halbes Gläschen Sekt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunny-4 05.05.11 - 13:45 Uhr

Hi

ich weiß ja das man in der Schwangerschaft keinen Alkohol trinken soll. War heute morgen bei einer Arbeitskollegin zum Geburtstagsfrühstück. Habe dann gesündigt und ein halbes Glas roten Sekt getrunken. Nun hab ich natürlich ein schlechtes Gewissen. Haltet ihr euch da streng dran oder hat von euch auch schon mal jemand gesündigt?

Gruß Michaela (15 SSW)

Beitrag von kleinerracker76 05.05.11 - 13:47 Uhr

Das muss im Grunde jede für sich selbst entscheiden, ob sie was trinkt oder nicht.

Ich für mich habe gesagt, dass ich in den SS-Monaten locker darauf verzichten kann... alleine mit dem Wissen, dass es so meinem Krümelchen auch gut geht.
So verhält es sich auch mit Lebensmitteln, auf die man verzichten sollte. Es ist eine absehbare Zeit.

Beitrag von goldengirl2009 05.05.11 - 13:47 Uhr

Hallo,

ja ich halte mich daran, ich trinke generell keinen Alkohol und wir haben auch keinen zu Hause.
Und gerade weil Du es weisst,dass Alkohol schädlich ist verstehe ich nicht,dass Du nicht nein gesagt hast.

Gruß

Beitrag von deluxestern 05.05.11 - 13:48 Uhr

http://www.kenn-dein-limit.de/alkohol/schwangerschaft-und-stillzeit/

Ich würde gar nix trinken, Sorry. #nanana

Beitrag von kailysunny 05.05.11 - 13:48 Uhr

hmmm ne also das habe ich bis jetzt noch nicht gemacht! Habe schon eine Fg hinter mir und möchte das dieses Baby gaaanz gesund wird! Naja wenn ich lust auf ein spritziges Bierchen habe, dann trinke ich mal gelegentlich ein alkoholfreies Bananenweizen!

Man sagt ja das man ruhig mal ein gläschen Rotwein trinken kann nach der 12.ssw glaube ich, aber auch nur hin und wieder! Wie das jetzt mit Sekt ist weiß ich leider nicht!
Es ist ja auch deine Entscheidung!

Glg Jacy 16.ssw

Beitrag von adcn 05.05.11 - 13:49 Uhr

Hi Michaela

Ich habe schon während meinen vorangegangen beiden Schwangerschaften zu besonderen Anlässen ein Glas Wein getrunken. Und so werde ich es wohl diesmal auch wieder halten. Für mich stimmt das!

Ich finde, dass du wegen einem halben Glas Sekt kein schlechtes Gewissen zu haben brauchst! #liebdrueck

Alles Liebe für dich
Angela mit Cedric und Celine und Bauchbewohner

Beitrag von haruka80 05.05.11 - 13:49 Uhr

Hallo Michaela,

ich war in der 1. SS über Silvester schwanger und habe selbst da auf jeglichen Alkohol verzichtet, obwohl ich einige Schwangere kenne, die zu Silvester oder zur Hochzeit sagen: ach, die 2 Schlückchen.. Ich bin was sowas betrifft ganz streng: Alkohol in der SS ist für mich absolut tabu! Man weiß nie, ob man nicht zum falschen Zeitpunkt n Schlückchen trinkt und das Kind dadurch beeinträchtigt wird. Ich persönlich halte mich daher komplett zurück, denke aber, dass es wie mit allem ist: Man muß es für sich verantworten und rechtfertigen können, ich könnte es nicht, wenn andere es können ists doch okay.

L.G.

Haruka 24.SSW

Beitrag von becca78 05.05.11 - 13:49 Uhr

...duck dich besser schonmal... #schwitz


Also,
ich denke, das muss jede Frau mit sich ausmachen... Es heißt ja, dass jeder Tropfen zum Kind durchkommt.

