Hilfe -- erste Mens. nach Mifegyne DRINGEND!!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von inPanik 05.05.11 - 12:09 Uhr

Hallo Ihr!

Nach nunmehr knapp 5 Wochen habe ich gestern meine erste Mens. nach dem Abbruch (mit Mifegyne in der 5.SSW) bekommen.
Gestern waren es noch ziemlich Schmerzen und nur Schmierblutungen, die abends fast weg waren und seit heute früh sind neben den dollen Schmerzen auch noch übel dolle Blutungen dazu gekommen.

Da ich es so viel finde #hicks, dachte ich mir fängst du mal das Blut auf um zu gucken wieviel es so ca. ist. Also pro Toibesuch (2xstündlich) sind es ca. 5-10 ml Blut die kommen #augen.

Habe echt die Panik ist das normal und wann wird es weniger oder soll ich lieber einen Arzt rufen?

DANKE für schnelle Antworten

Beitrag von beimirleiderauch 05.05.11 - 12:28 Uhr

Hallo

das war bei mir ähnlich, bedenke das die Mifegyne eine Hormonbombe ist und ziemlich schädlich für den Körper, dein Zyklus muss sich auch erst noch einspielen.
Ich hatte auch bei der ersten Periode danach eine starke Blutung es kamen sogar noch Gewebestücke mit raus :(
Ich bin froh, alles hinter zu mir haben, nie nie wieder würde ich es machen.

Wenn du aber zu unsicher bist, ab zum Doc.

Beitrag von inPanik 05.05.11 - 12:33 Uhr

Danke für deine Antwort.

Nunja ich hatte mal nach einer Geburt ne extreme Nachblutung und seitdem kriege ich die Panik, wenn ich nur Blut tropfen sehe.

Ich will ja nicht persönlich werden aber wenn es für dich okay ist, was denkst du wieviel Tampons oder Binden du damals am ersten bzw. zweiten Zyklustag so ca. verbraucht hast?

Ich habe einfach echt Angst zu verbluten #schock auch wenn das wohl unwahrscheinlich ist?!

Und PS: ich bereue den Abbruch zwar nicht aber nochmal würde ich das auch nicht tun (aber dafür nehme ich ja seit gestern die Pille!).

Beitrag von beimirleiderauch 05.05.11 - 15:53 Uhr

Okay bei deiner Vorgeschichte hätte ich wahrscheinlich auch Angst, aber verbluten wirst du sicher nicht ;-)

Am 2.Zyklustag habe ich so jede Stunde den Tampon wechseln müssen, Binden waren sofort durch.
Ich hatte danach auch einen starken Eisenmangel durch den Blutverlust.

Hört sich alles normal an , aber wie gesagt, wenn du unsicher bist ab zum Doc,

lg

Beitrag von zuckerzicke 05.05.11 - 13:03 Uhr

Also ich habe bisher noch keinen Abbruch machen lassen, aber die Mifegyne ist ein wahrer Hormonschock für den Körper. Die Pille soll ja die Einnistung verhindern und löst ein wahres Chaos im Körper aus. Aber wenn du dir unsicher bist, dann such doch bitte deinen FA auf. Der kann dir auch sagen ob deine Blutung normal ist.

Hat man denn nicht, nach einem Abbruch auch irgendwie eine Nachuntersuchung?

Liebe Grüße

Beitrag von neneanders 05.05.11 - 15:55 Uhr

Huhu

sie meint nicht die Pille danach, sie meint die Mifegyne (Abtreibungspille) wenn man schon schwanger ist, kann man bis zur 7.SSW anwenden.

Aber auch sie ist ein gewaltiger Hormonschock, und nach einem Abbruch hat man eine Woche später eine Nachuntersuchung.

Beitrag von zuckerzicke 05.05.11 - 18:51 Uhr

Oh, sorry. Hab es gewusst, aber beim schreiben durcheinander gebracht#klatsch