Was soll ich machen´??:(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ines16 05.05.11 - 10:21 Uhr

Adrian will und will nichts trinken!

Und er brauch doch auch flüssigkeit auser die flasche milch:-(
Aber egal was ich ihm gebe er will es nicht habe wasser tee babysaft ect. ausprobiert nichts mag er!

Wir hatten ja auch die probleme mit dem essen aber solangsam mag er auch was essen ;-)

Aber dann muß er doch auch was trinken hab soger versucht übern löffel ihn was zu geben will er auch nicht ...


was meint ihr was kann ich denn noch machen ??

Beitrag von nina610 05.05.11 - 10:23 Uhr

Wieviel Milch bekommt er denn täglich???


LG Nina

Beitrag von ines16 05.05.11 - 10:25 Uhr

also normalerweiße 3-4 flaschen am tag!


Aber wollte jetzt halt anfangen es auf 2 flaschen zu reduzieren und ihm halt gläschen zu geben für die flasche!

Beitrag von nina610 05.05.11 - 10:29 Uhr

MEine Kleine ist nun 9 Monate. Bekommt jetzt mittlerweile nur noch morgens und abends ne 2er Milch a 210 ml... Mittags Gläschen.. Biete ihr dazu Wasser an.. Mal trinkt sie mehr, mal weniger.. Kinderarzt meinte, wichtig ist das sie die Milchflaschen trinkt, und wenn sie mal schlecht ißt am Mittag, dann gibt es eben noch ne Milch ( abe dann nur eine kleine Flasche ). Nachmittags gibts dann auch nochmal ein Obstgläschen...
Geh das bitte ganz ruhig an. Je gestresster du bist, umso mehr Stress ist das dann auch für deinen Kleinen... Er holt sich schon das was er braucht ( außer er ist krank o.ä. )...

Beitrag von pinkidinki 05.05.11 - 10:24 Uhr

Versuche ihm etwas mit dem Becher zugeben, hat bei meiner Freundin ihre ist 7 monate auch geklappt.
Hört sich verrückt an aber klappt.

und nicht aufgeben#liebdrueck

Beitrag von karra005 05.05.11 - 10:26 Uhr

Krieg dich mal wieder ein. Dein Kleiner ist erst 6 Monate alt!! Meine Maus ist jetzt 9 Monate und 1 Woche alt und trinkt auch nicht viel. Nur einige Schlücke, lass es am Tag 10-20ml sein... Und sie trinkt auch nicht jeden Tag was. Sie bekommt nur Mittags und abends brei, alles andere ist 1er Milch.

Mit der Babymilch ist genug Flüssigkeit gegeben. Und du kannst deinem Kind auch nichts aufzwingen.,Wenn es keinen Durst hat, dann ist das halt so. Zudem müssen Babys erst lernen zu unterscheiden zwischen Durst und Hunger. Warte doch einfach 1, 2, 3 Monate, dann versuch es noch mal. Wenn dein Kind mehr Brei, Essen bekommt, wird es sicher auch eher Durst verspüren oder merken dass es von Brei und Brot zwar satt wird, aber der Durst noch nicht gestillt ist.

Beitrag von julie-v 05.05.11 - 10:28 Uhr

Hallo hatte das selbe problem

trinklernbecher oder was ich immer mache (mit erlaubnis vom kia) ich gebe ihn normalen verdünnbaren fruchtsaft (stark verdünnt)

den mag er und trinkt ihn auch sehr gut - hab den marillensaft vom hofer - der ist auch bio und ohne konservierungsstoffe.

Lg Julia

Beitrag von yaisha 05.05.11 - 10:39 Uhr

Kurz gesagt: Nichts!

Es ist nicht schlimm wenn Babys nicht trinken, grad anfangs bekommen sie noch soviel Flüssigkeit aus der Milch und der Beikost dass sie das Gefühl Durst nicht kennen. Solange genügend richtig nasse Windeln da sind muss man sich da überhaupt keine Sorgen machen.

Erst wenn sie richtig vom Familientisch mitessen, also das was wir auch essen, oder viel "trockenes" (z.b. Brot), dann sollten sie auf jeden Fall trinken und dann fangen die meisten auch ganz freiwillig an, eben weil sie Durst haben ;)

Das alles hat mir übrigens mein KiA gesagt, weil meine Kleine (fast 10 Monate) auch nichts trinkt egal was, egal woraus. (außer der Milchflaschen morgens und abends)

Also alles gut bei deinem kleinen Adrian ;-)

Lg
Yaisha