kinderwunsch nach fehlgeburt

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mama-ma 05.05.11 - 13:31 Uhr

hallo ihr lieben


hab mal eine frage an euch: fühlt jemand so wie ich. nach meiner fehlgeburt im märz wünsch ich mir noch stärker wieder schwanger zu werden.
ist das normal#klatsch oder versteht ihr mich??
müsste ich mehr traurig sein? wie ist das bei euch?


liebe grüße claudia

Beitrag von malou81 05.05.11 - 13:40 Uhr

Hallo Claudia,

mir geht es da genauso. Der Gedanke an eine erneute SS kam bei mir nach wenigen Tagen auf, habe das aber dann erst einmal verdrängt, weil mich das sehr durcheinander gemacht hat. Wollte und musste ich doch erst einmal verstehen, was so eine FG bedeutet. Das Gefühlschaos war heftig. Heute vor einem Monat hatte ich meine AS (MA 11.SSW) und merke seit einer guten Woche, dass der KiWu extrem stark ist. Nicht, dass ich hibbelig bin, sondern dergestalt, dass ich wieder im Forum KiWu mitlese und mir einfach wieder bewusst mache, dass ich mir ein Kind wünsche.

Es gibt zwei Sachen, die mich emotional belasten: einmal, dass ich mein erstes Kind NIE wieder bekommen kann UND dass ich mir wünsche wieder schwanger zu sein und Mutter zu werden. Auf eines habe ich allerdings nur Einfluss. Darum wollen wir, sobald meine Mens anrückt wieder richtig üben.

Wir haben zwar auch nach meiner AS bereits wieder miteinander geschlafen, aber nicht zu Übungszwecken, sondern weil wir uns nah sein wollten.

Dein Gefühl ist also nicht unnormal, mir geht es da ganz genauso.

Drücke uns die Daumen, dass es bald RICHTIG klappt und wir uns mit Stillen und Wickeln befassen dürfen :-)

LG

Beitrag von mama-ma 05.05.11 - 13:45 Uhr

danke für deine nette antwort


lg

Beitrag von niki2007 05.05.11 - 13:48 Uhr

Hallo #winke,

ja mir gehts genauso wie dir!!!!! Ich hatte am 06.02.2011 eine Totgeburt in der 22 SSW!!!! Ich bin natürlich unendlich traurig und vermisse unsere Tochter Wahnsinnig!!!! Aber mein Kinderwunsch ist so wahnsinnig groß geworden!!!! Ich hab heute meine erste mens bekommen nachdem erlebten!!! Und ich freue mich!!! Weil ich denke bald gehts weiter!!! Bald kann ich wieder schwanger werden!!!!!
Ich verstehe dich total!!!!!!!
Viel glück mit dem Kinderwunsch!!!

Lg Nadine

Beitrag von sonnenblumen-stern 05.05.11 - 22:28 Uhr

hallo

es tut mir so leid das du auch sowas erleben müßtest,es ist so traurig ,weiß du den warum dein baby verstorben ist.?

ich habe auch eine stillgeburt gehabt am 19.02.11 in der 18 ssw ,und ich frag mich bis heute warum erst so spät ,das herzchen hat doch noch in der 16 ssw geschlagen ich versteh das nicht warum so etwas noch so spät passiert.bei den untersuchungen haben die nichts gefunden