Ich habe auch hin und wieder bei meinem Mann einen Schluck Wein probiert, wenn er sich welchen im Restaurant bestellt hat. Aber ich persönlich würde mir kein Glas bestellen, wenn du weißt, was ich meine...

Dennoch glaub ich nicht, dass du dir nun große Gedanken machen musst, solange es eine einmalige Sache war...

LG
Becca
mit N. (*2.11.07) und R. (*2.11.09) und #ei 22. SSW

Beitrag von jenny133 05.05.11 - 13:50 Uhr

Hallo Michaela

dir jetzt noch mehr Panik einzureden finde ich unangemessen.
Ich halte mich auch strickt dran, aber ich trinke auch sonst überhaupt nicht gerne irgendwas Alkoholhaltiges!

Du hast deinem Krümel ganz sicher noch nicht damit geschadet.
Lass es einfach in Zukunft, dann kannst du dir das schlechte Gewissen hinterher sparen!!

LG
Melanie (32+4)

Beitrag von elame 05.05.11 - 13:51 Uhr

Hallo Michaela,

also ich habe jetzt im Urlaub auch mal ein Weisweinschorle getrunken und hab dabei aber auch kein schlechtes Gewissen. Selbst mein FA meinte das wäre ok. Letztendlich musst du das für dich selbst entscheiden.
Leben und leben lassen sag ich immer ;-)

Alles liebe

Ela
34.SSW

Beitrag von ...marita.andreas... 05.05.11 - 13:52 Uhr

Nein, ich bin schwanger und da halt ich mich dran keinen Alkohol zu trinken! Dem Baby zu liebe. Jetzt wo auch jeder von der Schwangerschaft weis, versteht es auch jeder und respektiert es.

Es gibt auch leckere alkoholfreie Drinks! Zum Beispiel auch alkoholfreien Sekt.


Liebe Grüße Marita #ei 14.SSW

Beitrag von claude2010 05.05.11 - 13:56 Uhr

Kennst du nen alkoholfreien Sekt der etwa gut schmeckt?#freu

Beitrag von becca78 05.05.11 - 13:59 Uhr

...ich schalt mich mal dazwischen...

Persönlich schmeckt mir der alkfreie von Rotkäppchen am Besten... Gibt auch von Faber und noch andere, aber die fand ich nicht so toll... #glas

Beitrag von bomimi 05.05.11 - 13:52 Uhr

also ich habe jetzt wegen schwangerschaften und stillzeit mein zweijähriges jubiläum. kein tropfen in den zwei jahren.

aber du denkst doch wohl icht nur weil andere es auch tun ist es weniger gefährlich, oder?
nee, das musst du selbst mit deinem gewissen vereinbaren!

lg bomimi

Beitrag von aume 05.05.11 - 13:52 Uhr

"ich weiß ja das man in der Schwangerschaft keinen Alkohol trinken soll."

Warum machst du es dann? Kann man nicht 40 Wochen auf Alkohol verzichten? Sorry, geht gar nicht!! #klatsch

Beitrag von mami_18 05.05.11 - 14:23 Uhr

ich bin genau deiner Meinung...wo Ärzte ausdrücklich sagen, dass schon der kleinste schluck dem ungeborenen schaden kann...anscheinend verdrängen das hier viele...später ist das geheule dann groß#augen

Beitrag von repumuck 05.05.11 - 13:53 Uhr

Also rein medizinisch ist empfohlen gar kein Alkohol zu trinken ;-)

Aber das gilt vorallem für die 1. 3 Monate danach drücken auch fast alle Ärzte ein Auge zu wenn man mal ein halbes Glas Sekt trinkt ^^

Viele Frauen trinken ja auch den Wehencocktail und da is ja nu auch alkohol drinne und der ist ja nur weil die Hebi den gibt nihct unschädlicher :-D

