Spüren Tiere die baldige Geburt vom Baby?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von little-family 05.05.11 - 11:47 Uhr

Huhu#winke

hoffe das Thema ist hier richtig#schein
Bin in der 36.SSW und habe seit Montag jeden Tag starke Senkwehen für 1-2 Std.Vor 2 Wochen waren auch leichte Wehen auf dem CTG zu sehen.Bauch ist auch schon gesenkt.

Also meine Hündin ist seit 1 Woche ganz extrem anhänglich,sie möchte ständig auf meinem Schoß sitzen,lehnt sich gegen den Bauch und möchte sich an mich schmiegen....Sie ist zwar immer so liebebedüftig aber es ist wirklich sehr auffällig,sie verfällt dannn richtig in Euphorie:-D

Nun sagte eine Bekannte das Tiere oft bemerken wenn es nicht mehr lange bis zur Geburt dauert.Meine Hündin hat selbst schon geworfen vor ca.1,5 Jahren,vielleicht fühlt sie sich verbunden mit mir:-)Hoffe das klingt nicht alles zu albern...

Ist da was dran?#gruebel:-D
Habt ihr das auch schon erlebt?

Klärt mich mal auf;-) Bin gespannt!

Beitrag von blumela6 05.05.11 - 11:53 Uhr

Tiere können nicht reden aber der Spührsinn für Dinge sind
sehr groß.Unser Hund fing an zu stinken(Mutterinstinkt) wo unser
Baby geboren wurde,niemand dürfte in die Nähe!
Ich glaube wenn die Tiere könnten würden sie auch Babys stillen.
Wie bei Mogli in Dschungelbuch,die Wölfe!

LG

Beitrag von magiccat30 05.05.11 - 12:01 Uhr

Ohne Witz, ich habdas bei Hunden schon öfter gehört :D

Beitrag von pinkbaby82 05.05.11 - 12:23 Uhr

hallo,

ich hab auch eine hündin... und die hat sich auch schon verändert...
aber ich es noch nicht so ganz deuten.
auf der einen seite will sie mich nicht alleine lassen (geht nicht schlawiniern wenn ich alleine zuhause bin und sobald mein mann da ist, kann es sein das sie verschwindet)
und auf der anderen seite ist sie total zickig geworden. immer am nörgel... bin gespannt was das wird wenn die kleine da ist :-)

ganz liebe grüße
pinkbaby 25. ssw

Beitrag von little-family 05.05.11 - 13:00 Uhr

Oh na da bin ich mal gespannt,wollte schon googeln aber weiß nicht so richtig unter welchem Begriff#gruebel:-D

Beitrag von pinkbaby82 05.05.11 - 20:28 Uhr

wüsste auch nicht unter was man das googln könnte....
denk aber das es bei den tierchen wie bei geschwisterkindern ist... alle reagieren anders ;-)

von meiner mama weiß ich, dass unser collie (da war ich noch baby) mich anfangs gar nicht mochte und am liebsten los werden wollte, meine eltern haben dem hund irgendwie klar gemacht das ich nun zur familie gehör und ab da hat sie dann immer auf mich aufgepasst.... der collie und ich waren ein herz und eine seele. sie starb, da war ich 9.