Job annehmen oder abwarten...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lana82 05.05.11 - 18:07 Uhr

Also mein AG hat mir einen Job in der Elternzeit angeboten, sehr gute Arbeitszeiten...aber leider im Archiv...ich bin eindeutig überqualifiziert...würdet ihr es trotzdem annehmen, dass man halt wieder drin ist und dann kann man sich ja nach nem Jahr immernoch wegbewerben oder würdet ihr abwarten ob nicht noch etwas anderes der Qualifikation entsprechend angeboten wird....was sein kann...aber nicht muß...


Liebe Grüße




Beitrag von traumkinder 05.05.11 - 18:11 Uhr

wenn es ein gut bezahlter teilzeitjob ist und du gern arbeiten würdest wollen, warum denn nicht annehmen?? leichte verdientes geld für super arbeitszeiten, wer hat das denn schon heut zu tage ;-)


wenn was besseres kommt kannst dich ja dann immer noch drauf bewerben...

Beitrag von anarchie 05.05.11 - 18:24 Uhr

Huhu!

Wenn du noch in EZ bist und TZ arbeitest, hast du doch am Ende der EZ trotzdem Anspruch auf deinen alten Job...es sei denn, du unterschreibst was, was das ungültig macht..

oder irre ich da?

lg

melanie

Beitrag von susannea 05.05.11 - 18:44 Uhr

Sie hat nur Anspruch auf einen gleichwertigen Job, so wie jeder nach der Elternzeit, nicht auf ihren Job!