Hilfe. Verliebt in einen Jüngeren.

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von soeinescheiße 05.05.11 - 11:38 Uhr

Oh Gott was mach ich bloß.
Auf einer Feier ist mir jemand über den Weg gelaufen, und bei mir eingeschlagen wie eine Bombe. Problem, ich bin frisch von meinem Mann getrennt (seit 2 Monaten), gerade auf Wohnungssuche, habe ein kleines Kind und gerade gar keinen Kopf für sowas.

Dazu kommt, dass der Junge 23 Jahre alt ist und ich mir absolut nicht sicher bin, ob er die Tragweite erfasst, die das Leben mit einer Frau mit Kind bedeutet. Ich bin grundsätzlich nicht an Spaß und Spielereien interessiert, wenn ich jemanden an meiner Seite habe, dann ganz oder gar nicht. Ich hab auch noch nie einen so jungen Partner gehabt. Er fängt jetzt im Herbst an zu studieren und ich bin total unsicher, ob ich ihm die Chance geben soll. Er ist auch total bemüht, macht mir absolut den Hof und scheint mich absolut zu vergöttern. Warum passiert immer mir sowas, ich wollte doch erstmal zur Ruhe kommen und jetzt? Ich habe totale Angst direkt wieder auf die Nase zu fliegen. Wenn ich an ihn denke kribbelts sofort im Bauch.
Kann mir jemand was raten? Mein Kopf sagt, lass die Finger davon und mein Bauch will was ganz anderes.

Beitrag von redrose123 05.05.11 - 11:41 Uhr

Wie "alt" bist du denn?

Und habt Ihr mal geredet was er und du wollen? Was du oder er erwarten? Was auf Ihn zukommt? Es gibt auch junge Männer die eben auch was festes wollen und vom Kopf her sehr reif sind und ältere die es nicht sind;-) Machs nicht am Alter fest sondern auf das auf das es ankommt.....

Beitrag von soeinescheiße 05.05.11 - 11:46 Uhr

Ich bin 27 habe aber bisher immer deutlich ältere Partner gehabt, mein Mann ist Ende 30 und selbst mit 16 17 damals waren meine Freunde immer älter, älter als er jetzt ist.
Ich hab noch gar nicht wirklich viel gesagt und eher ihn kommen lassen, weil ich für mich selber eben noch nicht klar weiß ob ich mir das vorstellen kann.
Er sagt, er hat da gar kein Problem, er liebt Kinder und hätte gern selber noch mindestens 2 (was auch ein Problem ist, ich möchte nämlich zumindest in absehbarer Zeit keine weiteren haben). Er ist sehr reif für sein Alter und sieht auch nicht aus wie ein Bubi oder so, ist schon ein Mann. Ich bin so verwirrt.

Beitrag von juju0980 05.05.11 - 12:01 Uhr

Hm, und erstmal genießen, Dir keinen Stress machen und alles auf Dich und Euch zukommen lassen ist keine Option?

Beitrag von soeinescheiße 05.05.11 - 12:07 Uhr

Doch schon aber ich will ihm auch keine falschen Hoffnungen machen oder Erwartungen schüren, die ich am Ende nicht erfüllen kann. Vielleicht hast Du Recht und ich sollte einfach mehr an mich denken und es einfach erstmal so genießen wie es kommt?
Ich habe aber auch totale Angst wegen dem Kind, ich will ja auch nicht alle paar Wochen dem Kind einen neuen Freund präsentieren. Bisher haben sich die beiden noch nicht kennengelernt, ich lege unsere Dates immer so, dass der Kurze in der Zeit bei Papa oder Oma ist. Aber er fragt schon immer ob wir nicht auch mal was zu dritt machen wollen. Ich will das gerade noch nicht, das ist total verzwickt.

Beitrag von agostea 05.05.11 - 12:14 Uhr

Wenn du das nicht willst, ist das doch ok. Finde ich sehr vernünftig. Ich persönlich halte nichts von so frühen Zusammenkünften zwischen den Kindern und potenziellen neuen Partnern.

Solange du noch nicht weisst, wo das alles mal hinführt, würde ich dein Kind aussen vor lassen und ihn erstmal kennenlernen.

Ist ja gut und schön, das er interesse am Kind signalisiert - kann aber auch Masche sein...."Über das Kind zur Mutter";-)

Und zum Alter:
4 Jahre Altersunterschied finde ich echt Peanuts.

Gruss
agostea

Beitrag von redrose123 05.05.11 - 12:47 Uhr

Na das geht nicht der ist ja viel zu jung. Ehrlich jetzt ich dachte du bist ende 40 :-P

Beitrag von krisziska 05.05.11 - 14:20 Uhr

Also mein Ex war 6 Jahre älter als ich.

Inzwischen sind wir beide wieder liiert,
er mit einer 6 Jahre älteren Frau und
ich mit einem 6 Jahre jüngeren Mann.

Noch Fragen?

Beitrag von dito 05.05.11 - 18:09 Uhr

hallo? er ist 23 und du bist auch erst 27, also gerade mal 3 bzw. 4 jahre (je nachdem wer wann geb. hat) #kratz

als ich dein posting gelesen habe, dachte ich er sei 18 und du 30 oder er 20 und du 40! so in der art.
also bitte, ist nicht dein ernst!?
du schreibst ja auch das er sich älter gibt und auch nicht jung aussieht. wenn es stimmt zwischen euch, dann spricht doch nichts dagegen.