sorry für so lang würd mich freuen wenn du antworten würdest

lg moni mit #stern

Beitrag von miss-greace 05.05.11 - 14:18 Uhr

Hallo mama-ma,

ich kann dich sehr gut verstehen.Ich hatte am 25.10. auch eine FG mit As.Ich war in der 12 Woche.Das war so schlimm denn ich hatte ja schon bevor ich die FG hatte schon auch dann das Herzchen schlagen gesehen und wie der Tag dann war ja ...ich kann es fast nicht in Worten ausdrücken.Einfach nur schlimm.Aber wieder mal zu deiner Frage zurück zukommen.Bei mir war es so das ich erst voll Traurig war und am liebsten nur geheult hätte.Bis dann dieser Wunsch da war wieder Schwanger zu werden und das so schnell wie möglich.Ich denke das der Wunsch einfach wieder Schwanger zu werden so groß ist weil man weis da fehlt einfach was und dann kommen auch noch die Hormone ins Spiel und das wirft dich dann voll kommen aus der Bahn.Aber ich denke es ist ganz gut wenn man sich noch ein bisschen Zeit lässt ,denn ich habe die Erfahrung gemacht um so mehr du dich unter druck setzt um so schlimmer machst du es für dich. Denn falls du nicht direkt wieder Schwanger werden solltest dann zieht es dich noch mehr runter und das muss nicht sein.Ich habe auch für mich entschlossen mal etwas gelassener ran zu gehen denn der ganze Stress und der verlust meines Babys nagt doch sehr alles noch an mir .Und ich möchte nicht wenn ich wieder Schwanger werde ein Psychischesfrak sein. Deswegen wenn du weiter üben willst dann geh es gelassen an und setzt dich nicht so unter druck. Und du willst dich doch bestimmt nicht selbst Wahnsinnig machen und ausserdem soll es ja auch schon noch Spaß machen.
Ach so noch was das du vielleicht noch nicht so trauern kannst über die FG das kann vielleicht auch daran liegen das der schock einfach noch zu tief sitzt. Und das der wunsch wieder Schwanger zu werden die trauer unterdrückt. Und das es auch ein selbst Schutz ist.Aber irgendwann wird die Trauer hoch kommen auch wenns vielleicht noch dauert.Lass dir Zeit deine Seele wird dir schon signalisieren wann die Trauer anfängt und wann die Trauer nicht mehr so schlimm ist.Und das du soweit bist das du mit der Trauer um gehen kannst.


Ich wünsche dir viel Glück#klee in deiner weiteren Zunkunft und ich drücke die auch die Daumen.;-)

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag lg Miss-Greace mit #sternchen im Herzchen#herzlich

bey bey#winke

Beitrag von boujis 05.05.11 - 14:35 Uhr

Ja, ich denke auch so.
Obwohl es mir bisher nicht vergönnt war.
Wir wünschen uns noch ein Kind und nach der stillen Geburt unserer Tochter ist die Sehnsucht größer geworden.
Wie gesagt, leider scheint uns das Schicksal nicht wohl gesonnen zu sein und im Moment ist es nicht mehr so " zwanghaft" wie am Anfang, denn wenn ich wieder schwanger werde, kommen ja auch die Ängste zurück.
Aber aufgeben gibt es nicht, dafür ist der Kiwu zu groß.
#winke

Beitrag von almararore 05.05.11 - 16:12 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Mir geht es genauso. Unser Baby ist zufällig passiert, da es eigentlich von Ärzteseite hieß, es ginge auf natürlichem Weg nicht mehr.
Wir haben uns sehr gefreut umso größer ist der Schock jetzt nach der MA in der 11. SSW. Ich habe mich in den letzten Wochen wegen dem großen KIWU manchmal sehr zwiespältig gefühlt. Aber ich fühle mich einfach noch nicht komplett. Ich kann kein Kind ersetzen das ist mir klar, aber irgendwie fehlt noch was...

Liebe Grüße und hoffentlich klappt es bald für uns alle.
Alex

Beitrag von tauchmaus2005 05.05.11 - 22:46 Uhr

Ich hatte bis vor 1Woche ca. (hatte meine AS am 31.03. in der 9.SSW) überhaupt kein Verlangen wieder schwanger zu werden! Denn da war eigentlich nur Angst und jetzt merke ich seid kurzem, das erst ganz zart der Wunsch nach einem 2.Kind wieder gewachsen ist und nun ganz stark wieder da ist! Es ist also glaube ich normal!

LG Anja

Beitrag von anja570 05.05.11 - 23:35 Uhr

Hallo,

hier verstehen Dich sicher sehr viele, nach einer FG trauert man erst, aber oft kommt der Kinderwunsch schon nach kurzer Zeit zurück.

Unmittelbar danach dachte ich mehrmals, bis hierher, nochmal will ich das nicht durchmachen müssen.

Aber nach einer Pause war der Kinderwunsch wieder da und ich will es nochmal versuchen.
Ich habe schon Kinder, möchte aber nicht mit einer FG abschließen und noch nicht aufgeben.

Wir haben uns nach der letzten FG jetzt etwas mehr Zeit gegönnt, wie mir mehrere FÄ geraten haben. Das war notwendig und tat uns gut, jetzt bin ich im 2.Ü.-Zyklus.

LG
Anja