Trennung in der ss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tina051987 05.05.11 - 20:24 Uhr

Habe so Angst das ich das meinen Ungeborenen nicht zumuten kann, JETZT eine Trennung!!!!

Ich weiß das ich auch arschig zu ihm war aber jetzt ist wieder sein Kleiner krank un ich werde weggeschuppst und so getan als wäre ich dran schuld....

Was kann ich bitte dazu????

Ich kann einfach nicht mehr. Immer bin ich an allem schuld was schief geht obwohl ich den ganzen Tag nur für die zwei mir ein Bein abrenn#schmoll

Is das jedesmal der dank????

Ich weiß nicht mehr weiter,seitdem ich schwanger bin läuft es nur schief bei uns!!!

Sorry für mein bla bla!

LG Tina+Bauchbärchen 17+6#herzlich

Beitrag von chiccy283 05.05.11 - 20:38 Uhr

Hallo Tina,

das hört sich nicht gut an!
Die Frage ist nicht nur ob du es dem Baby zumuten kannst, die Frage ist, was ist mit DIR? Hast du für dich entschieden diese Trennung hinzunehmen bzw. durchzuziehen? Vielleicht seid ihr jetzt erstmal beide so sauer und wütend, dass ihr in ein paar Tagen nochmal sachlich darüber reden könnt.

War deine SS geplant und gewollt oder war es ungeplant und dein Freund ist überfordert!?

Versucht euch zu beruhigen und nochmal darüber zu reden. Für Kinder ist eine Trennung nie schön. Es bringt aber auch nichts nur wegen einem Kind zusammenzubleiben.

Viel Glück
Chiccy283 aus dem KiWu-Forum

Beitrag von loona1984 05.05.11 - 20:39 Uhr

Hallo Tina,

ich merke es selbst, dass ich durch die Schwangerschaft in vielerlei Hinsicht empfindlicher reagiere. Hast du mal in Ruhe mit ihm geredet? Ihm vielleicht mal deine Sicht klar gemacht?

LG und Kopf hoch

Beitrag von arvid-2007 05.05.11 - 21:25 Uhr

Wenn Du die Möglichkeit hast fahr doch mal ein paar Tage alleine weg. Zu einer Freundin oder Familie?
Manchmal ist man in der ss einfach sehr viel empfindlicher als sonst und muß sich selber und das Umfeld auch erstmal darauf einstellen.

Aber wenn das was Du schreibst wirklich der Grundtenor is? ... hilft etwas Abstand evtl auch um sich klarer über anstehende Entscheidungen zu werden. Denk an Dich dabei, nicht nur an die Kinder. Unglückliche Eltern helfen denen doch auch nicht.

Versuch auf jeden Fall nochmal mit ihm zu sprechen.

Alles Gute erstmal.

Beitrag von lucyfe 05.05.11 - 21:44 Uhr

Oh glaub mir, ich wollte meinen Freund auch schon zigmal auf den Mond schießen in der Zeit der Schwangerschaft.:-( Aber wenn die Wut verflogen ist und wir drüber geredet haben, fällt mir meist sehr schnell wieder ein, dass ich ihn eigentlich ja doch ganz lieb hab und dass Männer nunmal einfach meistens nicht so sind wie im Film... Sie sind eben nicht mit schwanger sondern müssen die hormongeladene Tonne neben sich ertragen - das fällt vielen schwer und diese Schwangerschaftsdeppen sind in der Mehrzahl!
Naja aber guck Dir mal an was er mit seinem großen macht - meinst Du nicht, dass er ein super Papi wird, wenn das Baby erst da ist?!;-)

Lucyfe