Diebstahl..an Dreistigkeit kaum zu übertreffen oder?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 10:54 Uhr

Hallo

ich weiß nicht ob ich die Überschrift richtig gewählt habe..

ich hatte gestern einen Kunden, Alkoholiker, ich denke mal auf der Straße lebend.
Er hatte schon etwas getrunken, zumindest dem Geruch nach, war aber noch recht klar im Kopf.

Auf jeden Fall wollte er dann telefonieren..mit seiner Mutter aus dem Ausland.

Er war am Montag schon da und wollte sich ein Taxi rufen, was er auch machen durfte. Weil normalerweise dürfen die Kunden nur im Notfall bei uns telefonieren.

Ich erklärte ihm dann, dass das nicht geht, da wir keine öffentliche Telefonzelle wären und er sich doch bitte eine Telefonzelle suchen soll, ein Taxi rufen wäre aber kein Problem.

Nein er will mit seiner Mama telefonieren.

Habe ihm dann nochmal freundlich erklärt dass ich das nicht darf.

Nach 15 Minuten Diskussion nahm er sich dann kurzerhand eine kleine Flasche Schnaps, drehte sich um und ging ohne zu Bezahlen zur Tür raus, trank die Flasche leer und kam wieder rein.
Dann stand er vor mir und grinste mich an.

Ich sagte ihm, entweder er bezahlt die Flasche oder ich rufe die Polizei.

Seine Antwort: Dann ruf doch die Polizei, die sind wenigstens freundlicher wie du und bei denen darf ich mit meiner Mama telefonieren. Ich warte vor der Tür auf sie.

Und ging zur Tür raus.

Ich rief dann die Polizei und die nahmen ihn mit.

Im ersten Moment war ich total sprachlos, weil ich sowas noch nie gesehen habe und es macht mich traurig was Alkohol aus den Menschen macht.

Grüssle Melle

Beitrag von kawatina 05.05.11 - 11:00 Uhr

Hallo,

sprich ein Hausverbot aus und gut ist !

Grüße
tina

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 11:04 Uhr

Bringt bei solchen Leuten nichts, da sie sich am nächsten Tag schon nicht mehr erinnern #schmoll

Beitrag von kawatina 05.05.11 - 11:18 Uhr

Hallo,

dann ist das Hausfriedensbruch und wird entsprechend bestraft.;-)

LG
tina

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 11:20 Uhr

Aber nur wenn Chef Anzeige erstattet und das ist ihm zu viel Arbeit ;-)

glaub mir ich hab keinen normalen Chef und bin sooo froh wenn ich im Sommer da raus komm..

Beitrag von thea21 05.05.11 - 11:01 Uhr

Ja und jetzt?

Es gibt viele viele viele Facetten des Lebens.

Traurige Existenzen, arme Leute...

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 11:04 Uhr

Nix und jetzt...

wollte ich nur mal mitteilen..musst ja nicht lesen ;-)

Beitrag von thea21 05.05.11 - 11:06 Uhr

Das "Ich muss es ja nicht lesen" sollte mein Posting garnicht ausdrücken!

Vielmehr, das du von sowas geschockt bist.

Entweder lebst du überbehütet, oder läufst mit Scheuklappen rum.

Ich mein das auch garnicht böse, aber mich zB. (ich lebe nicht im Ghetto) schockt sowas nicht.

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 11:13 Uhr

Ich kenne sowas wirklich nicht.

Ich mein klar, dass aus Alkoholiker meist ganz andere Menschen werden ist mir schon klar.

Aber sowas hab ich echt noch nie erlebt.

Beitrag von thea21 05.05.11 - 11:17 Uhr

Ich hab schon Dinge gesehen und erlebt, die würden dir die Kinnlade auf den Bordstein rutschen lassen.

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 11:21 Uhr

Das mag wohl möglich sein.

Ich gehe einfach zu gutmütig durchs Leben.

Beitrag von thea21 05.05.11 - 11:28 Uhr

Was hat das mit Gutmütigkeit zu tun!?

