was, wo, wann beantragen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von taralyn 05.05.11 - 14:15 Uhr

Hi Mädels
Mit der Schwangerschaft fängt ja jetzt auch so einiges an schreibkram an. Jetzt meine Frage was muss ich wann und vorallem wo beantragen. Ich bin in einem unbefristetem Arbeitsverhältnis.
Wann muss ich mir eine Hebamme suchen wann einen Geburtsvorbereitungskurs machen und wann eine Klinik aussuchen. Muss ich Termine machen bevor ich mir einen Kreissaal anschaue?? Wie läuft das ganze??

Bitte um Hilfe...


LG Taralyn mit #ei (6. Woche) inside

Beitrag von aume 05.05.11 - 14:24 Uhr

Hi Taralyn,

du machst dir ja früh Gedanken ;-)

Also.. eine Hebamme kannst du dir schon recht früh suchen. Ich würde ab der 13. Woche mal nach einer schauen und dort anrufen.

Den Vorbereitungskurs machst du üblicherweise so ab der 28. Woche.

Eine Klinik aussuchen kannst du auch schon früh. Es gibt in den meisten Krankenhäusern einmal im Monat Elternabende. Dort wird meistens ein Vortrag gehalten, die Zimmer werden gezeigt und der Kreissaal besichtigt. Schau einfach mal auf deren Internetseite (du wirst ja bestimmt ein paar im Auge haben), dort stehen die Termine. Sonst würde ich anrufen. Wenn du dich dann für eine Klinik entschieden hast, kannst du in den meisten Klinken zwischen der 34. und 36. Woche einen Termin vereinbaren. Dann gehts zur Geburtsplanung. Sie fragen dich, ob du grundsätzlich für Schmerzmittel bist, ob Vorerkrankungen etc. bestehen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

Alles Gute #klee

Beitrag von taralyn 05.05.11 - 15:09 Uhr

ok danke...

und wie läuft das mit dem ganzen beantragen von elterngeld etc??

Beitrag von goldengirl2009 05.05.11 - 14:24 Uhr

Hallo,

also ich schreib Dir mal wie wir es gemacht haben.

Bei meiner zweiten Tochter war ich brave Patientin und haben die Vorsorge und alles beim Gyn machen lassen,Kreißsaal wurde in der 20. Woche bsichtigt, eine Hebamme hatte ich so ab der 25. Woche nur für die Nachsorge.
Ruf im Krankenhaus an wo Du entbinden möchtest,unsere Klinik hat jeden Mittwoch Kreißsaalbesichtigung und alles.

Nun bei meinem dritten Kind habe ich mir beim positiven Test "meine" Hebamme für die Vorsorge,Hausgeburt & Nachsorge gesucht.
Ich lasse bis auf die 3 Ultraschalluntersuchungen alle Vorsorgeuntersuchungen bei ihr machen und werde dann zusammen mit ihr und meinem Mann unser Kind hier zu Hause zur Welt bringen.
Und gerade was die Zeit bei der Vorsorge angeht ist die Hebamme spitze, kein volles Wartezimmer, sie kommt her,also muss ich nicht mit Kleinkind in eine Praxis ect.

Gruß

Beitrag von taralyn 05.05.11 - 15:10 Uhr

da es mein erstes Kind ist wird eine Hausgeburt erstmal nicht in frage kommen...


wo finde ich denn die "richtige" Hebamme??