Wie stark Einnistungsblutung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von olivia2008 05.05.11 - 19:32 Uhr

Hallo,

ich habe einen regelmäßigen Zyklus von 28-30 Tagen (selten auch 32 Tage). Mein NMT ist also zwischen dem 9. und 11.5.

Heute habe ich allerdings eine Blutung. Ähnlich stark wie zur Mens, aber ohne typische Unterleibsschmerzen.
Könnte das die Einnistungsblutung sein oder jetzt schon die mens? Eigentlich würde ich ja abwarten. Aber da im neuen Zyklus zwischen dem 2. und 5. Zyklustag zur Blutabnahme (Hormoncheck) soll und das Wochenende dazwischen liegt, bin ich nun unsicher, ob ich morgen zum Arzt soll oder es unbedenklich ist.

Was meint ihr?

lg

Beitrag von deichkind. 05.05.11 - 19:41 Uhr

Hej,

bei meiner letzten SS hatte ich ab ES+8 für sechs Tage leichte Blutungen (frisches Blut). Keine Ahnung, ob es nun Einnistungsblutungen waren. Auf jeden Fall waren sie so stark, dass ich einen Tampon brauchte.

Dir alles Gute und viel Glück#klee

Beitrag von helga11 05.05.11 - 21:27 Uhr

hallo Deichkind,
wie ist die schwangerschaft dann ausgegangen?

Beitrag von zynp89 05.05.11 - 19:42 Uhr

Hallo,
an deiner Stelle würde ich morgen schon zum FA gehen. Die können doch trotzdem Blut abnehmen. Morgen wäre ja dann auch der 2. Tag.
LG und viel Glück #klee

Beitrag von knorkelchen 05.05.11 - 19:53 Uhr

einnistungsblutungen sind kurz und eigentlich nur tröpfchen oder schlierartig.
ebenfalls ganz hellrotes blut und nach kurzer zeit wieder weg.

viel#klee