23 Stunden Rooming-in

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julie1108 05.05.11 - 08:55 Uhr

Guten morgen ihr Lieben,

hätte mal zwei Fragen an euch: 1. Bei uns im Krankenhaus gibt es wohl nur 23 Stunden Rooming-in, von 7.00-8.00 Uhr muss man die kleinen Zwerge dann wohl in den Kinderraum geben. Darf ich denn dann trotzdem jederzeit zu meinem kleinen Schatz rein? Finde den Gedanken irgendwie komisch, wenn er dann schreit, dass ich dann nicht bei ihm bin, wenn er z. B. vorher noch nicht gestillt wurde oder so und dann Hunger hat? Oder darf man diesen Kinderraum dann nicht betreten?

2. Außerdem wollte ich fragen, wie die 3 Tage gerechnet werden (ich weiß, das ist bestimmt immer unterschiedlich), aber sind das nur zwei Nächte ab Geburt, die man im Krankenhaus bleiben muss oder 3? Ich hasse es im Krankenhaus schlafen zu müssen.

Danke für eure Antworten und LG

Beitrag von nanunana79 05.05.11 - 09:01 Uhr

Hey,

ich denke mal die Kleinen dann im Babyzimmer sein sollen, weil dann die Kinderärzte nach Ihnen sehen. Wenn Dein Kleines dann schreit bringen die Schwestern die Kleinen schon zu Dir.

Ich habe bei meinem Großen montags um 17:00 entbunden und bin dann donnerstags nach Hause. Ich denke, das hängt davon ab wann Du entbindest und wie es Dir danach geht.

LG

Beitrag von julie1108 05.05.11 - 09:04 Uhr

Hi,

ja ich denke auch, dass das ist, weil die Kinderärzte kommen, aber wenn sie ihn mir bringen würden, wenn er schreit, würde mich das beruhigen. Du musstest aber recht lange drin bleiben, hilfe, habe ein Horror vor Krankenhäusern. War letztens erst drin :-(.

LG

Beitrag von zaubermaus211 05.05.11 - 09:06 Uhr

Ich bin mir nit ganz sicher,
aber du MUSST doch garnit im KH bleiben. Also ich glaube nur 6 Std. nach der Geburt! Gegen deinen Willen darf dich keiner festhalten.

Und auch bei nur 23 Std Rooming In, darf dir doch sicherlich keiner "verbieten" bei deinem Baby zu sein..
Aber diese Fragen kann dir doch sicherlich das KH beantworten..

Alles gute

Beitrag von julie1108 05.05.11 - 09:09 Uhr

Hi,

ja ich weiß, dass ich nur 6 Stunden bleiben müsste, aber es ist mein erstes Kind und da finde ich 6 Stunden doch etwas wenig, habe ja noch nie gewickelt und gestillt, aber 3-4 Tage find ich dann schon wieder lange :).

Ich hoffe, dass mir keiner verbietet, bei meinem Kind zu sein, das stelle ich mir schrecklich vor.

Danke und LG

Beitrag von 19katharina90 05.05.11 - 09:16 Uhr

keine Angst es darf und wird dir keiner verbieten bei deinem Kind zu sein :)
#liebdrueck

Beitrag von arelien 05.05.11 - 09:07 Uhr

Moin ,

Also wegen den Rooming In habe ich keine Ahnung..Hatte mein Baby 24 Stunden bei mir..Zwischendurch kam die Schwester wohl mal um ihn zu wickeln und Temperatur zu messen (Er kam Silvester bei dickstem Schnee).

Mein Sohn kam mittags kurz vor eins...Aber ich musste trotzdem so zu sagen drei volle Tage da bleiben..Er kam Donnerstags und Sonntags wurde ich entlassen.

Beitrag von anna81 05.05.11 - 09:08 Uhr

Hallo,

ich bin selber Kinderkrankenschwester auf einer Wochenbettstation.
Bei uns gibt es allerdings 24h-RoomingIn.

Bei uns kannst du jederzeit zu deinem Kind, ist ja auch deins #schein
Ebenso bei ärztl. Untersuchungen oder bei schwesterl. Pflege-u. Kontrollarbeiten (wie z.B Gewichtskontrolle) dürfen selbstredend Mutter und Vater dabei sein.

Nur Familienangehörige dürfen bei uns nicht ins Kinderzimmer, um möglichen Infektionen der anderen Babies vorzubeugen.

Du "musst" auch nicht im Krankenhaus bleiben, könntest ambulant entbinden.

Die "3-tage-Regel" bzw. 48 Std bezieht sich einzig und allein auf den Vorteil, die U2 gleich in der Klinik mitzunehmen.
Sonst müsstest du mit Baby gleich wieder los.

Aber ohne Probleme zwingt dich niemand, 3 tage in der Klinik zu bleiben (ausgenommen natürlich bei einer Sectio ;-))

LG und alles #klee

Anna

Beitrag von julie1108 05.05.11 - 09:11 Uhr

Danke für die Antwort. Na dann bin ich ja beruhigt. Wird ja da auch so sein, hoffe ich.

