ich weiss nicht weiter..

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ??..??..?? 04.05.11 - 22:10 Uhr



nun sitzt ich vor meinem lappi und versuche meine gedanken zu sammeln. meine beziehung geht stettig bergab. jeden tag wird es schlimmer. mein freund ist ein koleriker, durch und durch.

aus wirklich jeder mücke macht er einen elefanten. es ist sooo anstrengen immer darauf zu achten was ich wann, wie und wo mache. er wird beleidigend und scheisst mich auch mit unserem baby auf dem arm zusammen, während mein grosser mit tränen auf der couch sitz und seine ausbrüche ihn verzweifeln lassen.

auf der anderen seite bekommt er garnicht mit was er unserer familie antut, in seinem wahn sind wir die dummen und ihm gegenüber respektlos.

ein beispiel von letzter woche..

ich habe das baby auf dem arm, sage ihm er soll das blech mit dem backpapier aus dem ofen nehmen da er diesen eingeschaltet hatte und es anfing zu stinken. und nachdem ich ihm auch noch sagte das er das fenster öffnen solle wurde mir klar das ich wieder einen "krieg" angezettelt hatte. just in time platze die bombe.. er ging verbal auf mich los. ich hätte ihm nichts zu sagen, ich bin respektlos das volle program. diesesmal ging er aber zu weit. ich habe ihm mehrfach gesagt das er sich beruhigen soll, er kam mit seinem gesicht bis an meine nasenspitze und schrie drauf los. wohl bemerkt, das baby hatte ich noch immer auf dem arm!!!!! ich habe ihn stehen gelassen und den raum mit dem baby verlassen. wieder ein unüberlegter fehler meinerseits..!!!.. er kam mir hinterher..!!! wieder gab es ein wortgefecht, mein grosser völlig eingeschüchtert, verkroch sich in sein zimmer.. mit tränen in den augen. und ich bin geplatzt. so heftig das ich den kleinen in die arme des vaters zwingen musste, sein fläschchen gegen die wand geschmissen hab und mich im bad einsperrte. ich wollte in meiner verzweiflung und wut alles kurz und klein schlagen. ich war und bin seitdem geschockt über mein verhalten.

am nächsten tag hat er sich, wie immer entschuldigt. ich habe ihm nicht verziehen, weil es definitiv zu weit ging. für ihn ist aber , wie immer, alles in ordung, er hat sich ja entschuldigt...!!..??.

gestern, er musste zur arbeit, hatte die zeit vergessen und wollte dann eigentlich noch essen hat dies aber nicht mehr können da er ja keine zeit mehr hatte. dazu sei gesagt das er eine std früher losfährt und sein betrieb aber nur 5 fahrminuten entfernt liegt..!!!!!!!!!!... er hat wieder angefangen zu stänkern, ich sei ja unfähig etc.pp. ich hab ihn nur angeschaut und die küche verlassen. einige minuten später bin ich zurück gegangen und er war natürlich immer noch in seinem rausch. naja. er fuhr zur arbeit und hat mir noch einige dumme sprüche zugerufen..

nachts, er kam von der arbeit, weckte er mich, er müsse dringend mit mir reden. ich könne dann morgen auch ausschlafen und er kümmert sich um die kinder.. dumm wie ich wieder bin steh ich auf, lausche seinen worten, füttere danach das baby und geh wieder ins bett.

heute morgen denk ich mir, cool, bleibste mal im bettchen liegen. er wollte sich ja kümmern..!! ja, er ist aufgestanden.. ja, er hat sich gekümmert.. für eine std, wenn überhaupt. während ich aber auch wach war um das baby zu füttern. er legte sich wieder ins bett und schlief. und kümmerte sich um nichts mehr ausser um sich, wie gewohnt. dazu muss ich auch noch erwähnen das ich seit oktober 2010 gerade drei-viermal durchgeschlafen habe, weil die kurze am zahnen ist/war. und dann das baby geboren wurde und seitdem sowieso nicht mehr an schlaf zu denken ist.

ich bin natürlich wut entbrannd aufgestanden.. irgendwer muss sich nun mal um die kinder kümmern. da es ja nunmal drei sind und zwei von ihnen viel zu klein sind um sie sich selbst zu überlassen.

ich bin unter die dusche gegangen, er läuft mir natürlich wieder hinterher
er sucht streit, lässt mich nicht in ruhe und ich sei ja, wie immer, selber schuld, er habe ja die nacht über nicht geschlafen..(sorry, ich hab ihn nicht gezwungen bis ultimo vor der glotze zu hängen..) er hat das bad verlassen, ich habe abgeschlossen, mich fertig gemacht, auto schlüssel genommen und bin gefahren.

ich habe mich dabei erwischt wie ich das gaspedal durchgetreten habe, auf der landstrasse, mir die tränen in die augen schossen und das radio voll aufgedreht war. unser auto hat 170 pferdestärken. nun stellt euch vor was nicht alles hätte passieren können.. ein patzer mit verschwommenem blick bei 220 km/h. ich hab sofort gebremst und war so geschockt, das bin ich einfach nicht.. ich erkenne mich nicht wieder. ich habe gewendet und bin hinter einem trecker hergefahren. zitternt wie espenlaub. ich hab mich den rest des tages im schlafzimmer eingesperrt. mit der hoffnung das er bald zur arbeit fährt.

ich habe beschlossen diese beziehung zu beenden, ich werde mir mein leben und mein lachen wieder zurück holen. ich habe noch nie mit einem koleriker zu tun gehabt und muss wirklich sagen das ich diesen menschen total unterschätzt habe. diese spielchen die er mit mir abzieht, wie sie mich verändert haben, die hoffnung die ich vergebens hatte, das alles gut wird.. das alles für leere und sinnlose versprechen.. ich weiss was zu tun ist..!!

