Warum dreht sich mein Kind in der 35. Woche in die falsche Richtung???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von eisblume31 05.05.11 - 15:47 Uhr

In der 32. Woche hat sie sich brav nach unten gedreht, ich war soooo froh. Will doch keinen Kaiserschnitt. Hab mir in den letzten Wochen aber immer überlegt, was die harte Kugel unter meinen Rippen ist...
Heute dann US: BEL!!! So ein Mist...
Bei wem hat sich denn der Nachwuchs in der (fast) 36. Woche noch gedreht. Mein FA meinte, ich soll mir einen KS-Termin geben lassen...
Mädels, macht mir Hoffnung auf einen Purzelbaum!
LG

Beitrag von chris1179 05.05.11 - 15:54 Uhr

Hallo,

unsere Kleine liegt seit der 30. Woche in BEL....sanfte Methode sowie ein Versuch der äußeren Wendung letzten Mittwoch haben leider nichts gebracht.

BEL ist aber KEINE Indikation für einen KS.

Ich werde es nämlich auch spontan versuchen, und zwar in dem KKH, in welchem auch der Wendungsversuch gemacht wurde.

Wir hatten ja ursprünglich eine Hausgeburt geplant, also ist KKH für mich schon der Horror und KS wäre noch mal schlimmer...also hoffe ich, dass wir drumrum kommen.

Wenn sich Deine allerdings so spät in BEL gedreht hat, dann kann es schon gut sein, dass sie sich auch wieder zurück dreht.

Ich drücke Dir die Daumen!

Lg Christina + Annalena (38+1)

Beitrag von eisblume31 05.05.11 - 15:58 Uhr

In unserem KH wird bei Erstgebärenden mit BEL definitiv ein KS gemacht...

Beitrag von chris1179 05.05.11 - 16:06 Uhr

Hallo,

das ist schade....und es gibt keine anderen Krankenhäuser im Umkreis, die auch BEL-Geburten bei Erstgebärenden durchführen?

Die Ärzte und Hebammen, die bei der äußeren Wendung anwesend waren, fanden meine Entscheidung, es spontan zu versuchen, alle gut und haben mich unterstützt.

Lg Christina + Annalena (38+1)

Beitrag von eisblume31 05.05.11 - 16:18 Uhr

Nein, ich wohne in einer Großstadt und da macht es keine Klinik.

Beitrag von sativa 05.05.11 - 16:00 Uhr

Hallo,

meine Tochter hatte sich noch am Abend vor dem KS in Geburtslage gedreht. Leider wurde kein Ultraschall mehr durchgeführt und erst bei der Op bemerkt, dass sie richtig liegt.

Sollte es wieder so sein, werde ich auf einen Ultraschall bestehen...

Viel Glück,

Sarah

Beitrag von aume 05.05.11 - 16:06 Uhr

Also erstmal das negative: Mein Zwerg liegt auch in der BEL und hat sich nicht gedreht, ich werde einen KS bekommen.

Das positive: Dein Zwerg kann sich noch drehen, in der 35. SSW hat er noch Zeit. Hinzu kommt, dass es ja schon vorher mal richtig lag. Bei mir lag er von Anfang an falsch und da ist es eher unwahrscheinlich, dass er sich dreht. In deinem Fall schon eher.. Einen Termin würde ich mir trotzdem schon einmal geben lassen, absagen kannste immernoch.

Ich drück dir die Daumen! #klee