Wer ist sofort nach Ausschabung wieder schwanger geworden?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von rosenrot6699 05.05.11 - 10:39 Uhr

Hallo, ihr Lieben!

Wer von Euch ist denn im 1. oder 2. Zyklus nach der Ausschabung schwanger geworden und auch geblieben?

Ich hatte am 21.04. meine Ausschabung nach MA in der 8. SSW (festgestellt am 12.04.; natürlicher Abgang wollte sich leider nicht einstellen). Am 03.05. nun hat mein FA eine Gebärmutterschleimhaut im Aufbau gesehen und auch festgestellt, dass der linke Eierstock aktiv ist und wohl am nun bevorstehenden Wochenende schon mit einem ES zu rechnen ist. Und wenn wir #sex haben wollten, dann wäre jetzt eine gute Zeit.

Mein HCG lag gestern bei 80. Er meinte, es sei keine Nachkontrolle mehr erforderlich, alles im grünen Bereich.

Dass das alles so schnell geht hätte ich nicht gedacht.

Ist denn von Euch vielleicht tatsächlich jemand schon im 1. Zyklus, also praktisch ohne Mens nach AS wieder erfolgreich ss geworden?

Ich habe seit dem 24.04. leichte, wirklich minimale Blutungen und finde am Toilettenpapier noch immer kleinste Gewebefetzchen, wohl von der AS. Sry für diese Details.

Heut Früh habe ich aber schon Zervixschleim festgestellt, zwar wenig, aber er ist da. Auch darin etwas Gewebe.

Ich bin gespannt auf Eure Antworten und sage schon einmal DANKE!!! #winke

Liebe Grüße,

Susanne

Beitrag von neelamaus 05.05.11 - 10:46 Uhr

Hallo,

Ja ich bin mit meiner Tochter direkt nach einer Ausschabung schwanger geworden. Ich hatte mich sehr gewundert das meine Mens nicht mehr gekommen ist weil wir ja nicht damit gerechnet hatten gleich wieder schwanger zu werden. Meine FÄ hat den Grund aber gleich gefunden;-)

Die Schwangerschaft verlief völlig komplikationsfrei und unsere Süße kam sogar genau zum errechneten Termin. Ich hatte aber zumindest am Anfang große Angst sie wieder zu verlieren und Utrogest musste ich auch nehmen (muss ich aber immer)

Ich hatte jetzt wieder eine FG in der 11. Woche mit Zwillingen (14.4.) und wir versuchen es bereits wieder.

LG
neela

Beitrag von rosenrot6699 05.05.11 - 10:58 Uhr

Liebe Neela,

erst einmal #liebdrueck

Deinen gleich doppelt erlittenen Verlust bedaure ich :-(

Aber Dein Bericht macht mir Mut, es tatsächlich zu versuchen. Ich denke, wenn es passieren soll, dann wird es auch geschehen. Für mich ist das alles ein Zeichen meines Körpers, dass er nach einer erneuten ss schreit.

Euch halte ich die Daumen, dass bald wieder das Glück bei Euch einzieht und wir uns alle gegenseitig Mut und Vertrauen zusprechen können.

Ganz liebe Grüße,

Susanne

Beitrag von neelamaus 05.05.11 - 11:15 Uhr

#liebdrueckDanke

das wünsch ich euch auch das es schnell wieder klappt.

Meine Fä meint wenn der Körper und vor allem auch die Seele soweit ist wird sich eine gesunde SS einstellen und so sehe ich das auch.

lg
neela#liebdrueck

Beitrag von sweet-devil90 05.05.11 - 11:43 Uhr

Hallo, ich teile mit dir das selbe Schicksal... Ich hatte ebenfalls am 21.04 eine Ausschabung nach MA ind der 9 SSW
Meine Blutungen sind auch weg...
Ich verhüte nicht udn versuch es einfach weiter erneut schwanger zu werden und hoffe das es ganz bald klappt :)
ich wünsche auch dir alles alles liebe und das die nächste SS ein Erfolg wird

Beitrag von rosenrot6699 05.05.11 - 11:56 Uhr

Liebe sweet devil,

wenn man hier liest, wieviele betroffen sind, dann mag man gar nicht glauben, dass die Menschheit überhaupt noch existiert.