Danke und LG

Beitrag von lacura 05.05.11 - 09:16 Uhr

Guten Morgen,

genauso ist dass auch, wenn du gehen möchtest dann sag einfach Bescheid, die Schwestern machen dann alles fertig und evtl. schaut nochmal n Arzt drüber(oder die Visite abwarten).

Dann kannste du gehen ob nach einem oder drei Tage, ich werde auch gehen wenn mir danach ist.

Gruß

Beitrag von larsmama09 05.05.11 - 09:19 Uhr

hallo,
also ich hatte den kleinen auch 24std bei mir auf dem zimmer.

und ich habe sonntags um punkt 19 uhr entbunden und mittwochs morgens um 10 bin ich entlassen worden.

lg

Beitrag von didyou 05.05.11 - 09:20 Uhr

Huhu #winke

also ich habe gerade frisch entbunden und bei uns im KH war das nicht so. Also man konnte seine Kleinen abgeben wenn man z.B. duschen wollte oder nachts mal eine Mütze voll Schlaf. Aber es gab keine festen Zeiten wo man die Kinder abgeben musste. Ich würde mir das auch nicht vorschreiben lassen um ehrlich zu sein. Immerhin ist es ja mein Kind und ich wollte ihn immer bei mir haben. Vielleicht ist es, wie meine Vorschreiberin schon gesagt hat aber auch wirklich so, dass dann Untersuchungen gemacht werden, aber da wirst du mit Sicherheit dabei sein dürfen. Vielleicht werden die Kleinen in der Zeit bei dir im KH auch frisch gemacht und da werden sie dir bestimmt auch die wichtigsten Handgriffe zeigen. So war´s zumindest bei mir/uns. War auch froh drum, weil er ja auch mein erstes Kind ist.

Wie das mit der Rechnung ist kann ich dir nicht sagen. Mein Kleiner wurde am 30.04. um 03:42 Uhr geboren und am Montag bin ich dann nach Hause. Ich wollte eben die U2 noch im KH machen lassen, damit ich mir keinen Stress wegen dem Kinderarzt machen musste. Soweit ich weiß darfst du aber auch nach wenigen Stunden nach Hause wenn du das willst.

Ich finde KH auch schrecklich! Aber ich muss ehrlich sagen, dass die Zeit total schnell vergangen ist. Allein schon weil man ja viel Zeit damit verbringt seinen kleinen Schatz anzugucken :-)

Wünsch dir alles Gute.

LG Didyou mit Ben, der gerade neben ihr schläft #verliebt

Beitrag von butter-blume 05.05.11 - 09:27 Uhr

Hallo,

wenn es dir nicht passt im KH zu sein, dann kannst du auch ambulant entbinden und ein paar Stunden nach der Geburt einfach wieder nach Hause fahren! Dann kannst du rooming-in machen so lange du willst! ;-)

Der einzige Nachteil ist, dass du zu der U2 dann zum Kinderarzt fahren musst, normalerweise wird sie vor der Entlassung im KH gemacht. Deine Nachsorge kann deine Hebi bei dir zu Hause machen...

Lg Butter-blume, die bis nach der U2 im KH bleiben möchte - im Familienzimmer!

Beitrag von gingerbun 05.05.11 - 09:41 Uhr

Hallo,
also ich würde drauf bestehen dass ich mein Kind 24 Stunden bei mir habe oder selbst bestimmen wenn ich es mal ins Kinderzimmer stelle.
LG!
Britta

Beitrag von banane2008 05.05.11 - 09:43 Uhr

hallo,

du MUßT überhaupt gar nicht im kh bleiben wenn du das nicht willst und alles in ordnung ist mit euch...

wieso kommt für dich keine ambulante geburt in frage?

dann umgehst du auch die sache das dir das kind "weggenommen" wird und überhaupt den ganzen kh-stress!

ich war bei meiner ersten geburt auch für 5 tage im kh und es war der horror...super anstrengende nächte weil die anderen babys im zimmer so geschrien haben...ständig kommt jemand anders und will was von dir...

bei der 2. geburt war ich bei meiner hebi in der praxis, mein sohn ist 8:46uhr geboren, danach hat sie mich versorgt, dann haben wir ein ganz tolles frühstück gehabt und danach sind wir nach hause gefahren!
ein wahrer geburtstraum!

jetzt bin ich mit unserem 3. kind schwanger und werde, wenn nichts dagegen spricht, wieder bei meiner hebi entbinden!

lg christiane, die auch nicht so der kh-typ ist!

Beitrag von juliz85 05.05.11 - 09:52 Uhr

ich denke auch eher, dass das heißt, du darfst dein baby nicht länger als eine stunde abgeben, aber wenn du es willst, kann es immer bei dir sein! kannst ja auch ambulant entbinden, wenn alles io ist und du dich fit fühlst. überlege ich auch, und auch sonst, kannste jederzeit, ab 4 stunden nach der geburt gehen, wenn alles ok ist mit dir und dem baby!

Beitrag von babsi1972 05.05.11 - 10:00 Uhr

Also ich hätte es genosse meine Kleine für ne Stunde abzugeben. So wäre das Duschen und Frühstück sicher entspannter gewesen.
lg
Babsi