Ich bin so stinkesauer!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von christiane2501 05.05.11 - 06:41 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,
am frühen morgen schon stinkesauer, hab eben bei meiner Salonchefin agerufen und bescheid gesagt das ich heute nich kommen kann, weil ich die ganze Nacht durchgekotzt hab, mich wie durch den Allerwertesten gezogen fühle und total verschnupft bin, wollte eigentlich nur heute und morgen Krank machen, einfach um mich mal wieder richtig zu erholen, wegen dieser sch...Erkältung, die zerrt ganz schön an meinen Kräften und das einzigste was die zu mir am Telefon sagte war: "na da muss ich zusehen wie ich hier heute alleine zurecht komme!!!"Ich bin so sauer, ich muss nun mal an mich und meinen Krümel denken und nich immer nur an die Arbeit, wer hilft mir denn wenn was ernstes mit dem Krümel ist?????????Ich hasse diese Abeitsstelle so, keiner hat verständnis für Schwangere, ich bin froh wenn ich da endlich weg bin, so nun hab ich entschlossen das ich die ganze nächste Woche auch noch Krank machen werde, sowas lass ich mir nicht gefallen!!!Ist mir egal wie die da zurecht kommen!!!!
Sorry fürs viele #bla #bla, aber das musst ich mal loswerden, mein Freund ist leider schon auf Arbeit, ihm kann ich es nicht mehr erzählen!!!

Lg Chrissi + Krümel 17.ssw

Beitrag von feroza 05.05.11 - 06:43 Uhr

#liebdrueck

gab es nicht noch den Spruch : wer sss ist, ist noch lange nicht krank! ???

Reg Dich über sowas nicht auf, und "schieb ne ruhige Kugel..." :-p


#winke

Beitrag von surfmolch 05.05.11 - 06:57 Uhr

Guten Morgen,
jaaaa das ist nicht immer leicht mit den lieben AG...
Ich habe auch gerade die Hölle auf Erden,weil ich 12 Monate Elternzeit einreichen möchte....da gibt es endlos-Diskussionen...
Aber einfach Rücken gerade und sich stark machen für das,was man will und für richtig hält!!!
Men weiß selber am besten,was für einen gut ist und das sollte man auch vertreten,egal was der AG sagt.
Gute Besserung,
Lg,
Britta

Beitrag von windsbraut69 05.05.11 - 09:53 Uhr

Die TE plant aber, krank zu feiern, weil sie eingeschnappt ist.

Beitrag von lavendula80 05.05.11 - 12:35 Uhr

Ich bin entsetzt was für Antworten man hier liest...leider gibt es tatsächlich Arbeitgeber die kein Verständnis haben wenn man krank ist,und letzendlich ist es nicht ihr Problem das sie wegen ihrer Krankheit ausfallen muss,das weiss jeder Arbeitgeber schon bevor er ein Vertrag unterzeichnet das es auch mal zu einem Angestellten-ausfall kommen kann...
warum sollte sie sich krank hinschleppen? schliesslich zahlt man heutzutage genug Beiträge,wird unterbezahlt und sich dann noch den Arsch aufreissen???!!! und dann kriegt man nicht mal ein "gute Besserung" zu hören!!!! Vllt werde ich für die Leistung bezahlt,das heisst aber noch lange nicht das man mit einem Angestellten respektlos umgehen darf,auch in einem Unternehmen ist es ein geben und nehmen!

Beitrag von goldengirl2009 05.05.11 - 06:56 Uhr

Guten Morgen,

ich kann Deine Chefin schon verstehen,nun muss sie wirklich sehen wie sie alleine klar kommt.
Du willst weiter krank machen weil sie angesäuert ist ?
Na Dich möchte ich nicht als Angestellte haben.

Schaff klare Verhältnisse und kündige am besten, ach nein,die Vorteile die Du durch Deinen Arbeitsvertrag hast möchtest Du sicher nicht verlieren.

Gruß

Beitrag von johannab. 05.05.11 - 06:59 Uhr

Hallo,

sehe das genau wie Du. Bin selber Selbständig und solche Mitarbeiterinnen möchte ich auch nicht haben.
#winke

Beitrag von purzelchen29 05.05.11 - 08:34 Uhr

#pro#pro

Seh ich auch so.

Beitrag von windsbraut69 05.05.11 - 09:53 Uhr

Das sind die Angestellten, denen überhaupt nicht klar ist, woher das Geld kommt, das am Ende des Monats pünktlich auf dem Konto zu sein hat...

Gruß,

W

Beitrag von zaubermaus666 05.05.11 - 07:01 Uhr

Hallo!

Also du bist nun stinksauer, weil deine Chefin dir nicht ne Wanne voll Mitleid rüber schiebt, sondern schaut, wie sie nun alleine klar kommt?

