Stromanbieter wechseln/ Tarifrechner

Archiv des urbia-Forums

Forum: Energie sparen

Willkommen im Forum Energie sparen. Hier diskutieren wir, wie wir gesünder leben und viel Energie und Geld sparen können. Mit kleinen Schritten können wir unseren CO2-Bilanz um 10% innerhalb eines Jahres reduzieren. Und darum geht es hier: Welche kleinen Schritte machen Sie? Welche Fragen und Ideen haben Sie? Jeden Donnerstag schauen Energiesparberater hier ins Forum, um Ihre Fragen zu beantworten. Jede(r) BeraterIn ist in einer Umweltorganisation engagiert. Wir arbeiten ehrenamtlich und freuen uns auf Anregungen und Fragen. Mehr Infos lesen Sie auf 10:10 Deutschland.

Viele tolle Tipps zum Energiesparen finden Sie in unserem Artikel Umweltschutz im Familienalltag und auf unserer 10:10 Checkliste der urbia-Familie zum Ausdrucken. Hier können Sie lesen, was das urbia-Team zur CO2-Reduktion unternimmt.

Beitrag von snoopyeva 04.05.11 - 22:23 Uhr

Hallo!

Ich habe heute mein Glück mit Stromtarifrechnern probiert. Soweit so gut.
Allerdings zeigt der mir leider einen falschen Tarif an bei meinem Anbieter (EnBW Aktiv Privat). Ich zahle weniger als der Rechner angibt. Obwohl die genaue Tarifeinstellung richtig ist. (UND:Nein, ich bin nicht per Du mit dem Chef des Stromanbieters:-p)
Wenn ich dann all diese Häkchen aus der Liste nehme wie Bonuszahlung, Kaution.... sind alle Anbieter teurer. Laut diesen Rechnern spar ich dann aber immernoch gegenüber meinem Anbieter. Aber das stimmt ja gar nicht.
Außerdem ist es bei vielen Anbietern ja nur im ersten Jahr durch die ganzen Bonuszahlungen sehr billig.

AHHHHHHHHHHH ich dachte, daß sei sooo einfach Stromanbieter wechseln und sparen.

Woher krieg ich denn jetzt raus, ob es nicht doch einen billigeren Anbieter gibt?


Lg, eva

Beitrag von wemauchimmer 05.05.11 - 08:36 Uhr

Naja, die Stromtarife sind halt dauernd in Bewegung und diese Portale zeigen Dir den aktuellen Stand. Es kann also einfach so sein, daß die EnBW eine Strompreiserhöhung plant, die hier eben schon eingerechnet ist. Oder daß ein Neukunde schlechtere Konditionen bekommt als Du seinerzeit. Letztlich finde ich schon, daß man real gegenüber EnBW spart (sind auch in deren Gebiet), und zwar deutlich. Der Aufwand hält sich doch in Grenzen (online-Vertragsabschluß, meist noch ein bisschen hin und her bis es dann geklappt hat...). Und wenn Du dann am Ende z.B. 10 Euro im Monat sparst, ist das doch auch nicht schlecht. Es kommt ja letztlich kein anderer Strom aus der Leitung.
LG

Beitrag von luccielein 07.05.11 - 11:15 Uhr

Du kannst auch mal auf www.strom-mal-sparen.de schauen. Ich habe hier vor ca. 3 Monaten einen Stromanbieterwechsel vollzogen und spare damit 170 Euro jährlich ein.

Beitrag von rolandvetter1010 13.05.11 - 12:17 Uhr

Hallo eva,

wenn ihr auf der Suche nach dem für euch günstigstem Anbieter seid, sind die Hauptkriterien der kWh Preis und die monatliche Grundgebühr. Das lässt sich auch gut mit eurem bisherigen Tarif vergleichen.

