wann werdet ihr wieder arbeiten gehen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von lauren1982 05.05.11 - 17:06 Uhr

nach der Geburt und wieviel Stunden werdet ihr arbeiten?
Wie sind dann eure Kinder versorgt?
Ich überlege, nach eineinhalb bis zwei Jahren wieder arbeiten zu gehen für 30 Stunden in der Woche etwa. Hab aber jetzt schon irgendwie ein schlechtes Gewissen...
Liebe Grüße, Lauren

Beitrag von steffisternchen87 05.05.11 - 17:09 Uhr

Hallo,

also ich gehe nach 2 Jahren wieder arbeiten u zwar 35 Stunden, in Gleitzeit!

LG Steffi + #ei SSW 7

Beitrag von a-fire-inside 05.05.11 - 17:11 Uhr

ich werde nach einem jahr wieder arbeiten gehen

dann nur mit 25% aber immerhin.

ich bin kinderkrankenschwester und werde dann am we arbeiten wenn papa aufs baby aufpassen kann.

25% bedeutet dann für mich auch nur ca 3 tagdienste und 2 nachtdienst im monat. also ich denke dass das auf keinen fall ein problem wird

wenn das kleine dann 3 jahre ist soll es in den kindergarten gehen und dann werde ich auf 50% erhöhen. das sind dann vielleicht 7 tagdienste und 2 nachtdienste... auch das dürfte wirklich kein problem werden

alles vorausgesetzt dass das kleine gesund ist

Beitrag von pinkie26 05.05.11 - 17:12 Uhr

Hu Hu,
also ich werde nach 1 jahr wieder arbeiten gehen. 20 stunden erstmal die Woche.
Auf mein kleines passen dann abwechselt meine Eltern, und die Eltern meines Freundes auf.
Geld muss ja irgendwie rein :-p Mehr geht aber nicht, da ich natürlich die Beziehung zu meinem Kind eng halten will. #verliebt

Liebe Grüße, Pinkie

Beitrag von novi-w-1987 05.05.11 - 17:14 Uhr

Hallo Lauren,

also unser ET ist der 21.07.

Ich habe vor ab September 2012 wieder 20 Stunden/Woche arbeiten zu gehen, also nach gut 1 Jahr.

Unser Kleiner wird dann in eine Kindergrippe kommen - anders ist die Betreuung bei uns leider nicht möglich.

LG Jenny

Beitrag von wartemama 05.05.11 - 17:15 Uhr

Ich kann zum Glück zu Hause bleiben und muss nicht mehr arbeiten gehen - das zweite Kind soll ja dann auch irgendwann folgen.

LG wartemama

Beitrag von schneewittchen0803 05.05.11 - 17:19 Uhr

Huhu,
ich werd auch erst mal daheim bleiben. Freu mich schon richtig drauf...

Vielleicht geh ich nach 3 Jahren wieder stundenweise arbeiten. Mal schauen....

Lg
Schneewittchen

Beitrag von lucyfe 05.05.11 - 17:20 Uhr

So schnell es geht!;-)
Im Ernst, ich werde den Mutterschutz auskosten, zwei Monate Elternzeit nehmen und dann bleibt mein Freund noch 4 Monate heeme. Das gibt mir Zeit zu stillen und trotzdem kann ich bald wieder arbeiten. Beim ersten hatte ich schon nach 4 Wochen die Nase voll und hab mit Heimarbeit wieder angefangen. Mir fehlt der Stress wahrscheinlich einfach...:-) Zum Glück liebt mein Großer seinen Kindergarten, wäre das anders gewesen, wäre ich sicher nicht schon mit 10 Monaten wieder voll in die Arbeit eingestiegen, aber so war es perfekt...;-)

lG
Lucyfe

Beitrag von baebis 05.05.11 - 17:21 Uhr

Mein ET ist der 18.9. Ich werd etwa ein Jahr zu Hause bleiben und dann ab September 2012 wieder voll arbeiten. Dann nimmt mein Mann ein halbes Jahr Elternzeit. :-)

Beitrag von kio518 05.05.11 - 17:25 Uhr

Ich schätze ich werde nach 1 Jahr wieder gehen in Teilzeit.

