Ist das richtigmit der Arge?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luna12-1978 05.05.11 - 12:26 Uhr

Erstmal hallo zusammen!

Bin grad etwas stinkig auf die Arge,kann mir nicht vorstellen das mein Bescheid richtig ist.
Habe bereits zu beginn der Arge meine Schwangerschaft mitgeteilt das war im Februar da die die hier sehr langsam beim bearbeiten ist.
Habe auch noch keinen Bescheid über meinen Monatlichen Mehrbedarf bekommen,nach langem hin und her habe ich heute nur einen Bescheid über Schwangerschaftsbekleidung und Erstausstattung bei Geburt bekommen.
Ich soll für Schwangerschaftsbekleidung 154€ bekommen und für die Erstausstattung ebenfalls 154€ kann mir aber nicht vorstellen das,das richtig ist muss ja alles fürs Baby anschaffen weil mein kleinster ja schon 10 Jahre alt ist und ich nichts mehr habe.
Meine frage hat eine von Euch damit erfahrung was mann bekommen müßte?
Würd mich über Eure Antworten freuen!
Wünsch Euch allen noch einen schönen sonnigen Tag
Lg luna mit Bauchzwerg Joshua-Aiden 18+4

Beitrag von traumkinder 05.05.11 - 12:27 Uhr

ich darf alles aus eigener tasche zahlen und bekomme keinen zuschuss!!!



sorry, aber sei doch froh wenn du doch so viel bekommst!!!

Beitrag von minimi1308 05.05.11 - 12:31 Uhr

Mein Gott muss man direkt so reagieren?
Es ist doch ihre Sache!
Vielleicht hat sie private probleme, weswegen sie hartz 4 bezieht, schon mal an sowas gedacht?
Auch wenn ich arbeiten gehe, verstehe ich es wenn man alg 2 bekommt wenn mal was im lebe schief läuft...
Was ist denn, wenn du mal in die Situation kommst?

Beitrag von traumkinder 05.05.11 - 12:36 Uhr

natürlich kann man mal in die situation kommen und gerade deshalb bekommt man ja auch unterstützung vom staat!!!

aber ich finde 154€ für ss-kleidung verdammt viel geld!!! und für die ersten kleinigkeiten reicht auch der zuschuss fürs kind.

den rest was sie noch so braucht kann sie dann vom kindergeld kaufen.

Beitrag von schaf5214 05.05.11 - 12:33 Uhr

Sorry aber ich seh das ähnlich.

Beitrag von jinebine 05.05.11 - 12:28 Uhr

huhu,

dass kommt drauf an.

Hat dein Freund/Mann ein einkommen? Wenn ja,dass wird ja angerechnet. Wenn nein, finde ich es auch recht wenig.

Aber mehr kann ich dir dazu nicht sagen, hab damit keine erfahrung.

LG Janine mit Püppi 29ssw#verliebt

Beitrag von sana78 05.05.11 - 12:29 Uhr

Hi,

ich hatte letztes Jahr von der Arge bloß 50 Euro für ss-bekleidung bekommen !
Haste denn auch einen Antrag bei der Mutter Kind Stiftung gestellt ?
Kannste bei pro familia machen !

Da wirste dann auch wohl nochmal geld bekommen ! Damit kommt man dann auch wohl hin !

Lg

Beitrag von 0190kadett 05.05.11 - 12:31 Uhr

gehe mal zu Caritas... die hatten mir damals auch was dazu gegeben. ist aber schon zig jahre her.

GSD brauche ich das nicht mehr. Aber wünsche dir viel Glück!

Beitrag von kleinerracker76 05.05.11 - 12:31 Uhr

Ganz ehrlich: Da schwillt mir der Kamm...

Egal wie es dazu gekommen ist, dass du auf dieses Geld angewiesen bist. Sei froh, dass du was überhaupt bekommst!!!

Mein Mann und ich mussten hart dafür arbeiten, um das Kinderzimmer einzurichten und die Babysachen zu kaufen. Wir bekommen nichts geschenkt!

Wenn du es genau wissen willst, dann ruf beim Amt an und frag da nach...

Gruß

kleinerracker

Beitrag von arelien 05.05.11 - 12:31 Uhr

Lass dich nicht verrückt machen von den Leuten hier.
Als damals mein Sohn kam hat mein Mann zu der Zeit keine Arbeit gehabt und haben auch von der Arge Geld bekommen..Kann ja nicht jeder so einen Top Job haben den man NIEMALS verlieren kann.
Aber egal.

Also ich habe damals nur 50€ für Umstandskleidung bekommen..Die Summe bei dir finde ich okay...Du musst dran denken die können von dir verlangen das du nicht alles neu kaufst.