Beitrag von aume 05.05.11 - 12:03 Uhr

Hey,

der "Junge"? Er ist 23 und nicht 16! Er ist ein erwachsener Mann und auch mit 23 wohl einiges an Reife. Ich bin auch 23 und erwarte mein erstes Kind ;-)

Wenn du dir jetzt schon solche Gedanken machst, kann es auch nicht das richtige sein, mh? Ich würde dem Ganzen einfach etwas Zeit geben.. wenn er wirklich Interesse hat, wird er dir die Zeit geben. Sobald du ihn besser kennst und weißt wie er ist, wirst du entweder gar nicht die Finger von ihm lassen können und dann ist dir alles egal oder dein Herz entscheidet sich dagegen.

Kommt Zeit, kommt Rat. Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen.

Alles Gute!

Beitrag von soeinescheiße 05.05.11 - 12:10 Uhr

Ich habe mein Kind auch mit 23 bekommen, aber finde, Männer mit 23 kann man mit 23jährigen Frauen in den meisten Fällen kaum vergleichen. Wenn ich mir da z.B. meinen kleinen Bruder anschaue, der auch 23 ist #schein
Ohne jetzt alle über einen Kamm scheren zu wollen, aber die meisten Männer wollen mit Anfang 20 noch andere Dinge als Frauen in dem Alter.
Ich schaue wohl am Besten einfach mal wie es sich entwickelt.

Beitrag von aume 05.05.11 - 12:15 Uhr

Na gut, aber ich kenn auch weitaus ältere Frauen, die ich vom Verhalten her für jünger halten würde.

Genau, ich würde auch schauen wie es sich entwickelt. Du willst ihn ja nicht gleich heiraten ;-) Entweder es funktioniert oder halt nicht. Viel Glück!

Beitrag von frieda05 05.05.11 - 12:26 Uhr

23 !

erwachsener Mann?

Eine Sache der Perspektive.

GzG
Irmi

Beitrag von aume 05.05.11 - 12:32 Uhr

Wann wird man denn erwachsen?

Bin ich auch noch ein "Mädchen"? ;-)

Beitrag von purpur100 05.05.11 - 12:42 Uhr

genau. Von welcher Richtung man kuckt.

Wobei mein Bruder mit seinen 23 Jahren Abendschule macht und tagsüber sein Kleinkind hütet, während die Kindsmutter das Geld zum Leben verdient.
Ich finde das sehr erwachsen. Von meinem Bruder.

#winke

Beitrag von agostea 05.05.11 - 12:05 Uhr

Muss doch nicht gleich auf Familienplanung hinauslaufen....#kratz

Gruss
agostea

Beitrag von soeinescheiße 05.05.11 - 12:12 Uhr

Ich bin da vielleicht etwas unentspannt, aber ich möchte mein Kind auch nicht mit ständig wechselnden Freunden konfrontieren. Ich hatte sowas selbst als Kind und möchte das absolut vermeiden. Momentan sehen wir uns ohne Kind, der Kurze weiß auch noch nichts davon und das soll auch so bleiben zunächst. Aber irgendwann kommt ja jedes Techtelmechtel an den Punkt wo es halt weitergeht.

Beitrag von agostea 05.05.11 - 12:15 Uhr

Siehe meine Antwort oben. :-)

Beitrag von sommersonne1 05.05.11 - 13:37 Uhr

Hallo,

vor 3 Jahren stand ich genau an dem selben Punkt. Frisch getrennt von meinem damaligen Partner, ein 2-jähriges Kind und dann verliebe ich mich ausgerechnet in einen MAnn, der 5 Jahre jünger ist als ich.

Ich hatte auch große Zweifel daran, ob dies alles funktionieren kann. Und natürlich habe ich mich anfangs nur mit ihm und ohne mein Kind getroffen, denn ich sehe es gang genau so wie Du: man sollte dem Kind nicht unbedingt den Freund präsentieren, solange man sich nicht sicher ist, das es eine Zukunft geben kann.

Dieses Gefühl muss in Dir wachsen und natürlich wird es auf das Verständnis und die Geduld Deines Freundes ankommen. Wenn er sich da zurücknehmen kann und es Dir überlässt, den Zeitpunkt des Kennenlernens des Kindes zu bestimmen, zeigt er, ob er wirklich reif genug ist.

Vor 3 Jahren sagte mir mein heutiger Mann ebenfalls, dass er sich noch 2 Kinder wünscht und ich konnte mir das damals nicht vorstellen, da ich in der vorherigen Beziehung nach der Geburt des Kindes sehr enttäuscht und verletzt wurde. Nun sind wir verheiratet und erwarten in den nächsten Tagen unser 3. (2. gemeinsames) Kind.

Und ich muss sagen, er ist zwar 5 Jahre jünger als mein früherer Partner aber dafür viel reifer und verantwortungsvoller als er. Das Alter sollte also nicht der entscheidende Faktor sein.

LAss es einfach auf Dich zukommen und Du wirst sehen, welche Entwicklung diese Beziehung nimmt. Viel Glück!!!

Beitrag von badguy 05.05.11 - 14:00 Uhr

23 ist jung, keine Frage, 27 nicht wesentlich älter und mit Ende 30 spricht man fast schon von einem Pflegefall.

Kompetenz ist keine Sache des Alters, sondern des Verstandes.

Picasso sagte mal "Ich suche nicht, ich finde!"

Gruß von nem Pflegefall