Aber ich finde es schön zu sehen, dass man doch immer wieder Hoffnung schöpft und nicht aufgibt. Und genau deshalb wünsche ich uns allen, dass wir irgendwann alle einmal ein gesundes Menschlein in unseren Armen halten.

Und ich vertraue auf die Natur... Wenn wir so weit sind, dann wird auch jemand bei uns einziehen.

#liebdrueck

Beitrag von sweet-devil90 05.05.11 - 12:12 Uhr

genau so sehe ich das auch...
Die Ärzte im Krankenhaus haben gesagt ich sol 6 Monate warten bis ich erneut versuche wieder schwanger zu werden.
Meine Frauenärztin aber meinte, der Körper entscheidet selbst wann er wieder dazu bereit ist :)
Ich hatte bereits eine Woche nach der Ausschabung eine Nachsorgeuntersuchung beim frauenarzt und meine Gebärmutter sah aus, als wäre ich nie schwanger gewesen.
Ist doch eig schonmal ein gutes Zeichen :)
nächste woche muss ich noch mal zur HCG Wert Kontrolle,,,

Beitrag von freufreu-rvh 05.05.11 - 12:12 Uhr

Hallo,
wollt euch mal fragen, was euere FA denn zu euch gesagt haben, wie lange ihr euch Zeit lassen sollt?
Ich hatte am 29.04. meine AS und mein FA meinte wir sollen auf jeden Fall ein halbes Jahr warten, bis das wir es wieder probieren!
Er hat mir auch Angst gemacht, er meinte Sie wollen doch durch Ungeduld keine neue FG auslösen!
Was meint ihr dazu, hab ihr von euerm FA das OK, es einfach drauf ankommen zu lassen??????????
LG

Beitrag von sweet-devil90 05.05.11 - 12:18 Uhr

Also fragt man 100 Ärzte bekommt man 100 verschiedene Meinungen.
Meine FA hat gesagt wenn der Körper bereit ist für eine neue SS dann wirst du auch schwanger :)
Im KH bei meiner AS haben die auch gesagt ich solle ein halbes Jahr warten.

Mache ich aber nicht ;)
Ich lass das Schicksal entscheiden wann es wieder soweit sein soll :)

Wünsche dir alles Gute

Beitrag von schne82 05.05.11 - 15:15 Uhr

meine FÄ meinte auch, dass wir sofort wieder üben dürften, dass der Körper entscheidet, wenn er bereit ist.
Wir mussten eben nur die Blutung abwarten bzw. 14 Tage wg. Infektionsgefahr. Bin jetzt im 2. ("offiziellen") ÜZ nach AS (08.02.) und hoffe... (NMT 14.05.)

Beitrag von kraeuterhexle 05.05.11 - 12:23 Uhr

Wann habt ihr denn wieder zu üben angefangen ?? #sex #schein

Ich hatte meine AS am 28.04, also genau vor einer Woche und habe seid gestern auch keine Blutungen mehr.. meine FÄ meinte, wir sollen zumindest 10 Tage warten... Hmmpf, das sind noch drei Tage.. ok, die bekommen wir auch noch rum.. würde irgendwie auch am liebsten wieder anfangen zu üben.. es ist ok, wenn es erst im 2. ÜZ klappt, aber zumindest ein wenig üben und hibbeln, ich glaube, das würde mich mal auf andere Gedanken bringen.

Im übrigen wurde mein HCG Wert noch nie untersucht.. muss mal meine FÄ fragen, habe nä. Dienstag meine Kontrolle. (Hoffentlich mit pat. Bericht von meinem kleinen #stern)

LG

Beitrag von rosenrot6699 06.05.11 - 09:57 Uhr

Hallo Kräuterhexle,

also wir haben schon nach 8 Tagen wieder angefangen zu üben und das trotz noch minimaler Blutungen. #augen

Ich wollte auch nicht mehr so lange warten. War zwar nicht so entspannt wie sonst, aber ich denke, das ist auch ganz viel Kopfsache nach so einem Erlebnis.

