Urlaub für Mutterschutz vorher auszahlen lassen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dielollefrau 05.05.11 - 14:29 Uhr

Hallöchen,

ich gehe bald in Mutterschutz - das ist meine 2. SS. In der ersten SS habe ich mir die paar Tage Urlaub, die mir für die Zeit im Mutterschutz rechtlich zustehen, vorgezogen und bin dann dafür quasi schon eher in Mutterschutz gegangen.

Disemal brauchte mich mein Chef dringend im Büro und meinte, er würde mir die Tage dann lieber auszahlen.

Mein Frage nun: ist es jetzt OK von mir, wenn ich ihm sage, was er mir dann für die Urlaubstage im Mutterschutz auszahlen soll? Denn eigentlich ist es ja so, dass man die Tage aufspart und NACH seiner Rückkehr in den Job nimmt, oder? Er macht das zwar, also er zahlt mir das aus, will nur sichergehen, dass ich ihn da nicht betuppe ;o)

Danke und Gruß,

die Lollefrau

Beitrag von secretxxx 05.05.11 - 14:32 Uhr

hallo,

ich weiss nicht ob das bei euch in deutschland auch so ist, aber hier in österreich darf man rechtlich den urlaub nicht ausbezahlen, da es sich ja um ein aufrechtes DV handelt,
aber naja mein chef zahlt es mir auch interne aus :-)

lg

Beitrag von nordstern80 05.05.11 - 14:34 Uhr

Hey,

soweit ich weiß gibt es einen bestimmten Betrag/ Urlaubstag. D. h. wenn du 4 Tage ausgezahlt bekommst dann den Betrag mal 4.
Du kannst ihm da nicht eine x-beliebige Summe nennen.

Oder habe ich was falsch verstanden?

Beitrag von windsbraut69 05.05.11 - 15:05 Uhr

Steht denn überhaupt schon fest, dass Du den Urlaub nach dem Mutterschutz/Elternzeit nicht entnehmen "darfst"?
Selbst dann gäbe es keinen Grund, ihn jetzt auszuzahlen...

LG

Beitrag von dielollefrau 05.05.11 - 15:25 Uhr

Ich nehme mir zwar ganz regulär Elternzeit, spiele aber aufgrund des Betriebsklimas nicht mit dem Gedanken, wieder in die Firma zurückzugehen. Daher möchte ich meinem Chef die Urlaubstage aus dem Mutterschutz auch nicht "schenken" und bin froh, wenn ich mit plus/minus Null in Elternezit gehe...

LG :o)

Beitrag von windsbraut69 05.05.11 - 15:48 Uhr

Dann versuch es.
Du hast aber überhaupt keinen Anspruch auf Auszahlung und jetzt ohnehin nicht, sondern dann erst bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses, wenn es vorher keine Gelegenheit zur Entnahme gab.

Gruß,

W

Beitrag von susannea 05.05.11 - 18:53 Uhr

Der Ag darf den Urlaub auszahlen, wenn du dies so möchtest, muss aber nicht!