Symphysenlokerung, symphyse ausmessen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lorelai84 05.05.11 - 19:41 Uhr

Hallo ihr lieben,

Hier gibt es ja einige, die auch probleme mit der symphyse haben!

Ich habe jetzt eine überweisung zum orthopäden bekommen, der wird auch unter anderem den symphysenspalt ausmessen!

Meine ärztin meinte, wenn die symphyse über 1,5 cm auseinander ist, wird es wohl auf einen KS hinauslaufen weil die Gefahr einer Ruptur zu groß sei!#zitter

Kennt sich damit jemand aus?

Bei der letzten SS wurde nichts vermessen, mein kleiner kam spontan (5 wochen zu früh) und problemlos!

Ich will eigentlich keinen KS! Aber vor eine Ruptur habe ich noch mehr angst!#schmoll

Wurde bei euch irgendwas vermessen?
Habt ihr überhaupt mal was darüber gehört???

Lg lori (die kaum mehr laufen kann!#heul)

Beitrag von katha-1234 05.05.11 - 20:15 Uhr

Hi,

ich kann Dir leider nicht helfen aber könntest Du mir mal Deine Beschwerden beschreiben.

Ich bin mit dem 3. schwanger und an diese Schmerzen die ich jetzt habe kann ich mich bei den anderen nicht erinnern.

Zum einen knackt es so dumpf wenn ich auf der Seite liege und die Knie zusammenpresse, und wenn ich länger gelegen habe hab ich total die Schmerzen direkt unterm Bauch ( quasi wo der Knochen fühlbar ist#kratz).

Dir gute Besserung

Lg Katha

Beitrag von lorelai84 05.05.11 - 20:33 Uhr

Hm, also ich habe eigentlich nur im liegen kine beschwerden!
Abends kann ich meine beine nicht mehr anheben!
Meine socken und hosen auszuziehen wird zur qual!

Auf einem bein stehen geht nicht mehr, auf der seite liegen und das obere bein einheben geht auch nicht mehr!

Nach langem sitzen muss ich erstmal ne weile stehen und da becken kreisen weil ich nicht los laufen kann! Es fühlt sich an, als würde da ein messer drin stecken! Beim laufen versuche ich meine beine so wenig wie möglich anzuheben!

Manchmal knackt und schabt es auch beim laufen!

Mehr fällt mir grad nicht ein!

Beitrag von katha-1234 05.05.11 - 20:50 Uhr

Na ganz so schlimm hab ich es nicht. Ich bin aber am Di. eh beim Gyn und werd sie mal fragen.

LG

Beitrag von goldhaarschwester 05.05.11 - 20:19 Uhr

Hallo, ich habe auch seit geraumer Zeit große Probleme mit der Symphyse. Ich habe das erst in Richtung Ischias geschoben, bis mein Frauenarzt sagte, das ist die Symphyse.

Er sagte, dadurch dass ich so extrem früh damit Probleme habe (seit der 15. Woche), wird er mir wohl ein Beschäftigungsverbot ausstellen.

Ich hab natürlich auch Angst vor einer Ruptur, aber er meinte das sei extrem selten. (Hoffen wir es mal)

Mich würde auch mal interessieren, wie man das ohne Röntgen ausmessen kann.

Trägst du so einen Gurt? Und wenn ja, hilft er?

Ich habe große Probleme mich anzuziehen, zumal ich Kompressionsstrümpfe tragen muss und es nicht leicht ist, sie unter den Schmerzen anzubekommen.

#winke

Beitrag von lorelai84 05.05.11 - 20:37 Uhr

Ich hatte bei der letzten SS einen gurt, der hat mir einfach NIX gebracht!

Fand den eher unangenehm!

Diesmal habe ich mir einen anita baby belt gekauft! Der hilft mir etwas weil er den bauch oben hält! Den könntest du vielleicht mal ausprobieren!

Beitrag von daniela9982 05.05.11 - 20:25 Uhr

keine panik... ich muss seit der 20 ssw alle 2 wochen zum orthopäden, da wird per US die Symphyse vermessen... ein wert weiter oben und ein wert weiter unten... ein einmaliges ausmessen bringt da gar nichts....

man muss über längere zeit oder sogar bis zum schluss regelmäßig messen lassen, die sympyhse muss und soll sich ja dehnen, aber eben langsam und in kleinen schritten, bei mir sind es bisher immer mm gewesen... ich hab bei 0,6 cm angfangen in der 20 ssw und war gestern 33 woche bei 1,0 cm und das ist völlig ok.... sagt mein ortophäde und auch FA.... die symphyse darf nur nicht innerhalb von 2 wochen zb. 0,5 cm oder mehr aufgehen, das wäre zu schnell und bei ca. 1,8 cm muss man vorsichtig werden (wegen ruptur), aber immer ausgehend vom anfangswert und zeitraum der messungen... hoffe ich konnte das einigermaßen verständlich erklären, ansonsten einfach nochmal anschreiben und nachfragen...

lg dani

Beitrag von lorelai84 05.05.11 - 20:41 Uhr

Achso, naja ich gehe nächste woche das erste mal zum orthopäden!
Mal sehen was der mir sagt!
Aber dann werd ich da wohl einfach öfter hin müssen!

Kann der orthopäde denn auch was gegen die schmerzen bei dir machen?

Beitrag von daniela9982 05.05.11 - 20:50 Uhr

wie gesagt, ich muss alle 2wochen hin, hatte die lockerung schon in den letzten beiden schwangerschaften... er kann dir nur einen gurt geben, der entlastet und stützt den bauch...

mir war der gurt zu lästig, ich trage den nicht mehr, aber manchen frauen hilft der gurt gut... frag den orthop. der muss dein bauch umfang ausmessen und dann den passenden gurt geben, dann teste ob es dir erleichterung verschafft oder nicht...

lg dani

Beitrag von lorelai84 05.05.11 - 21:11 Uhr

Den gurt hatte ich bei meinem kleinen schon und der war echt nicht der hit!

Mich hat der eher gestört!

Ich trage jetzt den anita baby belt und der stützt den bauch irgendwie besser! Dann nehme ich noch symphytum D6 und hoffe dass ich so die letzten wochen überstehe!#zitter