war und mir ausrechnen wollte,wieviel früher ich wegen Urlaub schon mit arbeiten aufhören kann/muß,fragte ich im Personalbüro nach.Und es waren eben mehr Tage,als ich mir ausgerechnet hatte,da ich nicht wußte,daß ich im MuSchu auch noch Urlaubsanspruch habe.