Ich würde von Kaution, Vorauskasse, Mindestvetragslaufzeit und all den gut klingenden Bonusse die Finger lassen. Das macht nur Sinn, wenn ihr euch jedes Jahr auf's Neue damit beschäftigen wollt und somit jeweils die Vorteile ausschöpfen könnt.

Abraten würde ich von Anbietern wie Flexstrom, Priostrom, SuperEnergie, Hitstrom und Stromio. Diese Anbieter machen alles um bei den Vergleichsrechner ganz vorne zu erscheinen. Frei kWh und Bonus bis 250 Euro sind an der Tagesordnung. Dafür läuft der Vertrag 24 Monate und im zweiten Jahr wird richtig kassiert. Das ist eigentlich eine Mogelpackung und gehört verboten. Wenn ihr nach den kWh Preisen schaut, liegen die bei diesen Anbietern gerne mal über 30 Cent und auf zwei Jahre gerechnet zahlt ihr mehr als beim bisherigen Anbieter.

In deinem Fall würde ich mich bei den Stadtwerken umsehen. Das sind (meistens) seriöse Unternehmen, die Preise passen und sie sind in der Region.

Zum Beispiel: Stadtwerke Tübingen TüStrom Online 20,99 Cent/kWh und 4,- Euro monatlich, Keine Mindestvertragslaufzeit. Zwar kein Neukundenbonus, aber Zahlen mit denen sich rechen lässt, gute Preise, ein "seriöses" Unternehmen und ihr kommt schnell raus, wenn ihr wollt.
Der Strommix besteht aus 52% fossilen Energieträgern und 18% Kernkraft und immerhin 30% erneuerbaren Energien.

Wenn ihr mithelfen wollt die Stromwende einzuleiten und 100% (echte) erneuerbare Energien wollt, bleiben eh nur 4 Anbieter. Da bieten sich für euch regional natürlich die Stromrebellen von den Elektrizitätswerken Schönau an. (23,90 Cent/kWh und 6,90 Euro monatlich). Oder den günstigsten der vier guten, Naturstrom (22,50 Cent/kWh und 7,95 Euro monatlich). Die beiden können wahrscheinlich nicht mit eurem jetzigen Tarif konkurrieren, bewirken aber was und das Geld ist in guten Händen.

Beitrag von matthiaskruemmel1010 13.05.11 - 22:55 Uhr

#winke

Beitrag von climate-couching 16.05.11 - 14:02 Uhr

Hallo Eva,

wie bei allen Kaufentscheidungen ist nicht nur der Preis ein wichtiges Argument. Stiftung Warentest hat 2009 Stromtarife untersucht und dabei festgestellt, dass Ökostromkunden zufrieden oder sehr zufrieden mit ihren Stromlieferanten waren.

Den Test findest Du hier: http://www.test.de/themen/umwelt-energie/test/Stromtarife-Oekostromanbieter-vorn-1807897-1805384/
In der Regel gibt es die Testhefte auch in jeder Bibliothek.

Gerade der Atomunfall in Japan hat gezeigt, es ist wichtig, wie unsere Produkte und nicht zu Letzt auch der Strom hergestellt werden. Und vergleichen wir die Kosten die nun entstehen, wiegen wir die Gefahren die in der Atom- und Kohleverstromung stecken gegeneinander ab, dann sollte uns das ein echter Ökostromtarif schon wert sein. Und da gibt es derzeit vier, die wirklich nachhaltig arbeiten. Gerade im Hinblick auf die Fragen, die uns unsere Kinder in Zukunft stellen werden, sollte uns ihre Zukunft das wert sein.

Mehr Informationen unter http://www.climate-couching.com/Strom.html
Und mit einem Ökostromtarif, macht das Stromsparen dann auch wirklich Sinn.

Viele Grüße vom Klimasofa
Anke

Beitrag von abendstern1001 28.05.11 - 15:07 Uhr

Hallo,

ich kenn jemanden, der sich damit auskennt. Im Netz findest du die Telefonnummer. www.co2-concept.de/private

Viel Erfolg!