Einleitung bei unreifen Befund

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von caruso 04.05.11 - 21:58 Uhr

Hallo ihr lieben


kurze Frage;bei wem wurde denn eingeleitet bei unreifen Befund,und wielange hat es dann gedauert bis das baby da war??

morgen soll bei mir bei 38+0 wegen abfall der herztöne nach wehen,kontrolliert eingeleitet werden....habe aber einen sehr unreifen befund...gmh bei 3 cm und mm ist geschlossen !!


danke für eure antworten :-)


lg caro

Beitrag von muckel1204 04.05.11 - 22:00 Uhr

Bei mir wurde bei 35+6 nach Blasensprung eingeleitet (mittels Tropf) ich hatte einen mehr als unreifen Befund zu diesem Zeitpunkt. Ich hatte 11:30 die erste Wehe und 19:10 war mein Kleiner auf der Welt.

Viel Glück, wird schon werden.

LG Carina

Beitrag von bieni-maja 04.05.11 - 22:05 Uhr

Hallo,

bei mir wurde bei 41+0 eigeleitet trotz/wegen unreifem Befund ... und... das Ende vom Lied war .. KS ... will damit aber keine Angst machen

LG bieni-maja - die erst 3 Tage mit Wehen gequält wurde und dann doch nen KS bekam #heul

Beitrag von smaedi 04.05.11 - 22:11 Uhr

Hallo!

Also bei mir wurde ende 38 Woche wegen starken Carpaltunnelsyndromen und keinem Gefühl in den Fingern mit diesen Magentabletten ( weiß nicht so genau wie die heißen...) eingeleitet! Mein Befund war extrem schlecht.... Mumu verschlossen, keine Wehentätigkeit!!!

Naja um halb 6 abends Tablette Nr.1 (1/4), um halb acht leichtes Ziehen im Po,... Ctg leicht Wehentätigkeit.... ich hab die Wehen da schon als sehr stark empfungen.... dann um halb 10 noch eine 1/4 Tablette ( mehr hätte ich mich aber eh nimmer nehmen getraut weils da schon sehr heftig war obwohl die Hebi sagte dass Mumu noch zu ist und die Wehen sehr leicht wären #schock....
dann gleich danach spatzieren gehen... Blasensprung um halb 11!

Wehen extrem stark... Mumu zu!!!!!!!!!!!!

1.30 ( ich hatte schon extreme Wehen) 6cm.... PDA verlangt... und ca 40 Min Später ganz offen..... (PDA war für den HUGO!!! Viel zu spät... konnte dann natürlich nimmer pressen weil als die PDA gelegt war fingen die Presswehen an.....:-(

Um 3.52 war meine kleine Maus dann da#verliebt

Es war eine sehr anstrengende Geburt und ich denke nicht dass die Einleitung es leichter gemacht hat aber es hat ( trotz dass die Hebi um halb 6 bei der ersten Tablette noch meinte sie kann sich nicht vorstellen dass das Baby bald da ist bei dem Befund... sie meinte das würde Tage dauern.... #zitter ....blablabla)

Im nachhinein bin ich sehr froh wie alles von sich gegangen ist und würde es wieder so machen ( ausser die PDA würde ich nimmer machen lassen)

Wünsche dir viel Glück und lass dich nicht verunsichern denn eine Einleitung funktioniert sowieso nur dann wenn das Kleine bereit ist.... meins wars damals und ob deins auch soweit ist wird sich zeigen.... vergiss den Labello nicht ( der war während den Wehen LEBENSWICHTIG;-))

Liebe Grüße Smaedi mit Mia Marleen und #ei 7+6ssw

Beitrag von kathrin19 04.05.11 - 22:26 Uhr

Bei meiner großen wurde in der 40SSw eingeleitet kein ergebnis dann und das ende vom lied war Not KS Kind hat sich gedreht werend den Wehen und hat sich die Narbelschnur
3x um Hals gewickelt!
Bei der kleinen wurde schon in der 38SSW eingeleitet mit Tampon 8.00Uhr gelegt 10.00 sehr starke wehen 16.00 uhr Blasensprung und 18.20Uhr war sie da! Es ging alles gut! Trotz unreifen Befund!


LG kathrin 30SSW

Beitrag von caruso 04.05.11 - 22:32 Uhr

danke für eure antworten :-)

dann bin ich ja echt mal gespannt wie das wird ;-)

Beitrag von kawie2106 04.05.11 - 22:41 Uhr

Hallo Caro,

ich war 12 Tage über den ET und trotzdem hatte ich einen total unreifen Befund! Immerwieder wurde ich gefragt, ob ich mich nicht verrechnet hätte... Nein hatte ich nicht!
Also Einleitung: Früh 8.00Uhr Tablette gelegt ab 13.30 Uhr leichte Wehen und 18.30Uhr war Flo da.

lg und alles Gute
Kawie 7ssw.#winke

Beitrag von elfe85 04.05.11 - 22:44 Uhr

Abend

Bei mir wurde bei ET+13 mit unreifen Befund eingeleitet. Mit Tablette.

23.00 Uhr: erste Tablette

06.00 Uhr CTG, Keine WEhen zu sehen und zu spüren
06:30 Uhr 2. Tablette

09:00 Uhr CTG keine Wehen

09.30 Uhr 3. Tablette

12.00 Uhr erste starke Wehen

14.24 Uhr die kleine war da

Zum Schluss kann ich nur sagen, die WEhen waren zwar viel heftiger aber dafür ging alles total schnell und ohne Komplikationen.

Wünsch dir alles Gute für die Geburt

LG elfe

Beitrag von mausibs22 04.05.11 - 22:50 Uhr

huhu...

bei mir wurde bei 37+3 eingeleitet mit tablette vorm muttermund und bei 37+6 war er endlich nach sehr schmerzhaften wehen da...

lg mausibs22+luca(27.01.2011)

Beitrag von js-oilsister 05.05.11 - 12:30 Uhr

Hallo,

bei mir wurde damals auch bei 38+0 eingeleitet wegen Insertio Velamentosa.

Befund war völlig unreif: GMH 4cm, Mumu fest und geschlossen.

Bin an die Einleitung völlig entspannt rangegangen, obwohl ich vorher viel schreckliches gelesen habe.

Habe dann 9 Uhr, 12.30 Uhr und 17 Uhr eine Tablette Cytotec bekommen. Spürbare Wehen waren so ab ca. 15 Uhr zu merken, 21 Uhr ist die FB geplatzt, Mumu erst ca. 2 cm, Wehen kamen ziemlich schnell hintereinander, ab ca. 0 Uhr Presswehen, Mumu 10cm und 0.38 Uhr war Maus da.

Fand es nicht schlimm und total unkompliziert. Habe allerdings kein Vergleich zu Wehen ohne Medis. Viell. klappt es dieses Mal.

Hab keine Angst und geh posotiv an die Sache ran.

Toi toi toi

Lg js-oilsister