9 1/2 Monate alt und krabbel tund sitzt noch nicht...

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von sarah05 05.05.11 - 20:26 Uhr

Hallo #winke
Meine Maus ist bei 36+4 geboren,also nicht ganz so früh :-D
Nun ist sie schon 9 1/2 Monate alt (unkorregiert) und krabbelt ud sitzt noch nicht.
Alle nerven mich schon damit :-(
So langsam mache ich mir auch Gedanken.
Sie dreht sich vom Rücken auf den Bauch,manchmal auch zurück oder manchmal kugelt sie sich auch ganz,ansonsten geht sie mit den Händen,also deht sich dahin wo die Geräusche her kommen,aber nur im Kreis.
Sie versucht immer Vorwärts zu kommen,schafft es auch ganz mühsam (das machts sie aber auch nur,wenn sie unbedingt irgendwo ran möchte),aber sie geht vorne runter,wenn sie hinten hoch kommt.
Dafür spricht sie schon einege Wörter.
Wie wa/ist es denn bei euren Mäusen?
Ich dachte bei 3 1/2 Wochen,die se zu früh ist wäre das gar nicht so schlimm mit der Entwicklungsverzögerung #gruebel
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von cuxdrillis 05.05.11 - 20:42 Uhr

ich denke, jedes kind ist anders. meine drei haben auch ganz spät angefangen zu robben und sich hinzusetzen. robben so ca. 11 m sitzen ca.12, 13 monate (10 wochen zu früh, nicht korregiert) irgenwann haben sie halt angefangen. wenn du dir sorgen machst dann frag doch mal dein kinderarzt wegen krankeng. die können manchmal wunder bewirken. ansonsten nicht verrückt machen lassen auch deine kleine wird irgendwann die wohnung unsicher machen :-)

Beitrag von bobinha 05.05.11 - 20:44 Uhr

Hi

Also mir hatte man damals gesagt, dass sie mit 1 Jahr rum krabbeln sollten. Sich hinsetzen tun die meisten Kinder erst wenn sie den Vierfüßlerstand gut können. Das ist zumindest meine Erfahrung. Die meisten Kinder können deshalb so früh sitzen, weil sie hingesetzt werden.

Denke deine Kleine hat halt andere Prioritäten. Wenn sie jetzt schon redet ist es ihr vielleicht wichtiger wie die Motorik.

Ich habe bei meinem Sohn gelernt, dass man eh nur abwarten kann. Die Kleinen machen es dann wenn sie wollen.

Und auf andere Leute würde ich eh nicht hören. Deren Kinder konnten doch immer alles am Besten und am Schnellsten. ;-)

Genieß die Zeit in der eure Wohnung noch nicht außeinander genommen wird.

Liebe Grüße Bobinha mit Mr. Ich-ess-wie-ein-Schweinchen

Beitrag von zwergerl2008 05.05.11 - 20:46 Uhr

meine tochter (36+2) hat sich bis 9,5 monate nicht hingesetzt, nicht gekrabbelt und nichts. nur gedreht und so.... dann von einen tag auf den andren konnte sie sitzen, krabbeln und ein paar tage später ist sie am tisch rum gegangen. mit 12 monaten ist sie gelaufen... manche brauchen halt einfach ein bisschen länger aber holen dann schnell auf. mein sohn konnte mit 10 monaten schon laufen, mit 5 monaten krabbeln und so, aber es ist halt einfach unterschiedlich...gib ihr einfach noch ein bisschen zeit:-)

Beitrag von ww800 05.05.11 - 20:48 Uhr

hallo...
meine maus ist bei 37+1 als mangelgeburt zur welt gekommen. also fast wie deine kleine.
tamia kullert auch den ganzen tag durch die bude und sie macht so eine art robben. aber krabbeln tut sie auch nicht. sie sitz aber frei seit gut 4 wochen und dreht sich wie gesagt ständig in alle richtungen.... sie sagt auch schon papa--- und das den halben tag. wenn sie ganz doll weint kommt auch mal mama.... aber nur dann. sonst plappert sie aber den ganzen tag vor sich hin.
tamia ist jetzt 10 monate und ich denke sie macht schon ihren weg. die ärtzte sind sehr zufrieden, alles zeitgerecht.
mach dir keinen kopf und laß die anderen reden. unsere kinder hatten eben einen schweren start, da muß man nicht mit 9 monaten laufen... finde ich.

lg wendy

Beitrag von schanina 06.05.11 - 16:45 Uhr

Huhu Sarah,

also ich finde das in diesem Alter noch gar nicht bedenklich! Jedes Kind entwickelt sich anders! Wäre deine Kleine nun ein Jahr älter würde ich das verstehen, aber ansonsten finde ich das nicht schlimm. Unser Großer (reifgeboren) ist im Übrigen erst mit 15 Monaten gekrabbelt und auch erst mit 18 Monaten gelaufen. Und nun hat er mit 4 Jahren alles aufgeholt und ist sprachlich sogar vielen Kindern seines Alters voraus! Also, noch keine Panik schieben!

LG Nina

Beitrag von sarah05 06.05.11 - 20:23 Uhr

Vielen lieben Dank für die Antworten.
Liebe Grüsse

Beitrag von herbstclan2010 07.05.11 - 20:36 Uhr

Hallo,

meine Tochter kam bei 37+2 als Mangelgeburt zur Welt.Keine Startschwierigkeiten,nur klein.
Gesessen und gekrabbelt ist sie auch erst mit späten 10 Monaten. Dafür konnte sie mit knapp 13 Monaten laufen. Sprechen war auch sehr schwierig.Tut sie seit sie knapp 2 ist.Sie wird nächste Woche 3.

Mein Sohn kam eine Woche später áls meine Tochter,hatte fast die gleichen Daten und hatte ganz viele Startschwierigkeiten aber robbt (seit heute)und kullert sich schon durch die Wohnung.#verliebt
Ich denke das ist soo verschieden.
Mach dir keine Sorgen,ich weiß,leichter gesagt wie getan,aber es kommt. Vielleicht überspringt er ja auch das krabblen und läuft gleich?? Wer weiß.

LG

Beitrag von hermiene 12.05.11 - 13:39 Uhr

Keine Sorge!!!

Mein Jüngster (39+0....) ist mit 10 Monaten erst gesessen, 13 Monaten gekrabbelt und 2 Wochen(!) später (dann 14 Monate) schon gelaufen!!!

In unserer Gruppe war er im sitzen und krabbeln der letzte, aber im laufen der erste :-p

Dafür hat er mit 7 Monaten schon bewußt Mama gesagt und (wie auch sein Bruder) 2-3-Wortsätze gleich übersprungen.

Aber ich warne Dich- das Gequassel hört nie auf und manchmal (so ca. 100X/Woche) bluten auch Mamas Ohren #schwitz Da beneide ich dann die Mamas mit sprechfaueln Kindern ;-)

Gegessen hat er auch gleich festes und nur selber (Fingerfood) OHNE Zähne (die kamen ja auch erst mit 12 Monaten).

Die Kinder entwickeln sich sehr unterschiedlich. Viel wichtiger sind zufriedene Kinder die aufmerksam durchs Leben kommen und Fortschritte machen, auch wenn es nicht grade der Bereich ist den alle anderen Kinder grad durchmachen.

LG,

Hermiene