Meine Tochter haut sich und anderes... Bin ratlos!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tortenliesel 06.05.11 - 08:45 Uhr

Hallo,

meine Tochter 20 Monate hat in der letzten Zeit ein sehr merkwürdiges Verhalten an den Tag gelegt. Sie haut sich selber, mal, wenn Sie sich freut, meistens, wenn ihr was nicht passt. Sie haut auch gerne schon mal ihren Kopf vor den Türrahmen, auf den Boden, auf den Hochstuhl, Vorder- oder Hinterkopf ist ihr egal.

Gerne haut sie auch ihren Kopf gegen den Kopf anderer Leute, wenn man sie auf dem arm hat, aus heiterem Himmel, dieses findet sie scheinbar besonders lustig, hat aber bei mir zum beispiel schon zu Nasenbluten etc. geführt (die kleine hat echt nen Betonschädel).

Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich bin wirklich ratlos. Ich und niemand anders in unserer Umgebung hat meine Tochter jemals geschlagen oder ähnliches, so dass sie sich das abgeguckt haben könnte oder so...


Des Weiteren wiegt sie mir ihrem 20 Monaten, Kleidergröße 92 (in der Länge, max. 74/80 in der WEite) immer noch nur 9,2 kg. Beim Kinderarzt sind wir schon, der kann nichts feststellen. Sie isst wie ein Kleiner Mähdrescher, zweimal Frühstück, 2 Teller zu mittag zzgl. Nachtisch, abens ein Brot, ein Quark (extrafett, 1 Becher knapp 400 kcal) und evtl. noch warm.

Manchmal könnte ich wirklich verzeifeln. Sie ist wirklich clever, aber spricht auch noch nicht wirklich viel, geschweige denn gut (Mama, Papa, Baby, Lili (ihr Schnuller) Nein und oh schreck: GEIL!) Kein Oma, kein nichts. Allerdings versteht sie alles, auch Zusammenhänge. Auch hier meinte der KiA, das wäre nicht bedenklich.

Was meint ihr hierzu, insbesonder zu dem Thema schlagen?

LG, Sandra



Beitrag von scrollan01 06.05.11 - 09:42 Uhr

Hm, okay - solche Kinder gibt es, die sind sprachlich etwas verzögert.

Das Hauen vor Freude oder aus Frust ... ist relativ.
Vielleicht machst Du nur zur Sicherheit mal einen Termin im SPZ aus?

Es kann alles i.O. sein, es kann aber sein, dass etwas ist ...

Wie ist sie denn beim Laufen etc.?

Beitrag von tortenliesel 06.05.11 - 09:56 Uhr

Hallo,

sie läuft super seit sie etwa 10 Monate alt ist. Allerdings ist sie anfangs oft hingefallen. Motorisch macht sie jetzt vielen Kindern etwas vor und wie gesagt, man merkt, dass sie ALLES versteht, ich gebe mal ein Beispiel:

Sie isst etwas Süßes, 1 kleine Tüte Gummibärchen (da steht sie voll drauf), ich sage: Lina, bitte bring den Müll in den gelben Sack. Sie macht das! Im Gegenzug wirft sie dann Obstreste in die Biotonne. Steht alles nebeneinander. Meistens bringt sie den Müll zum Beispiel selbstständig weg.

Sie "redet" auch, allerdings in ihrer eigenen Sprache, die Betonung ist allerdings manchmal ähnlich wie die richtiger Wörter.

Wie gsagt, ich bin bei einem wirklich sehr fähigen Kinderarzt. Der sagt, es wäre noch nichts auffälliges...

LG

Beitrag von xiangwang 06.05.11 - 11:03 Uhr

HI,

meine tochter wird jetzt am 20.05 3 jahre und sie fing erst mit 26/28 monaten an sprechen. Kaum ein monat später wie ein wasserfall.
Es kommt noch. Immer schön locken und fragen, wie heist das? Was möchtest du? Versteh keine zeichen sprache, musst du der mama sagen wie das heisst.

Essen tut sie richtig gut...würd ich mir auch kein kopf drum machen.
Joana hatte am Mo. die U7a wie immer ist sie im Unteren drittel. Klein und leicht, isst mir aber die haare vom kopf. 1 1/2 schnitzle verputzt sie einfach so. 2 mal frühstück, dickes Mittagessen mit nachtisch. Und abends haut sie auch nochmal rein. Zwischendurch natürlich obst, mal ein Eis, Kekse usw.
Sie verbrennt es auch gleich wieder.
Die holen sich das was sie brauchen.