Wegen der Erstausstattung würde ich mich nochmal mit dem Bescheid an eine kirchliche Einrichtung wenden wie Diakonie oder Caritas. Die können notfalls mit dir einen Antrag bei der Stiftung Familie in Not stellen.
Die ist nicht nur für Leute von der Arge da sondern auch für Leute mit geringen Einkommen..(Ja solche gibt es auch).

Also..Wie gesagt geh am besten zur Kirche die können dir auch sagen ob die Summen okay sind und ggf mit dir noch einen Antrag stellen.

Lg und viel Erfolg

Beitrag von seinelady 05.05.11 - 12:33 Uhr

entschuldige bitte aber sei froh das du was bekommst.
ich habe 100 euro bekleidung und 300 erstaustattung bekomm ich noch.

musst halt gebrauchte sachen kaufen und nicht nur das beste vom besten.
man kommt supi mit dem geld aus.
man muss nur wissen wie.
im übrigen habe ich die 300 noch nicht mal bekommen bis jetzt die kann man erst ab der 28. ssw beantragen bzw ab da bekommt man es erst, und trotz hartz4 was ich bekomm(partner arbeitet) habe ich jetzt schon alles aus eigener tasche bezahlt.
das geht, es gibt auch kirliche einrichtungen in denen man viel richtig billig bekommt.ein kinderbett zb vor kurzem gesehen für 20 euro und das war supi.
immer nur hand auhalten reicht manchmal eben nicht

Beitrag von mellipirelli1015 05.05.11 - 12:34 Uhr

Hallo,

obwohl mein Mann und ich beide arbeiten, kaufen wir fast alles gebraucht. Ich denke, daß man als Arbeitsloser nicht unbedingt neue Sachen kaufen muß. Versteh das bitte nicht falsch, aber wir können es uns einfach nicht leisten, alles neu zu kaufen.

LG
Melli

Beitrag von mariechen1990 05.05.11 - 12:34 Uhr

Hey, ich bin geringverdiener und bin zur pro familia gegangen, die haben den Antrag gestellt. Sie meinte das bei Harz 4 empfaenger die stiftung die differenz zahlt. Also geh doch mal zu Pro Familia mit den Zettel von der Arge.
LG#winke

Beitrag von lucas2009 05.05.11 - 12:34 Uhr

Sei mir nicht böse, aber ich verstehe dein Problem nicht. Ein Kind kostet Geld, das weiß man doch vorher! Mir bezahlt auch keiner die Ausstattung!
Denke du hast gewusst was auf dich zukommt bevor du schwanger wurdest, finde es blöd sich so aufs Amt zu verlassen.
Tut mir leid, aber das ist eben meine Meinung!

Beitrag von hunnyb. 05.05.11 - 12:36 Uhr

jap das ist richtig. mehr bekommst du nicht

Beitrag von juliz85 05.05.11 - 12:42 Uhr

also ich kenn das so, dass man bei der arge im falle einer neuen lebenssituation, also zb geburt eine erstaussattung bekommt und man da nen formlosen antrag stellt und aufschriebt, was man alles braucht. daraus errechnet sich dann, was du bekommst!

Beitrag von fantimenta 05.05.11 - 12:44 Uhr

dir steht ab der 13 ssw nen paar euro mehr zu 16 oder sowas.

ich weiss nicht was du dich beschwerst#contra

sei froh das du überhaupt was bekommst vom staat,eig müsstest du dich freuen über das extra geld und nicht noch meckern Oo

Beitrag von mellylopez 05.05.11 - 12:49 Uhr

hallo.


frage mal bei profamilia oder ähnliches nach vieleicht bekommst du ja noch was aber meine meinung sei froh wen du überhaupt was bekommst ich und mein mann waren damals beide arbeiten ich habe aber nur 400€ für eine vollzeitstelle bekommen habe keine zuschüße von irgendwo her bekommen musste alles alleine kaufen und dieses mal bekomme ich auch wieder nichts wäre froh wen ich wenigstens das bekommen würde was du bekommst.

lg

Beitrag von windsbraut69 05.05.11 - 12:50 Uhr

Was genau hast Du denn beantragt?
Danach richtet sich ja der Betrag, den Du bekommst.
Das sind keine festen Sätze, auf die man "Anspruch" hat, sondern wird individuell ermittelt.

