kindergartenwechsel mit 3 Jahren

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von denise83 05.05.11 - 20:43 Uhr

Hallo,

da wir im Sommer in einen anderen Stadtteil ziehen, muss unser Heikki leider auch den Kindergarten wechseln. Bin sehr traurig darüber aber es geht nicht anders. Er fühlt sich in seinem jetzigen sehr wohl.

Habe nun Angst das es ihm sehr schwer fällt, woanders zu sein, neue Kinder, neue Umgebung ...

Es ist geplant eine einwöchige Eingewöhnungszeit zu machen.

Wie sind Eure Erfahrungen mit soetwas ? Habt ihr vieleicht nützliche Tipps für mich ?

#danke

Denise

Beitrag von inkaberit 06.05.11 - 09:50 Uhr

Hallo Denise,

ich kann dir von unserer Erfahrung berichten, und die ist wirklich gut !

Arvid ist mit 2 Jahren in die Krippe gegangen. Allerdings war sein Papa immer dabei, der ist nämlich dort Erzieher ;-)

Eigentlich sollte Arvid dann mit drei Jahren in unserem Ort zur KiTa gehen (die Krippe ist ca. 25 km entfernt), er hat dann aber schon im März völlig spontan einen Platz hier bekommen (da war er 2 Jahre und 8 Monate)

Erst hatte ich echt Zweifel ob das gut geht, zumal ja sein Papa dann nicht mehr in seiner Nähe ist. Ich war in der ersten Woche zur Eingewöhnung dabei, und in der zweiten Woche ist Arvid dann ohne mich geblieben (3 Stunden).

Es ging total problemlos und er hat sich schnell auf die neue Situation eingestellt !

Ich wünsch' euch alles Gute !

Liebe Grüße

Inka