Darf ich mich bei Euch ausheulen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von jerrymaus1978 05.05.11 - 17:19 Uhr

Hallo,
ich hatte am 16.03.2011 einen positiven Clearblue in der Hand. Ich war so glücklich; glücklich darüber dass es dieses Mal ohne Kinderwunschklinik und nach nur einem halben Jahr geklappt hatte.
Ich durfte eine Woche nur richtig happy sein...dann kamen Blutungen. HCG Werte stiegen trotzdem brav weiter an und US sah gut aus. 3 Wochen kämpfte ich gegen die Blutungen mit Medis. Ich war auch 1 Woche im KH und war froh noch schwanger nach Hause zu dürfen.
Am 12.04. kamen innerhalb einer halben Stunde Wehen...und viel frisches Blut. Mein Mann brachte mich zur FA.
Aber da war fast nichts mehr; und ich sollte mich sofort im KH noch vorstellen. AS wurde für den nächsten Tag geplannt. Am 13.04. wurde mich nach dem US noch gesagt,dass ich mich beeilen solle...ich wäre in 10 Min schon im OP.
Dort wurde ich mit dem Spruch : Da kommt die nächste Ausschabung begrüsst, während die "Vorige" rausgefahren wurde. Im Vorbereitungraum unterhielten sie sich über ihren Türkei und Ägyptenurlaub und lachten viel,während die neue "Ausschabung" in Flur gefahren wurde.
Im OP fluchte der Narkosearzt und versuchte 5 mal vergebens eine Kanüle in meine schon zerstochenen Arme zu setzen. Das war mir fast egal...ich fühlte mich wie betäubt.
Heute ist es 3 Wochen her und es tut immer sehr weh. Auch wenn die Verwandtschaft meint es müsste jetzt langsam mal gut sein.

Abort incompletus 6 SSW#stern

Beitrag von phienchen11 05.05.11 - 18:11 Uhr

Hallo jerrymaus,

erst mal eine #kerze für Dein #stern. Tut mir leid das Du auch diesen schweren Weg gehen musstest #liebdrueck. Lass Dir das bitte nicht von der Verwandschaft einreden.
Sowas ist für jede Frau ein traumatisches Erlebnis. Die Seele und der Körper braucht Zeit um das zu verarbeiten.
Hab mein #stern am 01.04.11 hergeben müssen (MA 11. Ssw mit AS).
Hab auch immer noch echt miese Tage an denen ich in einem tiefen Loch stecke.
Lass Dir die Zeit die Du brauchst und trauere um Deinen Zwerg.

Du bist hier nicht allein.

Viel #klee und gib nicht auf.

Lg

Tina

Beitrag von tauchmaus2005 05.05.11 - 22:55 Uhr

Es tut mir sehr Leid, das Dein Kleines zu den #sterngehen mußte!

Laß dir ja nichts einreden! Du hast DEIN Kind verloren, auch wenn es noch sehr klein war es ist DEIN KIND und Du trauerst drum und das ist normal! Nimm Dir die Zeit die Du brauchst und höre blos nicht auf andere!

Lg Anja die schon 3#sternziehen lassen mußte

Beitrag von jerrymaus1978 06.05.11 - 10:08 Uhr

Ich danke Euch