Prolaktin

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von manu1989 05.05.11 - 13:07 Uhr

zu meinem beitrag von heute morgen. Ich war beim fa wegen der milch die aus der brust kam er meinte mein prolaktin wert stimmt nicht konnte mir aber auch nicht sagen woher das kommt. Wisst ihr vielleicht woher das kommt und was man dagegen machen kann

LG manu

Beitrag von mininini 05.05.11 - 13:14 Uhr

Hallo,
meiner stimmte auch nicht, der war zu hoch, kam wohl vom Stress und mein FA hat mir Liserdol verschrieben. Ist ein Mittel zum Abstillen und senkt sehr schnell den Prolaktinwert. Bei mir hat es dann auch sehr schnell geklappt mit dem schwanger werden, direkt im ersten Monat nach der Einnahme im Oktober 10 (leider FG) und jetzt wieder im April. Ich hoffe das dieses Mal alles gut geht.
LG

Beitrag von mininini 05.05.11 - 13:15 Uhr

Achso, dass kommt wohl von viel Stress und in ganz seltenen Fällen von einem gutartigen Gehirntumor.
LG

Beitrag von almararore 05.05.11 - 13:18 Uhr

Liebe Manu!

Ich hatte nach dem Abstillen meiner Kleinsten (6) immer wieder Milch in der Brust. Bei mir wurde dann ebenfalls ein erhöhter Prolatkinwert festgestellt. Hatte Zyklusbeschwerden (60 Tage nichts und dann 28 Tage Blutung). Ich habe das damals auf einen Unfall geschoben nachdem ich fast ein Jahr im KH war und viele Medikamente nehmen musste. Der Prolaktinwert wurde dann in einer Abschlussuntersuchung festgestellt, hatte auch noch ganz viel Haarwuchs bekommen. Bei einem MRT wurde dann ein Mini (4mm) Prolaktinom festgestellt, das ist ein gutartiger Tumor an der Hypophyse der aber sehr lästig sein kann. Habe dafür Dostinex bekommen und die Pille. Dann war der Spuk nach drei Monaten vorbei. Dostinex nehme ist jetzt immer noch einmal in der Woche. Der Tumor ist nicht weitergewachsen.
Ich hoffe ich habe Dich nicht beunruhigt das war meine Variante vom erhöhten Prolaktinomspiegel es wird sicher noch andere Erklärungen geben.

LG und Alles Gute
Alex