hatten eure kids impfreaktionen nach mu-ma-rö?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von zarina-sophie2008 05.05.11 - 20:15 Uhr

hallo,

mein sohn wurde heute morgen mumps-masern-rötel geimpft. der arzt sagte, es können masern ähnliche impfreaktionen nach 10-14 tagen auftreten.

jetzt meine frage, hatten eure mäuse auch impfreaktionen nach dieser impfung?

er hatte die letzten 2 impfungen (allerding passiv impfungen) super vertragen. diese ist ja allerdings eine aktiv impfung...

ausgerechnet in 9 tagen sind mein mann und ich 2 tage nicht da. der kleine ist dann bei oma und opa.

könnte ich mit globulies die reaktion verhinder/reduzieren, falls eine reaktion entsteht?

Beitrag von postrennmaus 05.05.11 - 20:17 Uhr

Meine Tochter hatte nach ca einer Woche die Impfmasern und war ein wenig platt. Ob da Globulis vorbeugen können weiß ich leider nicht.


Lg postrennmaus

Beitrag von sako2000 05.05.11 - 20:19 Uhr

hallo,

ja, meine tochter hatte nach genau 10 tage 2 tage lang recht hohes fieber, ca. 39,5..., dann war der spuck vorbei.

ihr "freund" hatte nach def impfung ebenfalls hohes fieber, leider auch einen fieberkrampf.
ich wuerde dir empfehlen, ihn wenns geht, nicht bei der oma zu lassen.

lg, claudia

Beitrag von kleinemaus873 05.05.11 - 20:23 Uhr

Abend

Ausser Fieber(40°C 2tage lang) hatte er nichts.


Lg Kleinemaus

Beitrag von dragonmam 05.05.11 - 20:25 Uhr

mein kleiner hat bis jetztalle impfungen gut vertragen!
ganz ohne nebenwirkungen!

Beitrag von kristina1978 05.05.11 - 20:29 Uhr

Bei uns gab es keinerlei Reaktion.

Beitrag von bienemirja 05.05.11 - 20:41 Uhr

Am nächste Tag 40 FIeber, aber eine Tag später war es wieder weg.

Mein Sohn schläft dann die folgenden 2 Nächte und auch mittags sehr unruhig, aber dann ist alles wieder vorbei.

Beitrag von waffelchen 05.05.11 - 21:04 Uhr

Fieber (etwa 39) und Durchfall, der 3 Wochen lang nicht wegging, hat angeblich nichts mit der Impfung zu tun gehabt, aber wer weiß...

Beitrag von sillysilly 05.05.11 - 21:17 Uhr

Hallo

ja - alle meine drei Kinder haben auf MMR-Impfung reagiert - aber nur beim ersten Mal
bei der zweiten Impfung nicht mehr

und erst nach einer Woche - etwas Fieber, sehr schlechte Laune, sehr empfindlich - auffallend komisch

Grüße Silly

Beitrag von ma-ja-be 05.05.11 - 21:28 Uhr

meine bekam noch am selben abend einen Fieberkrampf, leider recht stark so das wir ins Krankenhaus mussten.

haben ein notfallmedikament bekommen. und sind am anderen tag auf eigene verantwortung gegangen da alles ok war.

danach hatte sie drei tage flecken wie masern dann war alles vorbei.

Beitrag von neslinisa 05.05.11 - 22:46 Uhr

hallo,

also bei uns ging es am 5 tag los mit erhöhte temperatur.. am 7 tag am abend 38,5 und am 8 tag 39,3 und nochmal um die 39.C.... ab nächsten tag war alles weg... Sie hat aber kein ausschlag bekommen... Das hohe fieber hielt 48 stunden an.... wir haben am ende des monats die zweite impfung und hoffen sehr das der fieber diesmal erspart bleibt..
Sie war aber ganz gut drauf hab den fieber rein zufällig entdeckt....
P.s. An der leiste kann es zu lymphknotenschwellung kommen aber auch normal geht von alleine wieder weg.

glg neslisah

Beitrag von jule0211 05.05.11 - 22:47 Uhr

Hallo,

Linus hatte absolut keine Nebenwirkungen nach der Impfung. Kann also auch gut gehen...;-)

Jule

Beitrag von zwillinge2005 06.05.11 - 07:09 Uhr

Hallo,

Drei Kinder - bisher fünf MMRV Impfungen ohne jegliche Nebenwirkungen.

LG, Andrea

Beitrag von marlene95128 06.05.11 - 08:10 Uhr

Matilda bekam vor 4 Wochen zum ertsen mal die MMRW-Impfung. Habe ihr danach 3 Kügelchen Thuja D200 gegeben, von unsrer Heilpraktikerin empfohlen. Sie hatte keinerlei Impfreaktion, weder Rötung oder Schwellung der Impfstelle, noch Ausschlag oder Fieber.

Das war das erste mal, dass ich ihr Thuja gegeben habe und ich bilde mir ein, es hat echt gewirkt. Denn bei den letzten Impfungen, hatte sie mindestens eine handgroße dicke, heiße, rote Fläche um die Einstichstelle, teilweise erhöhte Temperatur, obwohl das alles nur tote Impfstoffe waren.

Haben am Montag den nächsten Impftermin und werde ihr wieder die Globulis geben.

LG

Beitrag von grisufamily 06.05.11 - 08:28 Uhr

hallo,


du kannst Arnica D6 geben, 3x3 Globolies am Tag vor der Impfung und 3x3 Globolies am Tag der Impfung. Das verhindert, das das Blut eindickt und so kann sich der Impfstoff besser verteilen. Empfehlung von unserem Heilpraktiker.

Achtung: Hochpotenzen (ab C/D 30) niemals ohne ärztliche empfehlung geben!!

lg grisufamily mit Fino (13 Mon) + #ei 14SSW

Beitrag von amadeus08 06.05.11 - 13:23 Uhr

meiner hat nach zwei Tagen hohes Fieber bekommen für zwei, drei Tage, hat außerdem tagelang kaum gegessen (er ist sonst ein guter Esser) und war nach beiden MMR Impfungen ca zwei Wochen lang sowas von knatschig und schlecht gelaunt und wütend, das war nicht sooooo schön ;-)
Ansonsten hat er alle Impfungen gut vertragen.

Lg