Hab in der letzten SS sooooooooooooooooooooooooooooo ne Lust auf Bier gehabt (verabscheu das Zeug eig.) und hab dann auch ab und an mal bei meinem Schatzie genippt ^^

Hihi und meine HÄ meinte zu mir mal so ein Schluck Alkohol ist eh nicht schlimm, wenn man Salat isst produziert der Körper schon diese Menge alkohol von ganz allein :-P
Und ich futtere nur Salat die letzte Zeit #mampf

Beitrag von kailysunny 05.05.11 - 13:56 Uhr

Hehe das ist ja witzig,
ich bin in der 16.ssw und esse auch fast nur salat! Hab da im mom so nen heißhunger drauf!
Witzig!

Beitrag von naladuplo 05.05.11 - 13:54 Uhr

für ein schlechtes Gewissen ist es ja nun eigentlich schon zu spät.

Ich verzichte auch auf jegliche Form von Alkohol denn wie man ja weis kann auch nur ein "Schlückchen" schädlich sein. Allerdings muss das jeder für sich selbst wissen.

Also vllt. das nächste mal lieber verzichten.

LG Diana 21. ssw

Beitrag von claude2010 05.05.11 - 13:55 Uhr

Ich rühre absolut keinen Schluck an und ich finds klasse ne lange Zeit abstinent lebe! Tut ja auch MEINEM Körper gut:-D
Aber naja, jeder wie er denkt...
Claudi

Beitrag von henzelinos 05.05.11 - 13:55 Uhr

Hallo!!!

Tja im Grunde muss das jede für sich entscheiden ...... aaaaber wenn ich dazu mal folgendes einwerfen darf: wenn in diese angeblich (ich habs nie probiert) tollen Wehencoqtails Sekt oder gar Wodka reinkommt, fragt doch auch keiner mehr nach ob das nun richtig oder falsch ist, oder sehe ich das falsch??
Also im Grunde sicher ist es nicht schön und es sollte auch nich öfter vorkommen, aber so eine kleine Sünde sollte auch nicht weiter der Rede wert sein.;-)

Beitrag von elfe85 05.05.11 - 13:56 Uhr

Hallo

Auch wenn viele jetzt sicher mit Steinen werfen werden, ich habe bei unserer 1. Tochter zur Hochzeit auch ein Glas Sekt Orange getrunken und bei der 2. zu Siverster ebenfalls.
Die beiden sind kerngesund und fit wie ein Turnschuh.

Auch in dieser SS hab ich schon mal einen Schluck WEin bei meinem Mann probiert.

Ich finde es muss jeder selbst vertreten können. Und ich persönlich kann diese kleinen Mengen mit meinem Gewissen vereinbaren.

LG elfe

Beitrag von sophie112 05.05.11 - 13:59 Uhr

#aha http://www.mein-kind-will-keinen-alkohol.de/ #aha

Mehr brauche ich nicht zu sagen...

Beitrag von manana85 05.05.11 - 13:59 Uhr

Zurecht das schlecht Gewissen, sorry, hab ich kein Verständniss für!

Beitrag von lucyfe 05.05.11 - 13:59 Uhr

Hm... Ich stell mir immer die Frage ob solche tollen Muttis ihren Kindern auch nach der Geburt dieselbe Menge Alkohol ins Fläschchen kippen würden?!
Auch um Wehen anzuregen bleibt der Effekt doch derselbe - aber mei, wenigstens werden dann die Gymnasien und Hochschulen nicht so überlaufen für meine Kinder, vielen Dank dafür! Am Besten Ihr raucht auch mal "nur" eine, nur um sicherzugehen!
*Das war Sarkasmus, aber fühlt Euch ruhig angegriffen - Eure Kinder können ja dazu noch nichts sagen*

Lucyfe, die Eure Kinder jetzt schon bemitleidet...:-(
(und die wirklich hiepert seit dem positiven Schwangerschaftstest, dass sie endlich mal wieder schönen Zinfandel trinken darf!)

  • 1
  • 2