Kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von zschopi 04.05.11 - 21:32 Uhr

Hallo Mädels#winke

ich weiß das das Thema schon total ausgeleiert ist, aber ich hab noch 8 wochen bis zu meinem Kaiserschnitt und ich hab schreckliche Angst davor. Am meisten Angst hab ich vor der Spinale (hätte lieber ne Vollnarkose) oder das mir der Kreislauf versagt, mir schlecht wird oder ähnliches... Wem gehts ähnlich? Hätte gern ein paar Erfahrungsberichte, Danke #liebdrueck


Andrea +#baby

Beitrag von nic10704 04.05.11 - 21:38 Uhr

Brauchst nicht... alles halb so wild.

Geniess den moment mit deinem kindchen... :-)

Ich hatte ein supi op team das mich besttens abgelenkt hat.. hab gar nichts vom legen der spinale mitbekommen... und vom rest auch nihct. war total überrascht dass alles so schnell ging.

Du schaffst das , Kopf hoch!

Erzähle mit deinem Mann oder deiner Begleitperson.

LG

Beitrag von betty6699 04.05.11 - 22:19 Uhr

Hallo Andrea,

ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen. Hatte vor einem Jahr richtig Panik und wollte den Kaiserschnitt unbedingt vermeiden. Leider ging es nicht anders. Ich hatte den Abend vor dem Termin dann Wehen bekommen und die Kleine musste gleich geholt werden. Von der Spinale habe ich nichts gemerkt. Das war auch meine größte Angst. Es ruckelt dann alles ein bisschen aber tut nicht weh. Auch sonst ging es mir die ganze Zeit gut.

Vielleicht hilft dir mein Bericht und nimmt dir etwas Angst. Alles Gute!

Bettina + Sophie (schon 1 Jahr)

Beitrag von tenrebo 05.05.11 - 09:05 Uhr

Hallo Andrea,

wie du auch weiter unten in meinem Geburtsbericht lesen kannst, habe ich mich auch monatelang verrückt gemacht wegen des Kaiserschnitts und am Ende war alles halb so schlimm. Ich hatte auch ein supernettes OP-Team, die Spinale hat mir überhaupt nichts ausgemacht, im Gegenteil, ich war froh, alles mitzuerleben und meinen Kleinen direkt mit meinem Schatz zusammen zu begrüßen.

Mir war es total wichtig, den Kleinen direkt nach der Geburt bei mir zu haben und habe das vorher bei der Geburtsplanung alles abgesprochen, wird aber in meiner Klinik sowieso gemacht. Nach der kurzen Untersuchung durch den Kinderarzt waren wir keine Minute getrennt, ich konnte sofort anlegen etc. Deshalb hätte ich nie eine Vollnarkose gewollt! Wenn dir schlecht wird oder der Kreislauf runtergeht, bekommst du von den Anästhesisten sofort was dagegen!

Gut, die Schmerzen in den ersten Tagen nach dem KS waren teilweise schon ätzend, weil man doch eingeschränkt ist, aber das sind nur wenige Tage und ich war dann doch recht schnell wieder fit!

Ich war letzten Endes superfroh, weil ohne den Kaiserschnitt möglicherweise unser Kleiner nicht gesund zur Welt gekommen wäre. Darf ich fragen, warum du den Kaiserschnitt bekommst?

LG, Barbara mit Johan (mitterweile schon 2 Monate alt!)

Beitrag von iwi2502 05.05.11 - 12:25 Uhr

Also ich kann dir nur von meiner Freundin berichten sie war mit zwei Mädchen SS. beide 1 1/2 Jahre auseinander. Hat beide mit KS bekommen und nach einem Tag hat sie schon im Schneidersitz gesessen. Und nach 4 Tagen ist sie nach Hause gegangen.


Also ich fand das damals super. +


LG und hab keine Angst ich persönlich hätte eher Angst vor einer normalen Entbindung.



LG Yvonne

Beitrag von sarahjane 06.05.11 - 17:41 Uhr

Ruhig Blut. Du wirst das schaffen und froh sein, die Geburt bei vollem Bewusstsein miterleben zu können. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man das Kind das erste Mal "schreien" hört, und wenn es einem das 1. Mal gezeigt wird.

Ich gebe zu, das Setzen der "Spinalen" ist nicht so wahnsinnig toll. ABER: Der Moment vergeht sehr schnell, und rasch spürst Du nichts mehr.

Ganz wichtig: Ruhig bleiben, aber immer sofort laut und deutlich mitteilen, wenn irgendwas nicht stimmt bzw. es Dir schlecht gehen sollte.
Denn ich muss Dir ehrlich sagen: Es kann sein, dass Dir kurz schlecht/schummerig wird und das Kribbeln im Körper für ein paar Momente unangenehm ist. ABER: Das vergeht sehr schnell!

Immer ruhig bleiben und nur daran denken, dass man bald sein Kindchen hat.

Alles Gute!

Beitrag von heike197777 12.05.11 - 00:15 Uhr

hallo ichhabe auch ah hatte noch nie einen und bekomme am 25,05 denn erstenngst vor dem kaiserschnitt ic