Unruhiger Schlaf

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von 2joschi 05.05.11 - 11:01 Uhr

Hallo,

meine Maus (14 Wochen) schläft seit einiger Zeit total unruhig. Sie wälzt sich hin und her. Sie träumt auch oft und fängt an zu schreien und zu wimmern. Ich kann sie dann immer nur schwer beruhigen............

Außerdem hab ich seit drei Tagen bemerkt, dass ich meine das sie wach ist (am Tag wenn sie z.B. im Laufgitter schläft) ich habe sie dann angesprochen, ihre Augen waren auf und sie hat die Augen ganz normal bewegt. Sie ist dann fürchterlich erschrocken und hat geweint.........sie war also doch noch nicht "ganz da"......das passiert in letzter Zeit öfer....#kratz

Außerdem ist sie momentan irgendwie "nachdenklich" und in sich gekehrt....

Kann das ein Schub sein????

Danke für eure Hilfe!!!!

Beitrag von kikiy 05.05.11 - 11:43 Uhr

Huhu!

Puck sie in eine Mullwindel oder eine dünne Decke! Das wirkt oft Wunder!Mann kann ruhig relativ fest pucken,also wenn du das Gefühl hast es ist zu fest für ein so kleines Baby dann ist es vermutlich gerade richtig! Babys können stunden lang gepuckt sein, auch nachts gepuckt schlafen... sie fühlen sich so wie im Mutterleib!

Beitrag von 2joschi 05.05.11 - 11:49 Uhr

Pucken geht gar nicht!!!!!!! Haben wir schon öfters versucht....hab sogar einen Swaddle me-Pucksack. Da schreit sie wie am Spieß, sie braucht ihre Hände frei....................

Trotzdem Danke!!!;-)

Beitrag von kikiy 05.05.11 - 12:25 Uhr

meines Erachtens puckt man mit dem Swaddle auch nicht sooo gut. Die Unruhe kommt ja meistens dadurch zustande,dass die Babys die Arme frei haben! Ich hab auch noch nie gehört dass Pucken nicht geht. Du darfst es natürlich nicht nur beim Pucken belassen.Google mal nach den "Fünf S"!

Beitrag von 2joschi 05.05.11 - 12:28 Uhr

Das glücklichste Baby der Welt....;-) Das Buch hab ich auch. Sie schreit ja nicht, sie ist nur unruhig und träumt auch oft.

Beitrag von kikiy 05.05.11 - 12:29 Uhr

dann gibt es doch eigentlich kein Problem #kratz oder verstehe ich jetzt das Problem nur nicht?

Beitrag von cat0890 05.05.11 - 13:22 Uhr

Hallo,

ich kenne das auch von meinem Sohn (15 Wochen). Er fängt mittem im schlaf an zu wimmern und zu weinen, da zerreisst es einem das Herz.

Was ich mir vorstellen kann ist das die Babys ja im schlaf verarbeite, und bei unangenehmen dingen auch mal wimmern oder schreien bzw ausm schlaf schrecken.

LG

Cat 0890

Beitrag von binipuh 06.05.11 - 09:19 Uhr

Huhu!

Das mit dem einfach nur Rumliegen und Löcher in die Luft starren ist ganz normal.

Hier eine Erklärung dazu:

http://www.elternwissen.com/erziehung-entwicklung/baby-entwicklung/art/tipp/babysprache-was-will-ihnen-ihr-baby-sagen.html

Wacht Deine Kleine denn auf, wenn sie wimmert?

Unser Zwerg hat das immer nach seinen Turnstunden oder den Arztbesuchen gemacht.
Aber im Schlaf. Hab ihn dann nicht geweckt, sondern nur meine Hand auf seinen Bauch gelegt. Irgendwann hat er dann wieder aufgehört.
Aufgewacht ist er davon nie.

Liebe Grüße

Bini

Beitrag von 2joschi 06.05.11 - 10:09 Uhr

Danke Bini!!!!!#winke