Ab morgen 12 Wochen rum, letzter Termin war am 21.4., noch alles ok?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mw83 05.05.11 - 14:12 Uhr

Hallöchen,
also morgen bin ich dann wohl im 2. Trimester und würde am liebsten endlcih allen davon erzählen. Am 21.4. war alles in Ordnung, wie macht ihr das jetzt nochmal bis zum nächsten Termin warten und dann sagen oder wie? Ich mein wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es bis zum nächsten mal nicht mehr in Ordnung ist?

Beitrag von astromania 05.05.11 - 14:52 Uhr

Hallo

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?

Es gibt Statistiken von klugen Menschen, die das Leben fein säuberlich
in Zahlen und Werten einteilen.

Ich kenne Frauen die haben mehr als 3 Kinder, hatten nie eine Fehlgeburt, nie eine Todgeburt. Ich kenne Frauen die haben von 6 Kinder 3 verloren vom 6. Monat bis kurz nach der Geburt und dann eines bei einem Verkehrsunfall mit 4 Jahren.

Schicksal ?


Also wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, laut Statistik, das ich nun auch mein 2. Kind verliere ? Die Wahrscheinlichkeit liegt derzeit bei mir bei 20% - rein statistisch. Mein erstes Kind verlor ich mit einer einer Wahrscheinlichkeit von 1% auf 1000 Geburten.Und es traf mich.

Es ist egal in welcher ssw man es den Leuten sagt. Man kann ein Kind in der 5. ssw und auch in der 40. ssw verlieren, auch noch nach der Geburt.
Was bringt es mir meine Schwangerschaft zu verheimlichen ? Würde ich mein Kind selbst in den ersten 12 wochen verlieren, so wäre der Verlust so groß, das sich jeder Fragen würde, was denn mit mir los wäre. Also es macht keinen Unterschied, im Endergebnis ob es die Familie, Kollegen, Freunde wissen oder nicht. Wissen sie es früh, dann hat man den Vorteil, das sie sich auch länger freuen dürfen , und auch Verständnis mit einem
haben, wenn man einen schlechten Tag hat.

Die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt sinkt mit jeder fortgeschrittenen ssw, mehr nicht.Alles andere ist in meinen Augen Schicksal.