Umfrage: Fliesenlack versus -Aufkleber

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von cb600 05.05.11 - 13:43 Uhr

Hallo Heimwerker/innen,

ich habe vor, das sehr unschöne, altmodische Badezimmer meiner Mutter zu renovieren. Da die Option "neu fliesen" ausfällt (es handelt sich um eine Mietwohnung und die Vermieter wollen keine neuen Fliesen bezahlen), gibt es nun die Möglichkeiten
- Fliesenlack und
- Fliesenaufkleber
- oder doch noch eine andere Möglichkeit? Andere Vorschläge sind durchaus gern gesehen!

Ich bitte um Erfahrungswerte bezüglich
- Preis pro Quadratmeter
- Verarbeitung: was ist aufwendiger, leichter/schneller zu verarbeiten, sparsamer....
- Haltbarkeit
- Optik

Vielen Dank für Antworten und Meinungen schon im Voraus.
LG cb

Beitrag von ichbins04 05.05.11 - 14:26 Uhr

hallo,

beim fliesenlack solltest du mit dem vermieter abklären, ob das in ordnung ist, denn das geht nicht mehr weg.

wir haben , bevor das bad neu gefliest wurde übergangsweise(für ca. 3 jahre) die öfiesen mit weissem fliesenlack gestrichen.

1. s.aumäßige arbeit.
2. du musst schnell arbeiten, die farbe wird gemischt und trocknet relativ schnell)
3. wird nicht wirklich schön...
4. wir fanden es darmals relativ teuer. (frag mich nicht nach dem preis). preise kannst du im baumarkt erfragen.
5. wir würden es nicht mehr machen und auch nicht empfehlen..

glg

Beitrag von cb600 05.05.11 - 20:59 Uhr

Vielen Dank für Deine Antwort und den Erfahrungsbericht. Das klingt ja nicht wirklich schön! Werde es wohl doch mit Aufklebern probieren.

LG und #danke

Beitrag von tigaluna 05.05.11 - 18:30 Uhr

Fliesenfarbe ist nicht nur teuer (ca 80 Euro pro Topf), sondern auch eine saumäßige Arbeit.

Ich empfehle euch Fliese auf Fliese. Mit dem richtigen Fliesenputz ist das eine bombensichere Sache. Meistens sind Bäder ja recht klein und so viele qm kommen nicht zusammen. Bei uns gibt es große Fliesenhändler, wo es auch immer wieder Sonderangebote für 7 Euro den qm gibt. Das sind dann aber Top-Fliesen.

Beitrag von cb600 05.05.11 - 21:02 Uhr

Danke für Deine Antwort! Du meinst also, neue Fliesen auf alte aufkleben, ja? Der Preis klingt jedenfalls wirklich überzeugend...
Lieben Dank für eine weitere Option :-)

LG

Beitrag von tigaluna 05.05.11 - 21:05 Uhr

Ja, genau. So wurde es in meinem Bad auch gemacht. Du kannst das auch alleine machen. Nimm dir eine Holzplatte und übe dort mit Fliesenkleber und Fliesenresten das verfliesen. Es ist garnicht so schwer, wenn man den Fliesenkleber mit der Kelle immer im gleichen winkel aufträgt (sorgt für die gleiche höhe des Klebers durch die Ritzen in der Kelle). Für den Abstand kaufst du dir die Abstandhalter (solche X Teile). Ist garnicht so schwer.

Beitrag von cb600 06.05.11 - 21:16 Uhr

Sorry fürs späte Antworten, aber ich hatte vorher keine Zeit! Vielleicht liest du es ja noch.
Ich danke dir tausend Mal für den tollen Tipp. Das klingt wirklich einfach. Tapezieren und streichen kann ich ganz gut, dann wird fliesenlegen sicher auch nicht so schwer sein ;-)
Also: DANKE :-)

Beitrag von tigaluna 06.05.11 - 21:20 Uhr

Na dann wünsch ich dir viel Spaß und gutes Gelingen!

Hier mal ne leichte Anleitung, unten findest du auch eine bebilderte Anleitung:

http://www.heimwerker.de/heimwerker/heimwerker-beratung/kueche-und-bad-kuechen-un/fliesen-verlegen-grundkurs-f/fliese-auf-fliese-kleben.html

Beitrag von cb600 06.05.11 - 21:43 Uhr

Hey, super! Danke für den Link. Ist ja (Dank der Bilder) idiotensicher beschrieben...
LG