Kindergartenwechsel (3Jahre)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von denise83 05.05.11 - 21:27 Uhr

Hallo,

da wir im Sommer in einen anderen Stadtteil ziehen, muss unser Heikki leider auch den Kindergarten wechseln. Bin sehr traurig darüber aber es geht nicht anders. Er fühlt sich in seinem jetzigen sehr wohl.

Habe nun Angst das es ihm sehr schwer fällt, woanders zu sein, neue Kinder, neue Umgebung ...

Es ist geplant eine einwöchige Eingewöhnungszeit zu machen.

Wie sind Eure Erfahrungen mit soetwas ? Habt ihr vieleicht nützliche Tipps für mich ?



Denise

Beitrag von jennysch87 05.05.11 - 22:04 Uhr

Wir haben das auch durch ,allerdings haben wir das auf anraten des alten kiga anders gemacht,wir sind im juni letzten jahres umgezogen und unsere Tochter ist ab april nicht mehr in den kiga gegangen hatte somit etwas pause und ist dann problemlos in den neuen kiga gestartet!
vielleicht ist das für euch auch eine option?

lg jenny mit josi 3 jahre

Beitrag von susanne85 06.05.11 - 08:51 Uhr

hallo

genau die selbe methode haben wir auch benutzt

abgemeldet, paar wochen zuhause und dann neustart.

vorteil die kids freuen sich und haben den alten nicht mehr soo im kopf.

wir müssen leider jetzt mit 5 jahren nochmal wechseln und werden meine tochter im juni abmelden... und im august wieder gehen lassen.

lg

Beitrag von socke237 06.05.11 - 08:54 Uhr

Wir sind zwar nicht umgezogen, aber unsere ist mit 3 von der Tagesmutter in den Kiga gewechselt und kannte da auch kein einziges Kind. Aber es verlief total problemlos. Ich habe ihr schon vorher immer wieder gesagt, dass sie bald in einen anderen Kiga kommt und wie toll es da ist. Vielleicht kannst du deinem ja auch erzählen, dass es da ganz tolles neues Spielzeug und so gibt. Unsere hat am 2. Tag schon da geschlafen und am 3. war sie dann komplett dort.
Und mit den anderen Freunden aus dem alten Kiga kann man sich doch hin und wieder nachmittags vielleicht mal treffen, wenn es nur ein anderer Stadtteil ist und nicht 100 km weg.