kann man so gemein sein?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von flora23 06.05.11 - 01:19 Uhr

hallo
ich weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich schreib einfach
ich lebe mit mein mann und meine drei kids und ich suche seit einem jahr eine Wohnung oder ein Haus aber jedes mal wenn ich anrufe sagen die das schon vermietet ist und ich kann nach drei wochen wieder im intenet nach sehen das noch zur vermieten ist und manche sagen gleich wir geben nicht an Ausländer, dass finde ich wirklich gemein, weil man kann nicht alle Leute gleich behandeln oder
ich suche auch in andere städte das gleiche ding soll ich mit meine kinder in diesen zwei zimmer wohnung alt werden
ich kann nicht mehr ertragen diese Beleidigungen
mein mann arbeitet auch.

bye:-(

Beitrag von rosaundblau 06.05.11 - 06:15 Uhr

Guten Morgen!

Das es Dich nervt kann ich gut verstehen! ABER, laß die Suche halt etwas länger dauern, dafür wisst Ihr später nicht bei einem fremdenfeindlichen Vermieter gelandet zu sein.

Lieber ein klares NEIN nicht an Ausländer als einer der JA sagt, weil er die Mieteinnahme braucht und Euch das Leben dort zur Hölle macht.

Hier im Raum Köln kann es auch schnell über ein Jahr dauern bis man die passende Wohnung/Haus gefunden hat. Also Kopf hoch!

vg rosaundblau

Beitrag von catch-up 06.05.11 - 07:42 Uhr

Merkt man denn am Telefon sofort, dass ihr keine Ur-Deutschen seid? Ich mein, dein Deutsch lässt jetzt der Schreibweise nach nicht drauf schließen!

Was gibst du denn für Daten am Telefon an? Vielleicht solltest du erst mal nix sagen und wirklich nur nen Besichtigungstermin ausmachen!

Im persönlichem Gespräch lösen sich die Vorurteile meist in Luft auf!

Beitrag von susanne85 06.05.11 - 08:41 Uhr

hallo

ich denke das problem ist nicht das ihr ausländer seit.

ich habe die erfahrung gemacht das 1. viele kinder abschreckend sind, haustiere ungerne genommen wird und generell lieber ein älteres paar ohne kids bevorzugt wird.

lg

susanne

Beitrag von 16061986 06.05.11 - 09:40 Uhr

also man muss schon echt glück haben aber ich denke auch das es eher an den kindern liegt...meine freundin hat auch 3 und sie tuen sich sooo schwer was zu finden. lieber heißt es 10 hunde als ein kind...echt traurig!
ich hatte glück denn mein vermieter sagt lieber 10 kinder als einen hund :)

Beitrag von bienchen55 06.05.11 - 15:04 Uhr

10 kinder wären mir auch lieber als einen hund!!!

aber ich finde die leute eh schrecklich, die keine kinder wollen und sich hunde anschaffen. und diese dann womöglich noch wie ihre kinder behandeln#klatsch

sorry, konnte die bemerkung grad nicht lassen#schein

Beitrag von windsbraut69 07.05.11 - 08:00 Uhr

Mach doch aus Vermietersicht Sinn.
Machen Haustiere Lärm und Dreck, kann man das unterbinden...

Gruß,

W

Beitrag von vwpassat 06.05.11 - 10:09 Uhr

Das nennt man Vertragsfreiheit.

Keiner muss mit jemand anderem.

Beitrag von franzi76 06.05.11 - 10:20 Uhr

Wenn Dich die Suche zu sehr frustriert, dann versuch´s doch mal über´n Markler. Der wird "unpassende" Angebote, schon von vornherein aussortieren und ihr könnt Euch dann die Wohnungen angucken, die wirklich in Frage kommen...

Viel Glück bei der Suche!

Beitrag von kruemlschen 06.05.11 - 10:28 Uhr

Hi,

nehmt Euch einen Makler, dann habt Ihr das Problem nicht.

Gruß K.

Beitrag von arkti 06.05.11 - 15:31 Uhr

Ich denke das hat mit Gemeinheit nichts zutun aber jeder kann sich seine Mieter aussuchen.

Nein ich bin nicht Ausländerfeindlich, hier im Haus wohnen auch Ausländer.
Ich hätte aber auch nichts dagegen wenn die bald ausziehen.
Es sind 2 Nationen und ehrlich gesagt würde ich an diese beiden Nationen auch niemals vermieten wenn ich mal Eigentum habe.
Sie sind freundlich und nett aber der Lärmpegel ist grausam.

Der Satz andere Länder andere Sitten passt schon.
Mir geht z.b auch auf den Keks das sie im Sommer ständig vor der Haustür sitzen obwohl es hinterm Haus viel schöner ist aber scheint ja Spaß zu machen auf dem Prasentierteller zu sitzen #augen
Da hab ich schon keine Lust mehr den Müll runterzubringen.

