Kann es sein, dass er in wenigen Tagen arg gewachsen ist?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nineeleven 05.05.11 - 22:08 Uhr

Hallo,

mein Sohn (ca 5 1/2 Monate) wurde bis Ostern voll gestillt. Seit Ostern bekommt er nun Mittagsbrei. Er isst mal richtig gut, mal weniger. Aber wir sind halt noch am Anfang.

Heute wurde ich schon mehrmals angesprochen ob mein Sohn schon immer so groß war. Muss dazu sagen, im tagtäglichen fällt mir nichts auf, aber wenn er so auf dem Boden liegt und ich mir intensiver betrachte sieht er mir auch auf einmal total riesig lang aus. Etliche Strampler musste ich eh schon vorher aussortieren, im Moment trägt er eh Strampler ohne Fuß, dazu Socken, da fällt es nicht so auf dass plötzlich was kürzer ist.

Er hat auch Ostern seine ersten beiden Zähne bekommen. Aber obwohl die nun durch sind ist er immer noch oft sehr wehleidig, schläft nachts sehr unruhig. Kann es am Wachsen liegen?

Meine Tochter (fast 5) tun dann immer die Gliedmaßen weh wenn sie wächst. Viell ist es bei ihm ja auch so.

Aber kann es sein dass er innerhalb weniger Tage nen richtig großen Schwung macht? Ich kann mir seine Wehleidigkeit sonst nicht anders erklären. Liegt sowas auch an der Ernährung?

LG nineeleven

Beitrag von deenchen 05.05.11 - 23:16 Uhr

Meine Kleine, übrigens auch 5,5 Monate alt, wächst grad auch wie Unkraut. Ostern hat ein Body noch bestens gepasst, eine Woche später hab ich sie kaum noch reinbekommen.

Ich habe bisher aber nicht unbedingt festgestellt, das Babys dann sehr wehleidig sind, ich glaub Wachstumsschmerzen haben eher große Kinder.
Allerdings wenn du sagst er zahnt dann wird es garantiert daran liegen.