Geschwisterchen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von peacock09 04.05.11 - 22:05 Uhr

Hallo Mädels. Mein Sohn ist jetzt 16 Monate und ich arbeite seit dem 1.Mai wieder "voll" (40 Std.)im Schichtdienst. Wir überlegen jetzt wann es wohl Zeit für ein Geschwisterchen. Körperlich könnte ich es mir schon wieder vorstellen, ich habe jedoch Angst davor, dass wir das finanziell nicht hinbekommen.Macht mir Mut! Gibt es noch irgendwelche UNterstützungen /außer Kinder und Elterngeld) die man in Anspruch nehmen kann. Ich möchte nämlich mit zwei Kindern nicht wieder nach einem Jahr anfangen zu arbeiten.:-D

Beitrag von kleine1102 04.05.11 - 23:49 Uhr

Hallo,

wenn man mehr als ein Jahr Elternzeit nehmen möchte, macht es Sinn, vorher entsprechende Rücklagen zu bilden- falls das Gehalt des Partners allein nicht ausreicht. Oder man teilt das Elterngeld auf zwei Jahre auf. Entweder gleich so beantragen oder selbst die Hälfte "zur Seite packen". Andere öffentliche Leistungen stehen einem nicht zu, wenn man sich freiwillig entschließt, für zwei oder drei Jahre im Job zu pausieren. Falls Ihr Gering-Verdiener seid, hättet Ihr ggf. einen Anspruch auf Wohngeld und/oder Kinderzuschlag, aber dafür gibt es recht niedrige Bemessungs-Grenzen.

Zu Eurer finanziellen Situation kann hier Niemand etwas sagen (reicht locker für vier Personen, reicht eventuell oder gar nicht), da habt nur Ihr allein den Überblick. Ein kleiner Anhaltspunkt kann sein, dass bei öffentlichen Berechnungen für eine vierköpfige Familie etwa 1200€ pro Monat veranschlagt werden abzüglich aller laufenden Kosten. Sprich', für Lebensmittel, Kosmetik (Windeln & Co), Kleidung, Freizeit, Geschenke u.ä. sollte diese Summe übrig bleiben. Das wird meist bei Haus-Finanzierungen zu Grunde gelegt, ich finde, man kann es aber auch davon abgesehen gut als Anhaltspunkt nehmen. Klingt wahnsinnig viel, ist es aber nicht mit zwei Wickel-Kindern, wenn beide irgendwann gleichzeitig Winterschuhe brauchen etc. .

Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann: Du machst Dir jetzt schon Gedanken, ob es für Euch finanziell mit zwei Kindern machbar wäre (ist grundsätzlich gut und wichtig, darüber nachzudenken!) und schreibst gleichzeitig, dass Du aber nicht nach einem Jahr Pause wieder arbeiten willst #kratz. Entweder, es passt- oder es passt nicht. Du könntest ja auch sicher in Teilzeit arbeiten, oder? Für Eure Haushaltskasse wäre das womöglich die bessere Lösung.

Viele Grüße,

Kathrin

Beitrag von blumella 05.05.11 - 22:19 Uhr

Warum sollte Dich jemand unterstützen, wenn Du Dir ein Hobby zulegst? Entweder man kann sich etwas leisten oder man kann es nicht. Da macht es für mich keinen Unterschied, ob ich mir nun einen Hund zulege oder mir ein oder zwei Kinder anschaffe.

Beitrag von peacock09 06.05.11 - 21:40 Uhr

Stimmt. Ich finde auch, dass ein Hund das gleiche ist wie ein zweites Kind.#kratz

Beitrag von kleine1102 07.05.11 - 15:25 Uhr

SEHR "geistreicher" Beitrag #ole!

Es macht durchaus Sinn, ERST zu DENKEN und DANN zu SCHREIBEN. Wer davon spricht, dass es keinen Unterschied macht, ob nun Hund oder Kind- der bewegt sich ganz offensichtlich auf sehr niedrigem Niveau. Noch schlimmer ist Deine Aussage bezüglich des "Anschaffens". Kinder kauft man sich nicht wie Möbelstücke oder Autos- man wünscht sie sich im Idealfall von Herzen und begleitet sie eine ganze Weile auf ihrem Weg durch's Leben.

Deine Kinder können einem wirklich leid tun- sind sie für Dich tatsächlich nicht mehr wert als Hunde und außerdem "Status-Symbole", weil Du sie Dir "leisten kannst"?!

Absolut erschreckend- und auf einer menschlichen Ebene sehr, sehr arm...

... Du hättest besser wirklich erst nachdenken oder, wenn das tatsächlich Deine Lebenseinstellung ist, diese lieber für Dich behalten sollen #augen!

Beitrag von peacock09 12.05.11 - 06:46 Uhr

Genau DAS habe ich auch gedacht:-[