Aussehen

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von sweetheart231187 05.05.11 - 20:35 Uhr

Nabend,

eigentlich bin ich mit meinem Aussehen echt zufrieden. Meine Kleine ist 4Monate alt und ich habe von den 24kilo die ich zugenommen hatte, nur noch 4 drauf. Bauch ist auch fast weg.
Ich hatte schon immer relativ große Brüste (85C), die auch mein ganzer Stolz waren ;)
In der Schwangerschaft hatte ich dann 85D und nun?? Tja fragt lieber nicht, da ist nix mehr Straff, das fühlt sich an wie Pudding :( Wenn ich vorm Spiegel stehe könnte ich heulen.
Natürlich leidet dadurch auch unser Sexleben und ich habe Angst das auf Dauer auch die ganze Beziehung drunter leiden wird. Kennt das jemand?? Hat sich jemand die Brüste straffen und kann mir seine Erfahrung mitteilen?

LG Dana

Beitrag von hi 05.05.11 - 20:41 Uhr

Hallo habe ein ähnliches Problem. Ich hatte vorher tolles B Körbchen. Während der schwangerschaft hatte ich dann pralles C und nun B und alles hängt. Aber ich habe damit irgendwie nicht so das Problem. Liegt vielleicht auch daran, dass mein Mann meinen Busen auch so total liebt. Ich trage natürlich nur noch gepolsterte BHs auch beim Bikini. Ich zeige mich jetzt auch nicht so gerne oben ohne vor meinem Mann aber es ist OK. Zeigt dein Partner dir denn, dass er dich auch so liebt oder hat mehr er das Problem damit? Ich werde bei unserem zweiten Kind auf jedenfall nicht mehr stillen, nicht weil ich angst habe das es noch schlimmer wird, sondern weil ich mit dem Stillen im allgemeinen nicht klar komme. Über eine Brustvergrößerung habe ich auch schon nachgedacht. Mein Sohn ist aber noch so klein und das ist ja auch alles nicht so ungefährlich und vor allem billig!

Lg

Beitrag von sweetheart231187 05.05.11 - 20:45 Uhr

Mein Freund hat damit gar kein Problem, aber ich total. So bald er mir nur an die Brust fasst ist es bei mir vorbei. Fühl mich einfach so unwohl.
Ja die Kosten schrecken mich auch total ab, auch wenn mein Freund mir sogar Angeboten hat es mitzubezahlen. Aber ich weis nicht, so kann es auch nicht weiter gehen, fühle mich super unwohl....

Beitrag von emma-69 05.05.11 - 21:01 Uhr

Hallo Dana,

sorry - aber meinst Du nicht, dass Du noch etwas Geduld mit Dir haben solltest? Das Kind ist 4 Monate alt - die Hormonumstellung Deines Körpers wirklich noch nicht abgeschlossen.

Ein Kind wächst 10 Monate - und 10 Monate braucht der Körper der Frau nach der Geburt, bis er sich wieder auf "normal" umgestellt hat.

Alles Liebe
emma

Beitrag von sweetheart231187 05.05.11 - 21:07 Uhr

Ich glaube kaum das Brüste die sich anfühlen wie Pudding und total schlaff sind wieder straff werden, oder??

Beitrag von emma-69 05.05.11 - 21:15 Uhr

Natürlich verändert sich Dein Körper, Deine Brust noch! Gerade nach einer Geburt, nach Gewichtszu- oder -abnahme, je nach Zyklus.
Überlege mal, was Dein Körper in den letzten Monaten geleistet hat!

Ich habe drei Kinder geboren und habe selbstverständlich keine "Jungmädchenbrust" mehr (wie die meiner 14 jährigen Tochter) - aber eine feste, frauliche Brust.
Wenn mein Zyklus mal mehr von mir fordert, verändert sich auch die Brust in der Festigkeit. Aber generell hängt nichts.

Wichtig ist immer ein gut sitzender BH, eine gerade Haltung, ggf. gezielter Sport.

Du bist jetzt eine Frau - Du hast den Körper einer Frau. Nicht mehr den eines Teenagers.

Laß Dir Zeit!

LG emma

Beitrag von sommer31 05.05.11 - 21:21 Uhr

Keine Sorge die Brüste verändern sich noch. Ich habe fast 1 Jahr gestillt. Danach waren meine Brüste auch schlaff und ich habe mich sehr unwohl gefühlt. Aber heute sind sie wieder wie vor der ss. Habe die brustkonturen creme von avon benutzt und schön übungen für den brustmuskel gemacht.