Dieses WE fühle ich mich schon deutlich entspannter und hoffe, dass wir richtig üben und das mein FA auch richtig gesehen hat. Mein Ovu zeigt nämlich noch negativ an, aber der Arzt meinte ja, dass da bald was springt. #ei

Bezüglich HCG habe ich meinen FA auch selbst genervt weil ich nämlich keinen Bock hab nen positiven ss-test in der Hand zu halten obwohl ich es nimmer bin. Aber wenn die nach dem 80er Wert nimmer überprüfen, dann muss ich mich wohl gedulden, denn sonst wäre der Test ja immer noch positiv. Hoffe mal, dass der Restwert rasch sinkt. Vor der Ausschabung lag er bei 39.000; heißt, er ist ja schon gewaltig gefallen.

Euch wünsche ich gaaaaaaaaaaaaaaanz viel Spass und innige Zweisamkeit #verliebt beim üben. Wir können uns ja mal auf dem Laufenden halten und uns austauschen wie es bei uns weitergeht.

Nun noch viel #herzlich und #sonne und #sex für das bevorstehende Wochenende... Genießt es!!

Liebe Grüße,

Susanne

Beitrag von bine0373 05.05.11 - 12:51 Uhr

Hallo Susanne,
ja, war bei mir zweimal so... Nach der 1. SS (MA in der 12. Woche) im 2. Zyklus, Jannis ist heute 9 Jahre alt.
Und nach der 3. SS (Abbruch 14. SSW, Trisomie 18) auch im 2. Zyklus, Sophia ist jetzt 1 Jahr :-)

Drücke Dir gaaaaanz fest die Daumen!!!!!!

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von schne82 05.05.11 - 15:16 Uhr

oh wie schön, ich wünsche uns allen so sehr, dass wir auch bald wieder schwanger sind!!! und alles gut geht natürlich!!

Beitrag von lilaluise 05.05.11 - 15:08 Uhr

hallo
nach meiner AS im Februar 2010 war ich total fix und fertig und wollte natürlich auch wieder schnell schwanger werden. Unterstützt habe ich das mit diversen ntürlichen Mittelchen. die auch gehofen haben. Mitte März 2010 hatte ich gleich wieder einen postiven Schwangerschaftstest in der Hand. Aber die Schwangerschaft lief sehr beschwehrlich. Ich hatte schon in der 8ssw Blutungen und in der 18ssw löste sich ein Teil derPlazenta. durch den starken Blutschwall von innen Riss die Fruchtblase, eigentlich hatte mein Sohn keine chance mehr. Aber er blieb im Bauch und es setzten keine Wehen ein. Er wurde gesund ind er 37ssw geboren. Man vermutet dass durch die vorangegangene AS die Gebärmutter etwas verletzt war und sich die Plazenta nicht so gut mit dieser Verbinden konnte. Dadurch die starken blutungen. Nach einer AS würde ich in jedem Fall eine Pause von einem Zyklus einlegen!
lg luise

Beitrag von mamapapa000 05.05.11 - 15:33 Uhr

im 2. Zyklus
Schwangerschaft ist optimal gelaufen. Meine Kleine ist jetzt 3 Jahre alt
LG

Beitrag von baebis 05.05.11 - 17:18 Uhr

Ich bin auch sofort wieder schwanger geworden. Hatte am 3. Dezember eine Fehlgeburt mit AS (7.SSW).

Wir haben sofort wieder geübt, und es hat geklappt! #verliebt Hatte auch keine Mens dazwischen.

Inzwischen bin ich in der 21. SSW und bis jetzt ist alles gut. Hatte jedoch am Anfang mit Dauerübelkeit und Erbrechen zu kämpfen inklusive Krankenhausaufenthalt. Die Ärzte meinten, dass das auch psychisch bedingt sein könnte, wegen der FG.

Ich wünsch dir ganz viel Glück und dass es bei dir genauso schnell klappt!

LG
baebis

Beitrag von rosenrot6699 05.05.11 - 19:54 Uhr

Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Antworten. Die machen mir wirklich Mut und bestärken mich in meiner Meinung.

Also die Ärzte im KH haben mir auch geraten, 6 Monate zu pausieren, sagten dann aber auch, wenn es nach 3 Monaten passiert, dann ist es halt so. Mein FA sagte, keine Wartezeit nötig, man kann sofort loslegen.

Tatsächlich gehen hier die Meinungen weit auseinander...

Auf jeden Fall halte ich uns allen feste die Daumen :-)

;-)