Nachtrag für July zu Thread "Plötzlich Stiefmutter / Probleme mit..."

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von moonchild13 05.05.11 - 13:14 Uhr

Hier nochmal meine Antwort, falls der alte Beitrag schon zu weit nach hinten gerutscht ist in der Diskussionsliste:

Liebe July,

fühl Dich einfach mal umarmt und verstanden nach all dem Hin und Her...

Ich hab Ähnliches erlebt und kann gut verstehen, wie Du Dich fühlst.

Man ist ja sozusagen unfreiwillig in diese Situation gerutscht und versucht, alles richtig machen - keine Ersatz-Mama zu sein, sondern einfach gute Freundin, auf das Kind einzugehen, tolles Kinderprogramm auf die Beine zu stellen, damit die Papa-Kind-Beziehung gestärkt wird usw...

Man gewinnt das Kind lieb und macht das alles auch gern... und man weiß, das Kinder immer vorgehen, stellt seine eigenen Bedürfnisse hinten an.

Bei mir geht das jetzt seit ca. 1,5 Jahren und ich hoffe, dass es einfacher wird mit der Zeit und nicht immer alles interpretiert und beobachtet wird, was man tut. Unsere Kleine hat mich von Anfang an lieb und alles ist super, solange die Ex, die Schwiegermum und Co. keine Spielchen spielen.

Man übernimmt alle Aufgaben gerne, hat alle Pflichten einer Mama, solange das Kind da ist - hat aber keine Rechte und hält sich zurück. Erziehung ist Aufgabe des Papas, während das Kind zu Besuch ist.. nicht so einfach, das Ganze. Versuch es einfach, locker anzugehen - das Wichtigste ist, dass Ihr eine schöne Zeit verbringt, wenn der Kleine da ist und dass er seinen Papa hat. Sag Deinem Freund ruhig mal, dass er mit dem Kleinen mal alleine was unternehmen soll und halte Dich ein wenig zurück.

Hoffe, es wird leichter für Dich mit der Zeit und auch, dass die Ex erkennt, dass Du - genau wie sie - in dieser Situation bist, weil Du den Mann liebst (den sie ja auch liebt/geliebt hat) und dass Du Dir das nicht ausgesucht hast und man einfach, dem Kind zuliebe, das Beste aus der Situation machen sollte...

Kleines Beispiel für eine positive Entwicklung: Die Ex-Ex meines Freundes hatte ein Riesenproblem mit der Ex meines Freundes (kompliziert, grins ).. und hat es ihr, wie bei Dir, extrem schwergemacht. Und nach 3-4 Jahren hat sie sich sogar für ihr Verhalten ihr gegenüber entschuldigt und sie sind jetzt beste Freundinnen - so kanns auch gehen

Liebe Grüße
Moon