Kann ich wirklich nicht verstehen!
Versuch doch mal ihre Seite zu sehen...!

Und nun willst ne ganze Woche krank machen???
Ich find dein Verhalten echt kindisch.... #gruebel

Beitrag von humanianimi 05.05.11 - 07:01 Uhr

Naja krank sein ist doch ok, da kann keiner was dazu und da muss Deine Chefin mit leben ..... aber krank machen finde ich schon eine Frechheit.

Lösch lieber mal Dein Bild aus dem Profil, nicht dass Dir das noch Probleme bringt ..... man weiß ja nie wer so alles hier mitliest.#zitter

Beitrag von christiane2501 05.05.11 - 07:12 Uhr

Das hat mit Mitleid bekommen nichts zu tun!!!
Jaja, ist klar das Arbeitgeber so denken!!!
Naja egal, muss hier nicht rumdiskutieren, für mich hat ja auch keiner verständnis, warum soll ich für meinen Arbeitgeber verständins haben, die hat gestern gesehen das es mir nicht gut ging...aber egal, drescht nur alle auf mich ein, ist sehr gut fürs Selbsbewusstsein und die Nerven!!!

Beitrag von humanianimi 05.05.11 - 07:21 Uhr

Krank machen, um der Chefin mal eins reinzuwürgen ist einfach eine Frechheit.

Da sollte man sich nicht wundern, wenn man kein Verständnis bekommt.

Beitrag von johannab. 05.05.11 - 07:38 Uhr

Du solltest bei allem was Du tust und machst auch daran denken, dass es ein Leben nach der Elternzeit gibt. Dann wirst Du froh sein, wenn Deine Chefin oder überhaupt irgendwer Dir eine Stelle anbietet. Wenn Du es Dir jetzt schon verscherzt, dann stehen die Chancen schlecht würde ich sagen. Ist wirklich nicht böse gemeint und die Hormone spielen Dir vielleicht auch gerade einen Streich, aber überdenken würde ich das ganze noch einmal. Am Ende des Tages reisst Du Dich vielleicht doch etwas zusammen, gehst im Guten in die Elternzeit und hast Deine Stelle garantiert, wenn Du aus der Elternzeit kommst.
#winke

Beitrag von windsbraut69 05.05.11 - 09:56 Uhr

Ja, möchtest Du hier bestätigt werden, dass es völlig okay, ist, blau zu machen, weil Deine Chefin sich nicht gefreut hat, dass Du Zuhause bleibst?

Beitrag von sabinelindmeier 05.05.11 - 07:18 Uhr

Guten Morgen,
ich verstehe echt nicht, wo das Problem liegt. Der Spruch deiner Chefin ist doch nicht schlimm. Was soll sie sonst sagen?
Und wenn du froh bist, wenn du dort endlich weg bist, kannst du jederzeit kündigen.

Viele Grüße Sabine

Beitrag von elsa345 05.05.11 - 07:28 Uhr

#contra

Dich als Angestellte zu haben, ist Strafe genug für Deine Chefin.

Beitrag von hasi1977 05.05.11 - 07:42 Uhr

Ich weiß genau was Du meinst.

Entgegen der Äußerungen der anderen Damen hier, sag ich Dir: Ruh Dich ne Woche aus und denn ist gut, egal was Deine Chefin denkt.

Ich konnte mir am Anfang auch Sprüche anhören wie: "Waren Sie schon immer so oft krank, oder erst jetzt?" ,oder: "Na das ist aber nicht schön. Wer soll denn jetzt das und das machen?" Und das Ende vom Lied: Beschäftigungsverbot :-p

Ich wünsche mir auch mehr Verständnis von Arbeitgebern bei einer SS, aber man kann sie ja auch verstehen, da sie ja auch zusehen müssen wie sie klar kommen...

Alles Gute weiterhin und lass Dich nicht ärgern, das ist auch nicht gut für den Krümel.

#winke

Beitrag von binchen-1501 05.05.11 - 10:32 Uhr

Ich kann Dich gut verstehen...krank "machen" bringt allerdings garnix!!
Du machst dir nur gedanken..schlechtes gewissen usw.
wenn deine chefin nur dich als angestellte hat muss sie damit rechnen das sie mal alleine ist...du bist kein roboter!!!
kleiner tipp, rede mit deinem gyn. über die situation, wie du dich fühlst. mal sehen was er dazu sagt...an erster stelle bist mal du wichtig und vorallem dein krümelchen!!!

ich habe auch bist zur 23. woche gearbeitet (bin Zahnarzthelferin), weil ich es freiwillig wollte, normalerweise hätte ich gleich zu hause bleiben müssen (infektionsgefahr), aber es ging mir sehr gut bis der arzt gesagt hat das es reicht und meine chefin hat zugestimmt :-)

Suche auch mit deiner chefin das gespräch in ruhe und unter 4 augen!!!
bleib sachlich und ruhig und schilder deine situation!!
entweder sie hat verständinis oder...das musst du dann wissen was für dich gut ist!!!

also viel erfolg, reg dich nicht auf...ist nicht gut fürs krümelchen!!!

lg #winke

Beitrag von sunshine-1981 05.05.11 - 08:02 Uhr

Naja, was hast du erwartet? Begeisterungsströme?