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 11:33 Uhr

Naiv ist wohl das bessere Wort dafür..

damit meinte ich, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es solche Menschen gibt die sich freiwillig von der Polizei mitnehmen lassen.

Oder besser gesagt, ich habe immer noch vor Augen, dass alle Menschn nett, freundlich, hilfsbereit sind, die sich nicht selbst so gehen lassen (Alkohol)

Beitrag von thea21 05.05.11 - 11:35 Uhr

Ich kannte eine Bankkauffrau.

Sie verlor auf einen Schlag Mann und beide Kinder.

1 Jahr später saß sie auf der Straße, trank und war geistig verwirrt.

Beitrag von ajl138 05.05.11 - 11:38 Uhr

Sieh es mal so:
In einer kalten Nacht wird es in der Ausnüchterungszelle sicherlich wärmer sein,wie drausen ;)
So abwegig ist dieser Gedanke doch dann nicht mehr,oder?

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 11:48 Uhr

Stimmt von dieser Seite hab ich es noch gar nicht gesehen #aha

Beitrag von ajl138 05.05.11 - 11:08 Uhr

Du erlebst aber auch immer wieder Sachen.....Und die musst du dann auch noch brühwarm bei Urbia rausposaunen.....#augen
Bruder,Fahrerflucht usw....

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 11:15 Uhr

Ich kann dir gerne von allem ein Foto zeigen.

Und das mit der Fahrerflucht, da hatte ich nur eine Frage nämlich was auf den Fahrer zu kommt..

ich weiß nicht was daran so schlimm ist, hier zu schreiben.

Beitrag von ajl138 05.05.11 - 11:21 Uhr

Es ist doch gar nicht schlimm hier zu schreiben.
Doch manchmal sind deine Beiträge einfach nur Tratscherei gespickt mit einem Tacken Weltfremdheit.Das finde ich schon ein wenig Schade.

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 11:25 Uhr

Ich schwöre bei allem was mit heilig ist, dass alles so ist wie ich es geschrieben habe #schein

deswegen auch dieser Beitrag. Ich habe mir nicht denken können, dass es sowas gibt. Und ja im ersten Moment dachte ich auch ich träume.

Aber leider ist dem nicht so.

Ich bin kein Hausmütterchen, dass den ganzen Tag nur am Tratschen ist und diesen oder jenen Punkt hinzufügt oder übertreibt. ;-)

Beitrag von ajl138 05.05.11 - 11:28 Uhr

Und ich habe überhaupt nicht behauptet,dass du lügst.
;-)

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 11:30 Uhr

Es kam so rüber wie wenn du mir meine Threads nicht glauben würdest ;-)

Beitrag von ajl138 05.05.11 - 11:36 Uhr

Nein,aber dich haut es fast aus der Bahn,wenn jemand dein Auto antitscht und machst dir dann noch Sorgen,was diesem Kerl dann passiert.
Deine Mutter gibt ihr Auto immer wieder an deinen Bruder der fährt wie ne wilde Wutz,nun der Betrunkene,der dir mit seiner Dreistigkeit deine Ohren schlackern läßt.
Und all das wird direkt nach Urbia getragen,und wildfremde Menchen sollen dir Tipps und Tricks geben,oder einfach mit dir drüber herziehen...irgendwo hattest du hier geschrieben: ich wollt´s halt nur mal erzählt haben,oder so ähnlich.

Du solltest dir mehr Selbstvertrauen zulegen und dich weniger um andere Gedanken machen.
Das käme dir nur zu Gute.
;-)

Beitrag von ...melle... 05.05.11 - 11:48 Uhr

Ich mache mir schon immer um andere mehr Gedanken wie um mich ;-)

ist wohl so angeboren #schein

aber immer wieder verwunderlich wie man aus Threads über Gott und die Welt Menschen beurteilen kann #schwitz
Ich habe wirklich kein Selbstvertrauen #schmoll

Beitrag von ajl138 05.05.11 - 11:53 Uhr

Schau das du deine Naivität verlierst,fang damit an,dass du die HP von deinem Sohn aus der VK nimmst.sowas hat nichts in einem Netz zu suchen,man kan zu schnell auf dich schliessen.