Beitrag von amory 05.05.11 - 22:09 Uhr

doch, werden sie.
also bei mir zumindest.
erst waren sie klein (also 80b), dann wuchsen sie während der schwangerschaft (in der stillzeit 85 d!!!), dann waren sie wieder klein, schlaff und sahen aus wie ausgelutscht....und dann eines tages, so ca. 4-6 monate später, waren sie wieder wie vorher.
ein bisschen weicher zwar, aber das merkt niemand außer mir.

warte mal ab, in der schwangerschaft(Stillzeit weicht das fettgewebe in der brust den milchdrüsen und es braucht einige zeit, bis sich das wieder ändert...

grüße, amory

ps: herzlichen glückwunsch zur abnahme übrigens, das hat bei mir viel länger gedauert (und die letzten 4 kilos wollen bis heute bei mir bleiben)

Beitrag von versuchen-zu-akzeptiern 05.05.11 - 21:48 Uhr

Hallo,

ich bin mittlerweile fast 5 Jahre Mama.

Ich hatte vor der Schwangerschaft A-Körbchen, manchmal B-Körbchen..

Während der Schwangerschaft habe ich 30kg zugenommen und hatte D-Körbchen..

Habe die 30kg wieder abgenommen und mein Busen ist wieder A-Körbchen, aber viel weicher als vorher, aslo das mit dem Pudding kann ich nachvollziehen..

Wenn ich oben liege, hängen die Dinger nur noch so schwabbelig nach unten, Das stört mich manchmal sehr, aber mein Freund findet es ok..

Ist eben alles nicht mehr so straff.

Ein bisschen kann man es durch Sport beeinflussen (vor allem Liegestützen) aber es wird haklt trotzdem weiter mehr hängen als früher, amn kann nur versuchen es zu akzeptieren, was natürlich manchmal schwer ist..

Ich persönlich mache sehr viel Sport, aber mein Körper hat sich einfach verändert, auch wenn es nur eine Schwangerschaft war, es hinterlässt eben einfach Spuren..

LG

Beitrag von elias07 06.05.11 - 13:07 Uhr


Genauso ist es bei mir - wobei ich nun nicht mal mehr A habe :-(

Noch dazu habe ich vor der SS 52 kg gewogen bei 170cm. Hatte eine mörder Figur, einen Waschbrettbauch ohne was f. tun zu müssen #schein

Jetzt? Habe ich null Busen, nur noch bissl Haut, habe 46,8kg egal was ich versuche zuzunehmen.
Ich bin einfach nur irre dünn - ohne Busen - Weiblich is das ja nimma #schmoll

Ich bin durchaus am überlegen, ob ich mir nicht eine Brustvergrößerung mache - aber nur auf ein kleines B Körbchen - passend zu meiner extrem zierlichen Figur halt, wenn da nicht die Ängste wären, dass es "verpatzt" wird #zitter

Mein Freund - nicht der Kindsvater - findet mich allerdings wunderschön und perfekt #verliebt
Aber auch ich selbst "leide" nicht wirklich darunter....ich hab dafür die 2 tollsten Kinder dieser Erde geboren ;-)

Lg Dani Elias (fast 4) und Emma (2)

Beitrag von janimausi 05.05.11 - 22:09 Uhr

So wie vor der Schwangerschaft, wird deine Brust nur schwer / gar nicht werden.

Ich hatte noch Monate nach dem abstillen ziemlich schlaffe Brüste, die sich auch angefühlt haben wie Pudding...


Meine Brust hat sich langsam und stätig weiter gebessert und nu sind es wieder schöne, volle Brüste.
Sicherlich ist es nicht wieder wie vor der Schwangerschaft ( bin da von ner schönen D auf eine extreme F!! gesprungen und die standen^^) aber ich mag meine Brüste trotzdem und auch mein Freund, der kleine Brustfetischt liebt sie...

Gib deinem Körper noch einiges an Zeit, dann werden auch deine Brüste wieder schön...

LG

Beitrag von peppina79 06.05.11 - 10:14 Uhr

Entschuldige, aber 85C bezeichnest Du als groß??

