Hat jemand das Raynaud-Syndrom ??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von cruisingpete 05.05.11 - 11:30 Uhr

Wie geht ihr damit um??
Ich bin auch so,ich friere sehr schnell.Auf der arbeit .zuhause,meine hände sind immer sehr kalt und ich fühle mich unwohl.
im winter ist es die höhle für mich,ich arbeite im einzelhandel/lebensmittelgeschäft(nicht bei den kühltruhen)und habe 3 pullis,tshirt,strumpfhose und ne jeans an und es ist sooooo kalt!!
wenn andere schon kurze hosen tragen,hab ich noch ne lange hose an.
es braucht nur ein kühler wind sein,schon ist es passiert:eisskalte hände und ich friere.
Schilddrüse wurde untersucht :alles in ordnung,es wurde ein grosses blutbild gemacht und die werte sind in ordnung.

und ich habe das ungefähr 3-4 jahre das kam aufeinmal und hab das gefühl das es schlimmer wird.
ich weiss echt nicht mehr weiter,gibt es den garnichts was hilft????

liebe grüsse Marion

Beitrag von asira 05.05.11 - 11:48 Uhr

Hallo!
Ich habe auch Raynaud... Was jetzt in Deinem Post nicht so rüber kommt, frierst Du "nur" oder bekommst Du auch diese weißen/blauen Hände?
Ich habe, wenn es kälter wird, immer diese aktivierbaren Taschenwärmer dabei, damit wenigstens meine Hände "wiederbelebt" werden können!
Ich habe das leider auch an den Füssen :-[ Dafür habe ich aber noch keine wirkliche Lösung gefunden #schwitz
Grundsätzlich friere ich schneller als meine Mitmenschen... daran hat sich mein Umfeld aber schon gewöhnt! Während die anderen im Pullover auf der Terasse sitzen, hole ich mir noch eine Jacke und Wolldecke zusätzlich! Was anderes wüßte ich jetzt auch nicht dagegen.....
Vielleicht kommt hier ja noch ein ultimativer Tip #ole
LG
asira

Beitrag von cruisingpete 06.05.11 - 09:13 Uhr

Hallo asira,

ich habe auch diese blaue hände bzw im winter die weissen finger aber meine Hände sind ständig kalt ich hab nur wärme hände wenn ich morgens aus bett komme und in 3 min ist alles wieder kalt,ichn kann doch nicht ständig handschuhe anhaben,bei jeder jahreszeit und auf der arbeit schon garnicht. und ich finde das hilft nicht mal.
irgendwas muss man doch machen können,hast du schonn mal medikamente versucht,es soll laut mein doc eigendlich nichts dagegen helfen und wenn mit nebenwirkungen,na ja aber sowas muss auch nicht sein.

lg marion

Beitrag von myimmortal1977 06.05.11 - 23:46 Uhr

Wenn es ein "echtes" Rayn. Syndrom ist, gibt es Mittelchen dagegen. Und zwar Antidepressiva mit irgendwas auf Kalziumbasis.

Dieses Rayn. Syndrom sind Gefäßspaßmen. Durch diese Spaßmen ist die Durchblutung gemindert bzw. gestört.

Korrekter Ansprechpartner sind gute Rheumatologen, da das Bild in die Rheumatologie gehört und gekoppelt mit anderen Erkrankungen vorkommen kann.

Es ist aber auch eine june Frauen Krankheit. In Frankreich sind z. B. übermäßig viele junge Frauen ohne weiteren Grund davon betroffen. Warum konnte nie abschließend geklärt werden.

Du solltest Dich von einem richtigen Rheumatologen durchchecken lassen. Der hat auch noch andere Untersuchungsmethoden auf Lager.

LG Janette