Ja ich kann es inzwischen verallgemeinern weil sie auch oft Besuch von vielen verschiedenen Mensche der gleichen Nation bekommen.
Ein normales Gespräch ist schon deutlich lauter als normal.
Um 2 Uhr nacht wird die Treppen runtergetrampelt wie bekloppt, dabei wird noch super laut gesprochen.

Also nein danke.

Beitrag von harveypet 06.05.11 - 16:30 Uhr

jeder Vermieter kann sich seine Mieter aussuchen: ich habe noch bis 31.05. Leute aus Eriträa in einer Wohnung. mein Fazit: NIE wieder Afrikaner im Haus.

Beitrag von king.with.deckchair 06.05.11 - 16:57 Uhr

Nun, warum zieht man denn nicht ERST in eine größere Wohnung und bekommt DANN Kind Nummer zwei und drei?
Ich werde es nie verstehen, warum Menschen Kindern zumuten, in solchen Verhältnissen zu leben. Und verantwortlich, dass ihr mit drei Kindern in zwei Zimmern hausen müsst, seid ihr ganz allein.

Beitrag von whitewitch 07.05.11 - 00:02 Uhr

Ich würde wenn ich eine Wohnung vermiete oder ein Haus, auch nicht an eine Familie mit drei Kindern vermieten! Man sieht so viel, man hört so viel.

Das höchste der Gefühle wäre Familie mit zwei Kindern.

Beitrag von fee1972 07.05.11 - 09:23 Uhr

Danke und wegen solcher Aussagen haben wir unsere Mietsuche damals aufgegeben und gekauft .

Schlimm diese Vorurteile , denn nicht alle die viele Kinder haben sollte man über einen Kamm scheren .

Gut das wir ein nettes Dorf gefunden haben und wir hier super positiv angenommen wurden mit jetzt mittlerweile 5 Kindern .

Wirklich schade wenn ich sowas lese .

Beitrag von windsbraut69 08.05.11 - 10:09 Uhr

Solche "Vorurteile" hast Du zum großen Teil Leuten zu verdanken, die meinen, mit Kindern einen Freifahrtsschein zu haben, zu tun und zu lassen, was sie wollen.

LG

Beitrag von fee1972 08.05.11 - 20:16 Uhr

Gut , dann betrachte ich mich nicht als die breite Masse .

Denn wir sorgen tatsächlich selbst für unsere Kinder , durch Arbeit . Und meine Kinder sind durchweg gut erzogen , wobei ich nie viel Zeit in die Erziehung investiert habe . Wir leben vor und meine Kinder sind sogar durchaus in der Lage Bitte und Danke zu sagen . Heutzutage auch eher selten .

Ich finde es nach wie vor sehr schade , wenn man verallgemeinert wird .

LG Dany

Beitrag von siina 07.05.11 - 16:00 Uhr

Tja, du siehst ja an den teilweisen sehr dummen Antworten, wie Kinderfreundlich es in Deutschland zugeht.

Ich glaube auch, dass es eher an den Kindern liegt, dass ihr Ausländer seid, ist wahrscheinlich noch das I-Tüpfelchen.

Ich habe eine Wohnung, die ich nun auch vermietet habe ,da wir in unserem Haus wohnen. Die anderen Eigentümer ( alle Vermieter) haben den Kopf geschüttelt, dass ich mch für eine ausländische Familie mit Kindern entschieden habe.
Die Argumente: Im Haus wohnen nur Deutsche, die andere Familie würde nicht reinpassen.
Und nun? Mit meinen Vermieter habe ich ein herzliches Verhältnis, zahlen ihre Miete immer pünktlich, es gab noch nie Probleme. Und drei der restlichen 5 Vermieter haben nur Ärger mit ihren Nichtausländern:-)

Und es waren ausgerechnet die, die gegen Ausländer gewettert haben. Bei den Versammlungen mache ich immer großeUAgen und sage betont: Also ich kann mich nicht beschweren! Meine Mieter sind toll:-p


Nehmt Euch einen Makler, wenn ihr es euch leisten könnt, das vereinfacht vieles.




LG
Sina

Beitrag von harveypet 07.05.11 - 17:55 Uhr

ich vermiete 8 3-Zimmerwohnungen und habe insgesamt davon 2 an Kroaten. Nie Probleme, wir grillen auch manchmal in meinem Garten zusammen . Jetzt das ABER: in der dritten Etage eine Afrikanerin, nur Ärger und Getöse ständig mindestens 10 Leute da also nie wieder Afrikaner . Gott sei Dank zieht sie zum 31.05. aus Die Wohnung darf ich grundsanieren!

Der Nachmieter ist übrigens Serbe.

Noch ein ABER: keine Familie mit mehr als 2 Kindern eben wegen 3 Zimmer.