Mit fast 40 zu alt für ein Baby?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von cindy3112 05.05.11 - 18:12 Uhr

Hallo alle miteinander,


mein Partner und ich gehen stark auf die 40 zu. Seit 2 Jahen versuchen wir ein Baby zu bekommen. Vor ca. 1,5 Jahren ließ ich mich dann vom FA durchchecken. Seitdem nehme ich Utrogest/an. Mein Partner hat leider um einiges länger für einen Check gebraucht! Er nimmt erst seit fast einem Monat PROFertil. Bin ich zu alt um auf eine natürliche Schwangerschaft zu hoffen? Gibt es Leidensgenossinnen?

Jeden Monat falle ich in ein tiefes Loch und es wird immer schwieriger, mich wieder daraus zu befreien.

Könnt Ihr mir vielleicht ein klein wenig Hoffnung geben?

LG
Cindy

Beitrag von mrs-bond 05.05.11 - 18:18 Uhr

Ich bin zwar jünger als du, aber meine Schwägerinnen sind beide auch Ende 30 und versuchen schon lange ein Kind zu bekommen. Und ich würde ihnen nichts auf der Welt mehr wünschen, als dass es endlich klappt!!! Außerdem halten Kinder fit und du wirst bestimmt keine "alte Mami" werden.

Aber was mir aufgefallen ist:
So viel ich weiß, bringt es nicht viel, nur Utrogest zu nehmen. Denn wenn du eine Gelbkörperschwäche hast, kommt es zu spät, da eine GKS die Folge einer schlechten Eizellenreifung ist. Hol dir nochmal eine andere fachkundige Meinung ein. Aber ich bin mir fast sicher, dass du schon in der ersten Zyklushälfte Unterstützung für die Eizellreifung brauchst.

Alles Gute!

Beitrag von cindy3112 05.05.11 - 18:20 Uhr

Danke, Deinen Ratschlag werde ich auf jeden Fall asap befolgen.

Beitrag von jojo75 05.05.11 - 22:19 Uhr

einfach nur Utro wird Dich nicht weiter bringen!

am besten geht Ihr in eine Kiwu, die Euch beide durchchecken und gezielt behandeln ;-)

LG!K.

Beitrag von tritratrullalala 05.05.11 - 18:33 Uhr

Hallo,
ich würde an deiner Steller schleugnist in eine Kinderwunschpraxis wechseln. Ich habe damals viel zu viel Zeit mit meinem FA verplempert.

Lasst Euch gründlich in einer KiWu durchchecken (ist auch unverheiratet Kassenleistung) und dort kann man Euch sagen, ob es Sinn macht, auf eine natürliche Schwangerschaft zu hoffen oder ob Ihr wirklich medizinische Hilfe braucht. Wie schlecht ist denn das SG deines Partners?

Lg
Trulli

Beitrag von cindy3112 09.05.11 - 13:48 Uhr

Hallo Trulli,

leider ist mein Partner in diesem Sinne total bockig. Er zeigt mir sein SG nicht. Ich weiß nur, dass er ProFertil nimmt...

LG
Cindy

Beitrag von bibimond 05.05.11 - 19:09 Uhr

Cindy :-)

Quatsch Du bist nicht zu alt!!!!

Ich habe fast zwei Jahre bei meinem normalen Gyn Zeit verschwendet, mach einen Termin in einer Kinderwunschklinik......

ich ärgere mich das ich es nicht eher gemacht habe, es heißt ja nicht automatisch künstliche Befruchtung, nein sie sind ja auch darauf spezialisiert die Ursache zu finden und alles genau abzuchecken!!!!

Wir haben es nicht bereut !!! nur das wir nicht eher dort hin sind, ich habe auch eine Eizellreifestörung bedingt durch Hashimoto was dort festgestellt wurde!!!!

Also gehe nicht über "LOS" sondern rufe dort an und mache einen Termin :-) trau Dich!!!!

GLG von einer fast 2x zwanzigjährigen ;-)

Beitrag von cindy3112 09.05.11 - 13:56 Uhr

Hallo Bibimond,

Danke für Deine Antwort. Das hilft mir sehr. Bisher wusste ich nicht, dass die KiWu-Klinik auch auf natürlichem Wege eine Befruchtung fördert. Werde das mit meinem super bockigem Partner einmal absprechen. DANKE!!!

LG
Cindy

Beitrag von drallerhase 05.05.11 - 19:33 Uhr

hallo cindy
nun lass mal nicht den kopf hängen, ich bin auch ende 40 (38) und wir möchten auch noch ein baby,allerdings habe ich schon 2 kinder. ich habe nun 3 iui hinter mir die 4 ist in folge dann nächsten monat endlich die icsi.damit wird es gaaanz sicher klappen.wir sind noch nicht zu alt,nur unser körper braucht eben etwas länger um nochmals solch eine schwirige aufgabe zu übernehmen.also kopf hoch und los wir werden schwanger ganz sicher.
lg und viiel glück gabi

Beitrag von susanne2011 05.05.11 - 21:22 Uhr

Ich bin 38 und wünschen uns noch ein drittes. Hatte aber jetzt schon 4 FG. Gehe diesen Monat zur kiwu Sprechstunde,damit ich nicht noch mehr Zeit verliere. Das solltest du auch.klar wird man in unserem Alter nicht so schnell ss. Aber 5 Jahre hast du ja noch Zeit . Uns viel Glück#klee

Beitrag von madigaa 06.05.11 - 00:23 Uhr

He Cindy,
wer ist hier zu alt für Nachwuchs?? #gruebel
Ich werd in den nächsten 14 Tagen 40 und mein Mann...schweigen wir lieber:-p
daddel mal hier nach Clubs, da gibts einiges was Mut macht, späte Muttis oder Kiwu über 35 bzw. 40..."Leid"- und "Freud"-genossinnen in Massen, und nett sind die auch noch#pro
ab in die Kiwu-Praxis mit euch;-)

alles Gute#klee wünscht euch madigaa

Beitrag von kra-li 06.05.11 - 07:55 Uhr

meine freundin war 39 und ihr mann 47 da wurde sie aus versehen das dritte mal schwanger, und die promis sind eh älter...

ich würde aber evtl. im kiwu-zentrum nachhelfen lassen, ab 42 zahlt die kasse bei frauen nicht mehr...

Beitrag von locke1312 06.05.11 - 09:17 Uhr

Hallo Cindy,

zu alt bist Du nicht, keine Frage, schwieriger wird es allerdings schon mit dem SS werden, das ist erwiesen. Und das Risiko für Fehlgeburten ist leider auch erhöht, ich denke das sollte man wissen. Und wenn man sich darauf einlassen kann, dann ab mit euch in die KIWU Klinik und lasst euch mal ordentlich auf den Kopf stellen.

Ich bin selbst 40, habe 2 Fg hinter mir und seit 2 Jahren klappt es gar nicht mehr mit dem SS werden. Dies ist leider das "Los" des Alters, aber man kann zur Not auch ohne Kinder gut leben, das haben wir für uns zumindest festgestellt und beschlossen dies zu tun.

Alles Gute für Euch!!
Locke

Beitrag von cindy3112 09.05.11 - 14:02 Uhr

Hallo Locke,

vielen dank für Deine liebe Antwort.

Ich male mir es zurzeit so schön, dass wir unsere Rente dann auf Jamaica oder so verprassen...

Vielleicht klappt es mit Deiner positiven Einstellung ja doch noch bei Dir/Euch.

GLG
Cindy