Hilfe! Unser Kleiner (3) ein richtiger Knatzkopf!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jacquel31 05.05.11 - 17:40 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner (im Januar 3 geworden) ist oft richtig knatzig. Ich kann nicht sagen was der Auslöser sein könnte. Eines Morgens ist er super gut gelaunt hüpft, tanzt, lacht und macht nur Quatsch. Am nächsten Morgen kann man ihm nichts recht machen. Der Kakao ist zu warm, das Trinkstäbchen fehlt, er friert, die Strüpfe passen ihn nicht in den Kram, er will keine Zähne putzen, nicht in den Kindergarten, ich könnte noch stundenlang so weitermachen. Wenn es nur ab und zu am Morgen wäre - gut - ich würde sagen er ist ein Morgenmuffel. Aber auch am Tag gibt es solche Phasen. Er ist auch böse mit Papa, seinem Bruder und Oma und Opa. Mit mir auch, aber ich bekomme immer nicht so viel ab. Ich muss dazu sagen, er ist gröstenteils lieb. Aber 3-6 x am Tag tickt er aus. Was soll ich nur machen. Mein großer ist 12 Jahre und wir frühstücken immer gemeinsam morgens. Und wenn der Kleine dann so böse ist und nur rumheuelt bzw. meckert, dann bekommt man schon morgens einen Nervenzusammenbruch. Morgens muß es bei uns immer relativ schnell gehen, weil alle aus dem Haus müssen. Aber ich nehme mir immer eine Stunde Zeit um mir den Kindern in Ruhe zu Frühstücken. Aber auch am WE ist bei uns Trubel. Dann fängt der Streß schon Sonntagsmorgens an und alle sind schlecht gelaunt. Was kann ich nur machen. Habt ihr auch solche kleinen "Monster" zu hause.:-[

Beitrag von repumuck 05.05.11 - 19:00 Uhr

JAAAAAAAA!!!!!

Wenn mein Rüpel nich will will er nich #augen

Dann ist alles schrecklich und Mama ist die schlimmste..... :/

Ich bekomm tritte er schlägt um sich und sogar der Papa bekommt was ab ^^ selbst wenn die Mama schuld ist, aber wenn der sich am "Rüpel ärgen" nich freiwillig beteiligt?

Hmmmm.... Also unserer ist erst 16 Monate und spricht noch nicht und das ist wirklich nur Ausnahme das er so ist. Jetzt erst wieder wegen der Impfung.

Aber ich lass ihn dann schön ebsch sein, soll er sich mal richtig auskotzen, machen wir ja auch manchmal ^^
Natürlich geb ich ihm zu verstehen das schlagen und treten nicht gut ist, und wenn ich Aua sage, fängt er auch immer an zu weinen und drückt mich #verliebt
Er mags gar nicht wenn er uns weh tut.

Wie man genau mit einen 3 Jährigen der ja mehr als doppelt so alt ist und auch erheblich mehr versteht dann umgeht weiß ich noch nicht.
Aber man darf eben auch nicht vergessen das jeder ab und an schlechte Tage hat ^^