2 Fragen: eiskaltes Händchen und welches Wasser?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von biba24 05.05.11 - 13:39 Uhr

Hallo Mädels,

meine Maus hat morgen immer eiskalte Hände, egal, ob es warm oder kühl im Schlafzimmer ist. Wir haben es, als es noch kälter war schon mit Handschuhen versucht, aber ihre Hände sind immer noch eisig am Morgen. Ist das normal, haben Eure Kleinen das auch? #schock

Und nun zur 2. Frage: welches Wasser gebt Ihr Euren Mäusen? #flasche Reicht selbst abgekochtes Wasser oder nehmt Ihr stilles Wasser? Wenn ja, welches? Oder dann doch dieses spezielle Babywasser? Steh grad vor nem Rätsel, da ne Bekannte einfach gefiltertes Wasser nimmt, aber das mag ich gar nicht geben...

Danke schon mal für Eure Antworten!! #danke

Sonnige Grüße
Biba

Beitrag von shmenkman 05.05.11 - 13:51 Uhr

Hallo!

Weiß nicht, wie alt dein Baby ist, kalte Händchen hatte unser Sohn in den ersten 3 Monaten auch sehr oft, solange der Nacken warm ist, ist alles ok.

Wir haben anfangs normales Leitungswasser abgekocht, weil das hier aber sehr kalkhaltig ist, sind wir auf volvic/evian umgestiegen. Er hatte nämlich schlimme Blähungen, die wohl vom kalkhaltigen Wasser kamen, nach der Umstellung war alles wieder gut.

LG!

Beitrag von biba24 05.05.11 - 13:56 Uhr

Meine Süße ist jetzt 5 Monate alt und ich mach mir, wenn die Hände wirklich eiskalt sind richtig Sorgen. Den Nacken fühle ich auch immer gleich, der ist warm, aber ich gehe eben von mir aus, denn ich finde kalte Hände schrecklich, obwohl ich öfter welche habe - evtl. habe ich es ihr ja auch vererbt... :-[
Und danke für den Tipp mit dem Wasser!

Grüßle

Beitrag von gingerbun 05.05.11 - 14:06 Uhr

Hallo,
warum bekommt ein Baby überhaupt Wasser ehe es mit Beikost beginnt?
Britta

Beitrag von biba24 05.05.11 - 14:14 Uhr

Sie bekommt seit einigen Wochen Beikost und ich Versuche gerade die Milch danach komplett weg zu lassen und da es jetzt wärmer wird, sollte sie ja zusätzlich etwas trinken. Bis jetzt bekommt sie noch gar nichts, das ist nur für mich zur Vorbereitung!

Beitrag von gingerbun 05.05.11 - 14:18 Uhr

Hallo,
auch wenn es nicht das Thema war aber sie ist jetzt 4 Monate und bekommt seit einigen Wochen Beikost? Ich frage nur interessehalber..
Gruß!
Britta

Beitrag von biba24 05.05.11 - 14:23 Uhr

Nein, sie ist etwas mehr als 5 Monate alt. Ich habe also nicht zu früh damit angefangen...

Beitrag von gingerbun 05.05.11 - 14:24 Uhr

ach so. da in der vk was andres steht..
ich würde leitungswasser abkochen.
lg!

Beitrag von biba24 05.05.11 - 14:30 Uhr

Ups, hab gerade gesehen, dass ich das noch nicht geändert habe, sie kam genau einen Monat zu früh...
Ist aber schon geändert :-)
Und danke für die Info!

Beitrag von sunny-m 05.05.11 - 23:20 Uhr

Hallo,

mein Kleiner bekommt nachts immer kalte Hände wenn er Hunger hat #schrei
Während er schläft kann ich so immer testen wann sich in etwa der Magen meldet #rofl
Die Hände werden immer kühler, bis er aufwacht und seine Flasche verlangt. Nach seinem Fläschen hat er wieder warme Hände.
Ich hatte es zuerst nur mit Wasser (nachts) versucht, aber das half nichts...er hatte definitiv Hunger.
Vielleicht hat deine Maus auch einfach Hunger #flasche

Anfangs bekam Timmy auch abgekochtetes Leitungswasser, aber davon bekam er schlimme Koliken. Deshalb sind wir auf Babywasser umgestiegen.

Liebe Grüße,
Sandra