ist mein kind eigentlich das einzigste was nicht durchschläft???

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von alessa-tiara 04.05.11 - 21:06 Uhr

hallo ihr lieben, also entweder mach ich was falsch bei meinen beiden kinder oder andere halten es nicht so mit der wahrheit..
mein großer sohn schlief erst sicher mit einem jahr durch, mein kleiner 15 wochen schläft noch nicht durch (muss er ja auch nicht).. im moment hat er ne phase da kommt er sehr sehr oft nachts ( stille).

aber immer erzählen mir ALLE das ihre kinder schon mit 5 wochen durchgeschlafen haben..

kennt ihr auch sowas oder bin ich echt die ienzige die nachts aufsteht??



LG

Beitrag von romance 04.05.11 - 21:15 Uhr

Ja und wie verstehen die das.

Durchschlafen heißt, sie schlafen 5 Stunden durch. Nicht wie wir denken, 8 oder 12 Stunden.

Mach dir nichts draus. Meien kommt auch öfters ind er Nacht, besonders wenn sie kaum gegessen hat oder wenn sie zahnt.

Sie wird 15 Monate.

Beitrag von alessa-tiara 04.05.11 - 21:19 Uhr

ja meiner ist beim zahnen auch noch gekommen und auch jetzt wird er mal wach weil er sein wasser nicht findet, schlecht geträumt hat und und und.. udn derw ird 2 bald. aber mich störts nicht. find das immer nur komisch das alle das immer so behaupten ..

ne die mir das sagen , deren kinder schlafen natürlichmindestens 10 stunden ;)

Beitrag von romance 04.05.11 - 21:32 Uhr

ist klar und das glaubst du.

Das jedes Kind so ein Wunderkind ist, das wirklich so schläft. Meine Tochter schläft seit einigen Wochen so, wenn sie wirklich satt ist, nicht zahnt. Dann kommt es wirklich vor. Danns chläft sie 12 Stunden ohne wach zu werden. Ich habe auch gelernt, sie bloß nicht zu drehen wenn sie kreuz und quer lliegt. Dann wird sie erst recht wach.

Beitrag von alessa-tiara 04.05.11 - 21:37 Uhr

ne das glaub ich ja nicht , deswegen frag ich ja.. ich frag mich nur immer warum grad um das durchschlafen soviel erzählt wird..

Beitrag von johanna2205 04.05.11 - 21:23 Uhr

Hallo,also ich muss dazusagen ich kenne in meinen bekannten kreis keinen bei dem das baby mit 5 wochen durchgeschlafen hat....und mir hat mal mein kia gesagt das es eigentlich auch net normal ist wenn ein so kleines baby schon durchschläft da es einfach net so lange ohne essen auskommt...auserdem was bedeutet bei manchen durchschlafen ,wann letzte flasche wann erste ,wenn man um 23- 24uhr die letzte flasche gibt und die erste wieder um 5 uhr morgens dann ist es noch lange kein durchschlafen.
Meine kleine wird jetzt am freitag 22 wochen alt ,und sie schläft seit ca 5 wochen durch also sie bekommt ihre letzte flasche ca.20-20.30 uhr und die erste erst gegen 5.30 -6.00 das kann man dann durchschlafen nennen.ich habe schon 2 grosse kids und die haben auch nicht mit 5 bzw.8 wochen durchgeschlafen......

lg hanni

Beitrag von johanna2205 04.05.11 - 21:24 Uhr

Aso noch vergessen dazuzuschreiben ,es gibt solche mal solche nächte mal schläft sie ruhuig mal ist sie auch öfter wach und verlang ihren nucki usw...

Beitrag von alessa-tiara 04.05.11 - 21:30 Uhr

genau so kenn ich das von meinem großen her auch.

Beitrag von hoehni17 04.05.11 - 21:57 Uhr

Meiner ist 9 Wochen alt. Er geht fast immer zwischen 19 und 20 uhr ins Bett (egal ob mit oder ohne Stillen). Nachts möchte er im Durchschnitt aller 3,5 Stunden trinken. Ich versuche schon bereits seine ersten Anzeichen zu deuten (lutscht dann an seinen Fingerchen und bewegt seinen Kopf hin und her im Schlaf) und dann stille ich ihn im Halbschlaf mit einer kleinen Lampe. So schläft er prima weiter bis ca. 7 Uhr früh. Er ist ganz selten nachts wach, ich muss aber schnell genug sein mit Stillen sonst brauch er wieder Zeit zum einschlafen.

Beitrag von kanojak2011 04.05.11 - 22:07 Uhr

Ich verstehe es nicht, hier werden eigentlich mehrere Beiträge pro Seite mit fast identischem Thema aufgemacht...grr

Ich finde es an sich bischen frech zu behaupten, dass andere sich nicht an die Wahrheit halten...

Wenn mein Kind etwas früher macht als die andere, lüge ich deswegen nein oder ?

Kennt ihr sowas...nein, meine beide Kinder schlafen seelig durch. Tochter in der 9 woche 12 Stunden am Stück, der junge etwa in diesem unfang ab der 14 Woche..Bedenkt man, dass es Frühchen sind und ich ihnen deren Frühchenstatus abziehe, war es noch früher..

Ich halte mich an die Wahrheit....was sollte ich vom Gegenteil haben :-[

Es sind aber viele andere Sachen, die meine Kinder erst erheblich später oder auch gar nicht machen...