Beitrag von emily.und.trine 05.05.11 - 17:27 Uhr

ich bleibe zu hause bei meinem kind und ich freu mich super darauf! allerdings werde ich einen tag in der woche arbeiten, aber das ist echt nur für ein paar std. und auch erst ab 2013

glg


Beitrag von shoern 05.05.11 - 17:27 Uhr

Hallo...bei meinem Sohn bin ich nach 1Jahr wieder schaffen gegangen, weil der Papa von meinem Sohn keine arbeit hatte und einer musste ja die Familie ernähren!
Ich würde es aber niemanden empfehlen, weil es meiner Meinung nach viel zu früh war.
Jetzt in meiner 2.SS bleib ich 3Jahre zuhause...ich habe einen anderen Mann und der Verdient genug das wir das schaffen#herzlich
Haben auch bissle gespart fürs dritte Babyjahr:-)

Beitrag von juliz85 05.05.11 - 17:34 Uhr

huhu!
mein et is der 9.6. und ich geh im september 2012 wieder arbeiten. erst ab da gibts kitaplätze... ich hoffe natürlich, ich kann mich losreißen von dem kleinen!

Beitrag von katrin.kohnen 05.05.11 - 17:35 Uhr

Oh, wenn ich euch so höre, bekomme ich Bauchschmerzen. Komme aus Belgien und bei uns ist maximal ein halbes Jahr drin. :-( Danach kann man zwar neuerdings noch verlängern, aber dann gibt es nur 300 Euro pro Monat und das ist dann doch ein bisschen wenig um über die Runden zu kommen. Wir haben sogar viele Frauen, die nach etwa 3 Monaten wieder gehen müssen.
Werde also nach einem halben Jahr wieder arbeiten gehen. :-(

Liebe Grüsse,
Katrin

Beitrag von carochrist 05.05.11 - 17:47 Uhr

Ich werde nach 19 Monaten (Februar 2013) wieder arbeiten gehen. 30 Stunden die Woche.

Habe zwar auch ein schlechtes Gewissen, aber wir brauchen das Geld. Außerdem denke ich, dass meiner Maus der KiGa gefallen wird.

Beitrag von judy13 05.05.11 - 17:59 Uhr

Ich steh sofort nach dem Mutterschutz wieder im Labor der Uni :-p
Hab dort ab Januar ne 50% Stelle als Doktorandin....Aber: Das ist halt auch etwas völlig anderes als eine Normale 50% Arbeitsstelle, in der man morgens pünktlich da sein muss und auch sonst sehr unflexibel ist. Ich hab völlig freie Zeiteinteilung, kann mein Kind mit an die Uni nehmen wenn ich möchte oder auch mal spontan daheim bleiben und von dort aus arbeiten...Und: ich werd eine Tagesmutter haben die jederzeit einspringen kann falls ich doch mal ohne Kind ein paar Stunden an die Uni möchte.
Einfach wird das bestimmt trotzdem nicht...aber ich kann´s mir echt nicht vorstellen nur daheim zu bleiben, da würd ich die Krise bekommen.

Allerdings gibt es bei mir keine starre Lebensplanung...ich werd mich voll und ganz auf das Kind einlassen und schauen was ihm gut tut und was eben nicht geht. Wenn ich merke, dass mein Kind darunter leidet schon recht früh stundenweise fremdbetreut zu werden oder ich das Gefühl hab ihm dadurch nicht gerecht zu werden...dann brech ich´s halt ab und bleib daheim ;-) Wird sich schon alles ergeben wenn der Fratz da ist...

Beitrag von tani-89 05.05.11 - 18:32 Uhr

Ich werde zuhause bleiben bei meinen beiden kleinen und vielleicht folgt ja ende 2012 das dritte Kind dan bleibe ich wahrscheinlich kommplett zuhause und arbeite dort.

Meine Tochter is jetzt 13 Monate und der kleine kommt im September.
Vor den zwei habe ich als schneiderin gearbeitet und habe ein Studium Angefangen als designerin habe ich aber abbrechen müssen da ich ja schwanger war

Beitrag von maxizicke 05.05.11 - 19:47 Uhr

Ich werde direkt nach dem Mutterschutz wieder Vollzeit arbeiten gehen. Anders ist es aus finanzieller Sicht leider nicht machbar... Aber meine Mutter wird sich dann um unser Zwergi kümmern.

Beitrag von nordstern80 06.05.11 - 08:51 Uhr

Hey,

eigentlich wollte ich wieder nach 1 Jahr arbeiten gehen. Doch gestern kam Schreiben über Elternbeitragserhöhung für die kommenden 2 Jahre. D.h. in Zukunft kostet ein Krippenplatz für Familie mit 2 Kindern 300 Euro ohne Essen und für das Kindergartenkind mit Essen 230 Euro.

Dann würde ich ja nur noch für die Plätze arbeiten gehen.

Naja werde jetzt vielleicht 2 Jahre zu Hause bleiben und dann geht mein Großer in die Schule und wir müßten dann nur noch für 1 Kind den Krippenplatz bezahlen.

War gestern echt geschockt - Krippenplatz kam mal 260 Euro für meinen Großen und da galt noch Familie mit 1 Kind.

Grüße

nordstern80