Gruß,

W

Beitrag von henzelinos 05.05.11 - 12:50 Uhr

Also ich will nicht meckern, aber ich finde 154 Euro für SS Bekleidung und nochmal 154 Euro für Erstaustattung nicht wenig.
Mein Mann und ich gehen arbeiten und bekommen nichts ...... und wir haben auch nichts mehr, weil Nr 3 ungeplant sich eingeschlichen hat.
Als wir unseren ersten bekamen wurde mein Mann auch kurz vor der Geburt Arbeitslos und auch da bekamen wir nichts ..... wir haben sogar über ein Jahr auf zusätzliches Hartz4 verzichtet, weil wir nicht wussten das wir da einen Bedarf hatten. Wir haben ein Jahr von 1200 Euro zu dritt gelebt .... und es ging auch .....
Ich denke anstatt zu überlegen wo ich nun noch mehr Geld herbekomme, sollte man sich vielleicht überlegen wie man günstig an Babysachen rankommt. Da gibts z.B Flohmärkte Second Hand Geschäfte .... oder man fragt eben andere Eltern mit kleinen Kinder ob die was haben was sie entbehren können ....
Ich hab z.B ein Beistellbett für unseren Junior bekommen für nichts ..... Eine Kindergartenfreundin meines Sohnes die wurde letztes Jahr grosse Schwester und ins Beistellbett passt er nicht mehr.

Beitrag von adewunmi78 05.05.11 - 12:52 Uhr

hi,

hier in Niedersachsen bekommt man je 115,00€ für Babyerstausstattung und Umstandsbekleidung... das ist auch ok, weil second-hand ist alles nicht so teuer, dann kann man bei der Caritas bis zu 470,00€ bekommen. Kiwa, Bett, Decke, Wickelauflage, etc kann man beantragen und bekommt dann einen Bedarfsschein für die "Kleiderkammer" und weil die sowas eh nur gaaanz selten da haben, lässt man sich den Wisch unterschreiben und bekommt dann auch noch etwas Geld!!!

Für mich ist das ok!!!!

Beitrag von bomimi 05.05.11 - 13:01 Uhr

huhu,

ich verstehe dass nicht immer jeder zu keder zeit arbeit haben kann. ich verstehe das man eventuell in die missliche lage kommt und gelder vom staat beziehen muss.

ich verstehe aber nicht wie man sich darüber aufregen kann das man "nur" soundsoviel mehr für dasunddas bekommt, anstatt einfach froh und dankbar zu sein das dir geholfen wird.

bomimi (die weder in der ersten noch in der jetzigen schwangerschaft 154 euro für umstandsmode ausgegeben hat!)

Beitrag von mininini 05.05.11 - 13:10 Uhr

Ich weiß es leider nicht, ob das gerechtfertigt ist, aber geh doch einfach mit dem Bescheid zum Amtsgericht, hole Dir einen Beratungshilfeschein und suche dann damit einen Fachanwalt für Sozialrecht auf, der kann Dir dann sagen, ob das alles richtig ist. Wenn nicht, dann kann er für Dich Widerspruch einlegen, bzw. klagen.
Viel Glück.

Beitrag von powermama 05.05.11 - 13:10 Uhr

Ich verstehe dein Problem nicht.. Als ich damals mit meiner Tochter SS war war mein Sohn knapp 2 Jahre alt mein Mann war Arbeiten und hat auch nicht so schlecht verdient, uns wurde von Pro familia geraten mal einen Antrag bei der Arge zu stellen und siehe da mein Mann hat 4 Euro zuviel verdient da habe ich weder für SS-Bekleidung noch für die Erstausstattung einen Zuschuss bekommen..
Und wir hatten damals einen Lebensunterhalt von gerade mal 1400 Euro wovon Miete Strom usw. bezahlt werden musste und der große der auch schon auf der Welt war blieb auch nicht klein und brauchte auch andauern irgendwelche neuen Sachen.
Nach der Geburt von unserem zweiten Kind haben wir uns dann Selbstständig gemacht er gelernter Dachdecker mit Meisterbrief und ich gelernte Fliesenlegerin die jetzt mittlerweile auch einen Meisterbrief in den Händen hat.
Selbst in dieser Zeit wurden wir von keinem unterstützt.
Nun erwarten wir unser 4tes Kind und die wirtschaftliche lage ja über die brauch ich nun nicht viel Schreiben ist nicht so gut wie vor 4 jahren aber selbst jetzt müssen wir zusehen und uns alles selber kaufen (wobei ich sagen muss das es uns nicht schlecht geht und wir sonst auf kein 4tes Kind geübt hätten) ja entschuldigung aber hör auf zu jammern und sieh mal die seite von denen die wenig zur Verfügung haben aber keine zuschüsse bekommen die wären froh um die 308 € zusatz..

Beitrag von conny3006 05.05.11 - 13:21 Uhr

Hi,

schau doch mal bei ebay....

Unter Babybett in deiner Nähe bekommst du sicher etwas, sowie die Erstausstattung....
Unter Noppies, Bellybutton, Schwangerschaftshose wirst du sicher auch fündig.

Klar kann man nachfragen, aber es gibt sicher ein paar werdende Mamis, die wegen 5 Euro zu viel Einnahme nichts bekommen.
Also schätz Dich glücklich, das wir hier in Deutschland so etwas haben.

Teil Dein Geld ein, was wir Steuerzahler - die Allgemeinheit bezahlen!

Grüße

  • 1
  • 2