Trauerkarte

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von munirah 05.05.11 - 20:21 Uhr

Ein enger Verwandter eines Klienten ist gestorben. Jetzt überlege ich, ob ich eine Karte schreiben sollte, auch wenn ich den Verwandten nicht persönlich kannte. Und wieviel Geld man in einem solchen Fall reinsteckt...

Wer kennt sich da aus, was angebracht ist?

Beitrag von maxundjan 06.05.11 - 07:58 Uhr

Wenn es ein Verwandter deines Klienten ist dann kannst du dem Klienten eine Beileidskarte schreiben. Geld reintun würde ich aber nicht, denn du kanntest den verstorbenen ja nicht.

Sandra