Lese jetzt aus deinem Posting nicht heraus, dass sie sagte du sollst trotz Krankheit arbeiten kommen oder dir irgendwelche großen Vorwürfe gemacht hat (das wäre natürlich nicht ok), aber als Chefin mal zu seufzen und zu sagen "Na, prima, dann muss ich jetzt mal sehen wie ich mit der Situation klar komme" kann ich schon verstehen...

Du erwartest Verständnis für deine Situation? Dann fang auch mal an, dich in anderer Leute Situation einzufühlen...

Gute Besserung #klee

Beitrag von seinelady 05.05.11 - 08:58 Uhr

ich finde deine einstellung nicht gut.
wäre ich dein arbeitgeber, na holla die waldfee.
krank sein ist eine sache, aber aus wut krank machen? wiel alt bist du?
ich habe krank gemacht in der schule, aber wenn es um arbeit geht sollte man sein kindisches verhalten mal überdenken, sei froh das du arbeit hast!

Beitrag von windsbraut69 05.05.11 - 09:52 Uhr

Sorry, natürlich mußt Du Zuhause bleiben, wenn Du krank (geschrieben) bist, ABER so wie Du an Dich und Dein Kind denken mußt, muß Deine Chefin auch an sich und ihren Salon denken, von dem Du ja im übrigen auch lebst....

So unangemessen hat sie ja nicht reagiert und dass sie sich nicht freut, jetzt allein da zu stehen, ist doch verständlich, oder?
Dein Trotzreaktion finde ich völlig daneben, Dein Arzt hoffentlich auch.

Gruß,

W

Beitrag von christiane2501 05.05.11 - 10:06 Uhr

Keine Angst, ich hab schon verständnis für meine Kollegen, klar kann ich das auch verstehen das sie jetzt alleine da stehen, aber ihr hättet den Ton hören sollen wie sie es gesagt hat, total erniedrigend und wenn ich mir jedesmal anhören darf das ich nur schwanger binm wie würdet ihr da reagieren?????????????????????????
Mir gehts wirklich nicht gut, hab auch erfahren das es ne voll fette Grippe ist, würdet ihr da arbeiten gehen, ich glaube kaum

Ich glaub mich haben hier einige total flasch verstanden, wenn ich es könnte würd ich den Beitrag löschen, weil mich hier so fertig machen zu lassen ist echt nicht schön, ich bin nicht so eine die wegen jedem kleinen Scheiß Krank macht, aber sowas macht mich einfach wütend, wenn ich dann noch so angepisst werde, weil ich jetzt mal in der ss krank werde, obwohl ich sonst nie krank war!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!I ch arbeite seid 6 Jahren in dem salon und bin jetzt grad das 3.mal krank, danke das ihr einschätzen könnt, was für eine tolle angestellte ich bin!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich hoffe ich hab mich jetzt korekt ausgedrückt und werde nicht wieder falsch verstanden!!!!

Beitrag von blumenkeks 05.05.11 - 10:36 Uhr

Ruuuuuhig Blut. Man kann ja nur auf das Reagieren, was geschrieben wird und natuerlich kennt keiner die Vorgeschichte und hat den Tonfall gehoert. Du brauchst dich vor niemandem zu rechtfertigen, deswegen: Tief durchatmen. Jeder hat seine Meinung. Wenn sie auf deine Situation nicht zutrifft ( wiegesgat, es ist ja alles anonym hier, deswegen kann das keiner genau wissen ), lass es abprallen.

Und jetzt packst du dich schoen ins Bett mit einem Buch, machst es dir fuer dich und dein Baby bequem und kurierst dich schoen aus. Mach was, was dir gut tut. Wenn du ne Grippe hast und es dir nicht gut geht, dann ab zum Arzt krankschreiben lassen. :) Gute Besserung und schoen runterkommen, okay?! :)

Beitrag von windsbraut69 05.05.11 - 10:50 Uhr

"ich bin froh wenn ich da endlich weg bin, so nun hab ich entschlossen das ich die ganze nächste Woche auch noch Krank machen werde, sowas lass ich mir nicht gefallen!!!Ist mir egal wie die da zurecht kommen!!!! "

Wie soll man DAS denn falsch verstehen?

  • 1
  • 2