Ich empfinde ein Schlafverhalten als kein Wetbewerb oder Pferderennen

Beitrag von alessa-tiara 05.05.11 - 09:05 Uhr

PUNKT A: du musst nicht die beiträge lesen wenn du nicht willst!!!!! und da dies hier ein forum ist , zum diskutieren und so, darf ja wohl JEDER hier beiträge schreiben.
PUNKT B:Ich habe lediglisch geschrieben das ich es nicht verstehe warum grad beim thema schlafen soviel erzählt wird. deute dies wie du magst PUNKT!!!!


und zu gutem letzt ich hab nirgendwo behauptet das schlafen ein wettbewerb oder sonst was ist.

mein gott mancche habne launen *kopfschüttel*

Beitrag von kanojak2011 05.05.11 - 10:28 Uhr

Leises *Kopfschüttel* zurück!

Na klar, kann hier jeder schreiben. Hast du auch getan;-)

Zit.,,:,,andere halten es nicht so mit der WAHRHEIT..´´
Man braucht dich nur zu zitieren. Das steht bischen mehr, als ,,das beim Thema schlafen so viel erzählt wird´´.

Wer hat hier Launen#kratz

Wenn du aber von dir korrigierten Satz so meinst. In meinem Umkreis schlafen manche durch und manche nicht. Es wurde bis jetzt nie thematisiert. Wenn du es bei Urbia zum Thema machst, scheint dahinter doch ein Gesprächsbedarf sein oder täusche ich mich ?

Grüßle

Beitrag von allessoneu 05.05.11 - 09:57 Uhr

Heute Nacht ab 23 Uhr JEDE Stunde! #schmoll
(Ist sowieso seit einigen Tagen oft mies drauf. Hoffe, das war eine Ausnahme.)

Ansonsten nach einer 4 Stunden Schlafphase alle 2 Stunden. Ab 6 oder 7 Uhr ganz wach.

Tagsüber alle 1,5-3 Stunden.

Du bist also nicht allein, und es nervt, aber ich hab's bis zur 16. Woche geschafft und werde es auch noch ein paar weitere Wochen durchhalten. Ziel sind die empfohlenen 6 Monate.
Wenn sie dann mit Flaschenmilch und/oder Beikost immer noch so oft kommt, dann habe ich wenigsten meinen Mann, der sie auch Mal füttern kann.:-)

Und es gibt einige, wenn auch nicht viele Mütter, denen es ähnlich geht, wie ich in meinem Umfeld und hier im Forum mitbekomme. Oder andere haben stattdessen die Schwierigkeit, dass die Kleinen abends nicht einschlafen oder nachts aufwachen und Halligalli machen oder tagsüber nicht schlafen oder nur im KiWa schlafen oder nie im KiWa schlafen oder immer getragen werden wollen oder grundsätzlich schreien...
Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Da finde ich nachts häufig Stillen (meistens) noch annehmbar.

Beitrag von roryg 05.05.11 - 13:21 Uhr

Ach Alessa,

mach dir keine Sorgen, bei uns ist es auch noch nicht soweit mit durchschlafen...Unsrer ist nun schon 29 Wochen.

Florian geht gegen 7 ins Bett und kommt dann gegen 10 schon wieder, dann gegen 1-2 Uhr und nochmal gegen 4-5 Uhr. Dann schläft er weiter bis 7-8 Uhr.

Also es liegt immer am Kind selbst, an der Reife des Gehirns, wann die kleinen Durschlafen. Ich habe mich schon damit abgefunden das es noch eine Weile dauern wird.

Du schaffst das schon und ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen.

LG

Beitrag von gussymaus 06.05.11 - 16:46 Uhr

nein, nur die viele supermamis geben es nicht zu... außerdem heißt es auch gerne mein kind schläft durch" und wenn man genau nachfragt heißt es dann von 24- 4h... also ich würde das nicht durchschlafen nennen...

mein großer hat mit 3 monaten durchgeschlafen, die anderen beiden haben es vor dem ersten geburtstag nur zufällig geschafft, waren aber im zweiten halben jahr immr direkt nach oder bei dem stillen wieder ruhig sodass alle weiterschlafen konnten, somit hat mich das auch nicht sehr gestört.

aufgestanden bin ich deshalb selten - dafür hat man ja nen baby-balkon damit man sich das sparen kann ;-) und genau deshalb kommen meine kleinen auch nicht so schnell ins kinderzimmer, weil mir das zu doof ist... dann bin ich nach 5 minuten trösten oder stillen oder schnuller-finfen ne stunde wach bis ich wieder eingeschlafen bin und morgens total gerädert...

also: glaub nicht alles was dir andere erzählen :-) ich erwarte vor dem ersten geburtstag kein regelmäßiges durchschlafen, und wenns doch mal ne nacht passiert freu ich mich drüber und gut ists...

Beitrag von angelinchen 07.05.11 - 22:54 Uhr

huhu
du bist sicher nicht die einzige. Meine Tochter ist jetzt 3,5 Jahre alt und hat viele Nächte wo sie mal wach wird, grade sind die Albträume dran. Das einzige was sich verbessert hat seit sie 2,5 Jahre alt ist, ist dass sie allein einschläft, und nachts wenn ich da war auch weiterschläft...

Ich hoffe, dass hier auch bald nachts echte Ruhe einkehrt. wobei ich nach der langen Zeit nachts sowieso wach werd...

bis sie 1 Jahr war, ist sie nachts mind. 5mal wach geworden---und schlief nicht allein wieder ein :/

LG Anja