Also ich hatte auch 85 C und in der Stillzeit ne gute D Größe. Klar jetzt wo die MIlch fast weg ist, ist das GEwebe schwach. So ist das eben. Aber ein wenig Brusttraining für die Muskulatur kann man trotzdem machen. Mein Mann findet meine Brüste auch schön, er mag es weich, ich wette Dein Mann will auch keine Atomtitten...

ich könnte mir vorstellen dass Du vielleicht auch zu schnell abgenommen hast, und es ist erst 4 Monate her, also...immer locker bleiben. Du kannst doch auch schöne halbe BHs tragen um Deinen Schatz zu animieren, dann hängt da nix und er kann trotzdem dran rumspielen. ;-)

Große Brüste fangen bei mir so bei DD an....naja...

Beitrag von sweetheart231187 06.05.11 - 10:34 Uhr

Für mich hatten sie eine schöne Größe.
das Problem ist ja, das ich gar nicht will das er überhaupt meine Brüste anfasst. Weder mit noch ohne BH, da ich diese einfach nur hässlich finde und mich total unwohl fühle.
Na ja dieses Jahr werde ich eh nix machen lassen, da ich ja fast immer alleine mit der Kleine daheim bin und da wäre eine Brust OP nicht grade von Vorteil. Vielleicht ändert sich ja auch die Brust noch ein Klein wenig, obwohl ich nicht so die Hoffnung habe. Und nächstes Jahr denk ich dann noch mal drüber nach.
Und ich will ja auch keine "Atomtitten" ;) sondern einfach nur feste, straffe Brüste mit denen ich mich wohlfühle :)

Beitrag von gustav-g 06.05.11 - 11:02 Uhr

Was sagt dein Mann zu deinen Brüsten?

Glaubst du, dass er dich nach einer Operation mehr liebt?

Hast du dich über das Operationsrisiko informiert?

Ich rate dir, deine Einstellung zu reparieren.

Beitrag von peppina79 06.05.11 - 20:25 Uhr

Aber wenn Dein Mann sie schön findet, vielleicht findest Du es nur zur Zeit so schlimm, so kurz nach der Geburt ist manchmal alles doof

Beitrag von engelsmutter 06.05.11 - 11:53 Uhr

Hallo sweetheart231187,

mal kurz und knapp gesagt, denke ich, dass du dir noch Zeit geben musst. Wenn du innert kurzer Zeit so viel wieder abgenommen hast und dein Bauch auch schon wieder ganz gut ist, nehme ich an, dass du ein gutes Bindegewebe hast.

Ich habe 7 Kinder geboren, vorher 75 B gehabt, ne Weile nach dem Abstillen noch 85 C und jetzt wieder 80 B.

Ich habe immer Übungen gemacht, die die Brustmuskeln stärken, denn wenn dieser trainiert ist, hebt er auch schon mal das Gewebe etwas. Und es braucht halt die Zeit zur Umstellung. Die Hormone habe alles weich gemacht, dass muss sich jetzt wieder anpassen.

OK, ganz wie vorher wieder es nicht mehr werden, haben ja auch schon andere hier bestätigt, aber über ne Bruststraffung würde ich echt nicht nachdenken.

Und ne Beziehung, die deshalb auf dem Spiel stehen würde, weil die Brust sich verändert hat, die muss noch andere Probleme haben, meine Meinung.



Geduld!

lg Engelsmutter

Beitrag von sweetheart231187 06.05.11 - 18:49 Uhr

Danke für die vielen Antworten.
Das mit der beziehung hast du falsch verstanden. Wir lieben uns und mein Freund meinen Körper auch. Nur ich meinen Körper der zeit nicht. Und hab mir halt nur nen Kopf gemacht das das der Beziehung ja auch nicht grad sehr gut tut, wenn unser Sexualleben durch mein problem mit meinen Brüsten dauerhaft flach liegt, weist wie ich meine?? Lass meinen Freund ja gar nicht mehr ran,weil ich mich so unwohl fühle.

LG

Beitrag von clautsches 07.05.11 - 23:10 Uhr

Hallo!

Ich kann dir nur sagen, dass meine Brüste nach dem Abstillen eine mittlere Katastrophe waren. Aus B war schlaffes, weiches A geworden.

Inzwischen ist mein Sohn 4 und meine B-Bh´s sind äusserst knapp. Wobei ich noch nicht mal unbedingt einen BH tragen muss, weil alles wunderbar straff ist. :-)

Ich würde dir raten, jetzt mal einige Monate zu warten.. da tut sich noch einiges!

LG Claudi