Zu deinem Eigendlichem Thema....sich selber auf den kopf hauen, hatte meine damals schon gemacht und macht es imemr noch zwischen durch.
Auf den Boden sich schmeissen und den kopf anhauen, kenne ich auch nur zu gut. Kopfnüsse geben, oder los rennen und andere rammen mit dem kopf JEP auch mit dabei.
Spielzeug sich an den kopf hauen macht sie auch gern mal.

so um den 2. geb herum war es schlimm, dann kam/kommt es immer mal wieder vereinzelt vor.
Sie sagt auch guckmal Mama und haut sich. Da frag ich nur, und hat es weh getan? Wenn sie nein sagt, dann macht sie es gleich nochmal, sie muss es spüren erst dann hört sie auf.
Warum auch immer, ist aber nix schlimmes. Ich hab es immer als Kopf abhärtung gesehen. Meine schwester hat das auch gemacht, und sie ist Normal.

Wenn du es bei m Kinderarzt schon angesprochen hast ist ja in ordnung.
Wenn es dir zuviel oder zu krass wird dann solltest du zu einem spezi gehen.

VG
Xia mit JOana (fast3) und Mary inside 24+6

Beitrag von claudi2407 06.05.11 - 13:21 Uhr

hallo,

es ist ganz normal....ich kenne es von meinem sohn und auch von meiner tochter....mein sohn hat sich in diesem alter, immer in den finger gebissen,wenn er wütend war,mittlerweile macht er es nicht mehr...meine tochter,lässt sich,vor wut, nach hinten fallen und knallt mit dem kopf auf den boden,sie hat es auch schon mehr mahls geschafft,sich vom sessel zu schmeißen.sie haut auch.dass nennt man denn testen,wie weit sie gehen kann.von meiner freundin der kleine haut sich und auch andere.....

mein tip:einfach nicht reagieren.wenn man sie noch darauf hindeutet,machen sie es erstrecht.wenn sie es mit dir macht(also dich haut)runter setzen,sagen das es nicht richtig war(vieleicht so tun das du weinst)und sie stehen lassen....klappt wunderbar..

lg claudi

Beitrag von zehnerle 06.05.11 - 14:33 Uhr

hallo du.
also zum ersten mal thema gewicht...
das ist bei uns auch ein leidiges thema.
meine tochter 24 monate wiegst 9,8 kilo.
ist kerngesund und sehr weit entwickelt (sprache, bewegung, etc.)
sie isst auch sehr viel, aber rennt alles wieder runter, da wir immer draußen unterwegs sind und sie kaum zu bremsen ist (natürlich auch drinnen)
letzten monat hat sie einen schuss in die höhe gemacht (nachdem die eckzähne da waren) also, warte mal ab.
ich bin übrigens auch nicht dir größte 165 cm

thema hauen, oder kopf schlagen.
vielleicht hat sie einmal gemerkt einfach, dass ihr/du ängstlich oder besorgt oder einfach anders resgiert habt, wenn sie sich oder euch wehtut und will die reaktion von euch verstehen, testen oder merken.
ich würde sie sofort runterstellen, wenn sie s bei euch tut und mich kurz abwenden und natürlich etwas lauter aua sagen.
hinterher erklären, dass es weh getan hat.
wenn sie es tut, versuchs doch mal, mit ignorieren(sofern, sie nicht in gefahr ist, sich sehr zu verletzen)
auch vom hochstuhl würde ich sie sofort runtermachen, wenn sie den kopf auf den tisch schlägt.
leg sie kurz auf einen teppich und sag, dass man das nicht macht, weil sie sich verletzt.
ganz kurz und knapp und dann wende dich ab.
somit bekommt sie keine aufmerksamkeit, wenn sie sich verletzt.
geh lieber sofort zu ihr, wenn sie aufhört und mach was tolles mit ihr, damit sie pos. aufmerksamkeit von dir bekommt.

thema sprache, weit wann läuft sie?krabbelt sie? wie oft seit ihr draussen?
rutscht sie, etc..
?
kannst mich gerne anschreiben, ich kenn mich etwas aus im thema kinder.
liebe grüße
K