1,5 jahre alt... flasche nachts!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von babyglueck09 05.05.11 - 09:57 Uhr

hi!
unsere maus wird am sontag 18 monate alt und verlangt seit dem der erste zahn da ist (mit 14,5 monaten) nachts öfter nach einer flasche, obwohl sie aber tagsüber gut gegessen hat.
manchmal 3 nächte nicht, dann wieder 2 hintereinander schon... einfach komisch.
sie hat aber richtig hunger. tee/wasser lehnt sie ab. sie trinkt dann ca. 150 - 170 ml 1er milch!
ich weiss, dass es hunger ist, da ich mal versucht hab ihr eine flasche zu geben, als sie nicht mehr aufgehört hat zu weinen und da wollte sie keine. also war das auch kein hunger.

der kinderarzt hat gesagt, dass die milch bis zum 2. geburtstag kein problem ist, aber ich möcht doch nicht, dass sie so oft nachts die flasche will. letzte nacht hab ich mich 20 minuten mit laura beschäftigt um sie abzulenken und versucht sie wieder hinzulegen, aber es hat nichts funktioniert. um 1:15 hab ich ihr dann die flasche gemacht, hab sie währenddessen gewickelt, hab sie aufstossen lassen und sie hat seelenruhig bis 8:30 weitergeschlafen. es war also HUNGER!

lg

Beitrag von sarahjane 05.05.11 - 10:04 Uhr

Wenn ein Kind Hunger/Durst hat, sollte man auch für entsprechende Sättigung sorgen.

Viele Kleinkinder holen sich nachts, was sie tagsüber wegen all der neuen Eindrücke nicht zu sich nehmen.

Einsermilch kannst Du nach Bedarf geben. Und mit den richtigen Hilfsmitteln ist ein Fläschchen im Nullkommanichts zubereitet.

Achtet weiter auf ausreichende Zahnhygiene und gebt dem Kind, was es braucht.

Beitrag von babyglueck09 05.05.11 - 10:14 Uhr

.... wir haben oben im bad ja auch immer schon heisses wasser in der thermoskanne und alles. also das ist ja kein problem zum herrichten. es geht mir nur drun, dass sie ja bis 14,5 monate super durchgeschlafen hat. und sie isst ja tagsüber super! drum versteh ich es ja nicht, dass sie nachts auch was verlangt! wie gesagt... nicht jede nacht!
wir putzen morgens und abends mit zahnpasta die zähne, also das passt ja auch! :-)
sie ist meiner meinung nach echt viel sogar tagsüber. mit 18 monaten hat sie "nur" 10,5 kg (stand dienstag). sie liegt sogar ein wenig unter dem durchschnitt!

lg

Beitrag von punkt3 05.05.11 - 10:27 Uhr

Vielleicht wächst sie grade? Oder steht kurz davor... Meine EUle hat auch immer enorm viel Hunger kurz vor ihren Wachstumsschüben. Und als sie so klein war, hat sie auch nachts noch nach der FLasche verlangt. Der kleine Bauch hat richtig geknurrt... Du machst das schon richtig: Wenn sie hunger hat, dann kriegt sie was!

Beitrag von babyglueck09 05.05.11 - 10:35 Uhr

danke für deine antwort. ich möchte nur nicht, dass es zur gewohnheit wird. ;-)

Beitrag von kathrincat 05.05.11 - 10:20 Uhr

wenn es huger hat bekommt es was

Beitrag von metterlein 05.05.11 - 11:55 Uhr

und wo ist jetzt dein problem/sorge??

gib ihr doch die flasche, solange sie sie braucht/will
ich hab auch3-4 monate vor dem 2.geb meiner tochter alles versucht ihr die nachtflasche abzugewöhnen... wir hatten alle stress damit, also haben wir beschlossen ihr einfach die flasche zugeben und alle sind zufrieden und können weiter schlafen. (hat also auch einen vorteil für mama :-p)

inzwischen hat sie von alleine beschlossen durch zuschlafen, ohne stress! ganz selten wacht sie noch auf und verlangt ihre milch, bekommt sie dann auch. (sonst haben wir eh nur terror)

machs dir und deinem kind doch einfach! ;-)

LG