15 jahre zu alt??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von maus28 05.05.11 - 21:50 Uhr

nabeeend,
hab eine freundin sie hat sich unsterblich in jemanden verliebt, er ist 15 jahre älter??? er weiß es aber nicht, naja sie ist ziehmlich fertig und weiß nicht was sie machen soll wie gesteht man eine liebe???
lg maus#kratz

Beitrag von deldrina 05.05.11 - 21:58 Uhr

Sie muss sich einfach trauen!Ich weiss ich leichter gesagt als getan!

Ich war bis ende letzten Jahres mit jemandem zusammen der war 18,5 Jähre älter!Es hat alles ganz gut geklappt!Die Beziehung ging fast 3 Jahre.
Das sie auseinander gegangen ist hatte nichts mit dem Alter zu tun!


LG Deldrina mit Darina (4,5) und #ei 14. SSW

Beitrag von maus28 05.05.11 - 22:11 Uhr

sie hat aber ein noch größeres problem sie ist stock traurig denn beide sin vergeben es ist sehr kompliziert, sie würde niemals fremdgehen lieber lebt sie so weiter, einerseits will sie nicht mehr unglücklich sein was sie aber ist andererseits hat sie ein schlechtes gewissen sie ist nunmal in der situation und hat gefühls caos:-( sie tut mir so leid.

Beitrag von blacker 05.05.11 - 21:58 Uhr

was weiss er nicht? dass er älter ist oder dass sie verliebt ist?
sie soll es einfach wagen.

Beitrag von maus28 05.05.11 - 22:07 Uhr

das sie verliebt ist:-D

Beitrag von wartemama 05.05.11 - 22:14 Uhr

Wie man eine Liebe gesteht.... das hört sich so dramatisch an. Wie alt ist denn diese Freundin, daß sie damit so überfordert ist und nicht weiß, was sie machen soll? #gruebel

Ich denke, es kommt darauf an, in welchem Kontakt die beiden zueinander stehen. Sind es gute Freunde? Oder kennen sie sich fast gar nicht?
Ich zumindest würde nicht mit der Tür ins Haus fallen, also nicht gleich "die Liebe gestehen", sondern mehr oder weniger stark (situationsabhängig) mein Interesse bekunden.

LG wartemama

Beitrag von maus28 05.05.11 - 22:20 Uhr

sie ist 26 jahre, nein sie kennen sich noch nicht so gut, er macht ihr auch wohl wenn er sie sieht komplimente, aber sie traut sich halt nicht,sie sagt was nützt ihr es denn er ist vergeben, und fühlt sich natürlich schlecht...

Beitrag von tröste sie 05.05.11 - 22:27 Uhr

Sie ist vergeben, er ist vergeben, also was soll das?
Ich würde mich nicht zum Affen mchen und einem älteren Mann "meine Liebe gestehen", nur weil er ein paar Komplimente gemacht hat.

Beitrag von maus28 05.05.11 - 22:53 Uhr

sie ist halt verliebt, und hat nunmal gefühls caos, sie ist sehr unglücklich hat eine unglückliche beziehung, nun hat sie sich verliebt, sie fühlt sich schlecht deswegen, weint sie vie,l denn es ist in ihre sicht hoffungslos doch sie hat es mir anvertraut ich wünschte ich könnte ihr ein guten rat geben:-(#heul

Beitrag von clautsches 06.05.11 - 23:22 Uhr

Dann gib ihr doch einfach einen guten Rat, zum Beispiel:

"Löse dich aus deiner unglücklichen Beziehung und fang neu an.
Und mach dich bloß nicht lächerlich, indem du einem vergebenen Mann, der dir Komplimente macht, deine "Liebe" gestehst."

Beitrag von maus28 07.05.11 - 12:15 Uhr

hi, ich finde es nicht lächerlich wenn mann jemanden gegenüber große gefühle hat was ist wenn er auch so fühlt und auch nichts sagt weil er sich nicht traut? soll es denn so bleiben? da er vergeben ist traut sie sich nicht und er zeigt schon großes intresse aber ich denke auch das da draus nichts wird denn weder er noch sie werden es zugeben, es ist film reif sag ich nur einer seits traurig, einer seits romantisch, ihr sieht es natürlich aus einer andere perspektive und ich beschreibe es so gut wie es geht, nur es verstehen nicht alle, schade. Ich bin aber nicht böse jeder hat eine meinung und wollte nur ein rat. Danke an alle:-D

Beitrag von clautsches 07.05.11 - 21:03 Uhr

Wenn er genauso fühlt, soll er ebenfalls erst mal seine Beziehung beenden.

Dann können sich die beiden näherkommen, das muss (und sollte) ja nicht mit "Liebe gestehen" anfangen. Wie soll man jemanden lieben, den man nicht / kaum kennt?

Beitrag von wartemama 05.05.11 - 22:33 Uhr

Beide sind vergeben? Das rückt die Sache für mich in ein ganz anderes Licht und ich würde sagen, sie soll ihn vergessen - und sich gleichzeitig fragen, ob ihre eigene Beziehung überhaupt noch Gesicht hat.

LG wartemama

Beitrag von maus28 05.05.11 - 22:55 Uhr

was heißt nicht gut schon seit 3jahren aber sehen sich selten so meine ich es.lg:-D

Beitrag von maus28 05.05.11 - 22:57 Uhr

was heißt denn noch ein gesicht? bitte erkläre es mir:-)

Beitrag von wartemama 05.05.11 - 23:03 Uhr

Ob ihre eigene Beziehung noch Sinn macht, meine ich.

Beitrag von maus28 05.05.11 - 23:07 Uhr

achso:-) ach keine ahnung so wie ich es gesagt habe aber was soll sie tun sie kommt mich samstag besuchen und natürlich darüber reden sie hat angst vor eine entscheidung. lg

Beitrag von novi-w-1987 06.05.11 - 08:28 Uhr

Huhu,

wie alt ist denn deine Freundin?

Mein Mann ist 12,5 Jahre älter, als wir uns kennen lernten war ich 19 und er 31 (wurde kurz darauf 32).

Hab aber nie irgendwas für mich in Frage gestellt. Und siehe da, 1 Jahr 3 Monate später haben wir geheiratet. Dieses Jahr sind wir 4 Jahre zusammen und bekommen ein Baby :-)

Liebe kennt kein Altersunterschied :-D

#sonne-ige Grüße Jenny

Beitrag von carlotka 06.05.11 - 10:38 Uhr

15 Jahre Unterschied sind wohl nicht das Problem.
Da aber beide vergeben sind würde ich nichts sagen und es aussitzen.

Beitrag von sneakypie 06.05.11 - 12:11 Uhr

Das Alter ist wirklich nicht das Problem. Scheint eher so, als wäre deine Freundin generell unglücklich in ihrer Beziehung und hat sich jetzt jemanden gesucht, auf den sie all das projezieren kann, was ihr fehlt. Vielleicht kannst du ihr helfen, sich auf sich selber zu besinnen?

Davon ab, sollte sie sich klarmachen, dass '15 Jahre älter' auch '15 jahre früher Alterserscheinungen' bedeutet. Eine auf Langfristigkeit ausgelegte Beziehung kann am Ende durchaus Windelwechseln bedeuten.

Gruß
Sneak