wie aber bringe ich ihm das bei? ich hab ihn schon mehrfach rausgeschmissen, mit der polizei gedroht, seine sachen gepackt, aber er geht nicht. er tut es einfach nicht.. ich werde ihn nicht los. mittlerweile hab ich auch echt angst davor weitere schritte zu gehen da er immer unberechenbarer wird. er ist ein furchtbarer mensch!!!! und ich hasse ihn!! von seiner familie kann ich mir keine hilfe erhoffen, da ich sowieso ein schlechter mensch bin und sie mich nicht mögen. bei meiner familie hab ich angst sie da mit hinein zu ziehen weil meine eltern gerade wieder gesund sind (krebs, burn out.......)

ich muss ersteinmal klare gedanken fassen können, meinen kopf frei bekommen und dann werd ich handeln.. und handeln müssen, das weiss ich.

danke für´s lesen, das schreiben hat mir schon etwas geholfen..

Beitrag von gh1954 04.05.11 - 22:18 Uhr

>>>mein freund ist ein koleriker, durch und durch. <<<

Ab dieser Stelle hätte ich eigentlich gar nicht weiterlesen müssen.

Wenn ich so lese, was bei euch alles schon vorgefallen ist, frage ich mich, wieso du noch ein Baby hast.

Wenn du ihn nicht los wirst, musst du selber gehen. Glaubst du nicht, dass deine Eltern dir helfen könnten? Wenigstens am Anfang?

Beitrag von ??..??..?? 04.05.11 - 22:31 Uhr


als ich ihn kennenlernte war er nicht so. es hat sich im letztdem jahr so entwickelt, von heut auf morgen.

plötzlich hab ich ihn nicht mehr wieder erkannt.

ich weiss nicht was genau ihn so verändert hat. er war mal ein toller, liebevoller, lachender mann.

meine eltern müssen erstmal selbst wieder zurecht kommen. das alles wäre zuviel für sie. sie haben selbst soviel durch.

Beitrag von gh1954 04.05.11 - 22:46 Uhr

Von heute auf morgen ändert sich normalerweise der Charakter nicht. Ist denn etwas vorgefallen? Arbeitslosigkeit oder ist ihm das dritte Kind zuviel?

Beitrag von lemon007 04.05.11 - 22:20 Uhr

Huhu,

och mensch, laß dich erstmal drücken. Es muss schwer sein, gerade mit 3 Kindern. Trenn Dich, du schaffst das. Ich war auch mit so jemandem zusammen und habe gedacht, dass er nie Ruhe gibt, wenn ich mich trenne. Er schien wie besessen zu sein. ABER, es war nicht so. Schnell war eine andere "Dumme" gefunden. Er hat zwar noch 3-4 mal versucht, wieder zurückzukommen, ich habe ihn aber nicht genommen. 1000 mal habe ich gedroht mich zu trennen, klar, als es soweit war, hat er es erst nicht ernst genommen.

Männer orientieren sich so schnell neu, zumindest solche. DIE können nämlich nicht alleine bleiben.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Jetzt denke ich, ich hätte mich viel eher trennen sollen. Allein schon für meine Tochter. Ich war auch noch sehr jung.

LG

Beitrag von razyfazy 04.05.11 - 22:39 Uhr

In deinem Fall ist der richtige Schritt nur eine Trennung, begrabe die Hoffnung das es bergauf geht. Du wirst selbst dadurch aggressiver und es schleichen sich immer mehr Fehler ein gegenüber den Kindern sowie auch beim Autofahren was tödlich enden könnte.

Tue Dir selbst und deinen Kinderen den Gefallen, zur Not gehe ins Frauenhaus oder versuche eine Einsweilige Verfügung zu erlangen das er sich Dir keine 500m mehr nähern darf.

Ich wünsche Dir Erfolg.

Beitrag von auchdurch 04.05.11 - 23:22 Uhr

ich hasse es solche Geschichten zu lesen,da ich es selber zu spühren bekommen habe,bei mir war es jedoch noch etwas schlimmer,wenn ich ihm widersprochen habe oder meine Meinung gesagt habe,gabs derbs auf die fresse und viel schlimmer!!!!
Ich glaube da steckt mehr dahinter wie nur "koleriker" und glaub mir,denen ist nicht zu helfen,es sei denn die wollen es wirklich...
weisst du,das Problem bei denen ist; mit Sicherheit tut denen es hinterher leid,und bestimmt schämen die sich auch,doch sobald die ausser Kontrolle geraten sind die wie im rausch,ich vergleich das immer gerne wie ein hungriger Löwe im Käfig! leider bist du seine Beute!!!
du hast die möglichkeit dich von ihm noch heute zu trennen,oder rauszuschmeissen...hast du ihm schon ein Ultimatum gestellt??? (bezweifle das es was nützt) wäre auch nur reine verschwendung deiner Nerven...es ist schwer sich zu trennen,schliesslich habt ihr ja auch schöne Momente...aber was bringen diese schönen Momente wenn du dich nicht mehr wohl fühlst,unwohl fühlst wenn er nach Haus kommt,weil du nicht weisst was dich erwartet,das schlechte Gewissen deinen Kindern gegenüber (gehe mal davon aus das du es hast) ...man fühlt sich nur noch ausgelaugt,kaputt und schwach...was ist mit dein Selbstwertgefühl? hast du noch eins oder hat er es dir auch schon genommen? ich könnt dir soviel schreiben,aber du weisst dir am besten selber zu helfen

P.s es gibt auch hilfsorganisationen für Frauen

lg