Almased, dran bleiben oder einfach lassen? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von blue_eyes_06 06.05.11 - 08:51 Uhr

Hallo zusammen,

also ich habe am letzten Sonntag mit Almased angefangen. Ich konnte mich irgendwie selber nicht mehr sehen.

Ich bin ein 1,63 m groß und habe am Sonntag mit einem Gewicht von 60,5 Kilo gestartet. Ich habe vor der Schwangerschaft damals 52 Kilo gewogen, da will ich gar nicht wieder hin, aber so 5 Kilo hätt ich schon ganz gern runter.#huepf

Ich wollte schon lange unsere Ernhährung umstellen, wusste aber nicht genau wie, da kam mir dieses Programm grade recht. Sind ja viele leckere Rezepte dabei und was ich so bis jetzt an Erfahrungsberichten gegoogelt habe soll das Zeug ja der Wahnsinn sein.

So, bin heute bei Tag 6 angekommen, halte mich sehr genau an den Plan. Das einzigste womit ich etwas probleme hab ist das viele Trinken und mein Lieblings-Cappuccino am Tag, der muss auch sein. ;-)
Hab mich am 2. Tag gewogen und gefreut wie ein Kind, 58,5 Kilo, ich rühre den Drink mit Wasser an und muss sagen er schmeckt mir sehr gut.

Heute morgen jetzt der Schock auf der Waage, 60 Kilo... #schock Ich halte mich wirklich ganz genau an den Plan, auch was das kochen angeht, macht mir auch viel Spaß zu lernen wie man frisch und gesund kocht. Meinem Kleinen schmeckts auch gut, genau wie meinem Mann.
Ich hab so das Gefühl als wäre alles ein kleines Tickchen straffer, als hätte ich n Kilo oder 2 verloren aber die Waage sagt was anderes #heul

Mach ich irgendwas falsch??? Wieso hab ich denn jetzt nur n halbes Kilo weniger? Die Ernährungsumstellung ist schon gut und eigentlich möchte ich da auch dran bleiben, bin nur so unsicher ob ich dann noch den Drink brauche wenn ich eh nicht abnehme. Bitte um Erfahrungen!

#danke für`s lesen!

Allen einen schönen Tag!

LG Eva

Beitrag von ditole 06.05.11 - 09:39 Uhr

hi also ich hab au almased zwei wochen lang gemacht und hab au drei kilo abgenommen aber auf dauer ist des nix und ehrlich gesagt find ich es schmeckt schrecklich naja geschmackssache . ich mach die ernärhungsumstellung von patric heizmann und natürlich sport und ich verzichte auf nichts und es klappt super hab jetzt seit dienstag wieder fast 2 kilo abgenommen ich esse nur gewisse sachen zu bestimmten zeiten oder in bestimmter kombination kann es dir nur empfehlen ich glaube nicht dass du almased ein leben lang durchhalten kannst essen ist doch was schönes und das soll man geniessen vllt meldest du dich ja mal würd mich freuen

Beitrag von binnurich 06.05.11 - 09:49 Uhr

je näher man an seinem Idealgewicht ist, um so schwerer nimmt man ab.
Das was du da abgenommen hat ist vermutlich nur das, was in deinem Darm gerade zur Verdauung noch war beim letzten Wiegen

Grundfrage - wann hast du deine Mens?
Der Körper lagert hormonell bedingt manchmal mehr Wasser ein mal weniger, vor der Mens nimmt man meist einige hunder Gramm bis zu einigen kg zu.

Hast du angefangen Sport zu machen? Wenn ja, lagert der Körper auch da unter Umständen Wasser ein.

Grundsätzlich bin ich nicht der Fan davon über Wochen Alma zu machen (ich bin aber grundsätzlich auch kein Alma Fan).

Schau probiere doch SIS aus (ausgewogen, vernünftig und in der Regel auch erfolgreich durchzuführen) das kannst du auch im Anschluss gut halten

Beitrag von blue_eyes_06 06.05.11 - 10:00 Uhr

Also meine Mens hatte Samstag begonnen und Sonntag bin ich angefangen.

Ich weiß, war vielleicht nicht der beste Moment, konnt mich aber nicht mehr sehen. Hab vor 6 Wochen aufgehört zu rauchen und dann auch noch zugenommen. Naja, kann mich ja sonst auch nicht beschweren.

Mit dem Sport wollt ich ab nächster Woche wieder anfangen, mein Mann ist in der Woche nie da und wenn geht er selbst ins Training (er spielt Basketball) ich muss dann immer jemanden haben für den Kleinen. Tagsüber bin ich meistens arbeiten. Halbtags jeden Vormittag, Nachmittags will ich dann auch was mit meinem Sohn machen oder der Haushalt wartet ja auch noch. Da bleibt leider nur noch Abends. Hab das aber jetzt mit Schwiegermutter geklärt, die kommt jetzt Abends 1x die Woche damit ich schwimmen gehen kann.

Laufen kann ich leider nicht wegen meinen Knien.
Muss mal ganz doof fragen was SIS ist?

Liebe Grüße

Beitrag von binnurich 06.05.11 - 10:18 Uhr

schlank im Schlaf - können dir hier sicher einige erklären oder besser noch mal mal Forensuche

das Prinzip ist recht einfach aber bei vielen Frauen hier sehr erfolgreich


Direkt zur Mens mit der Diät zu beginnen istgar nicht so dumm. Vor der Mens haben viele Frauen Appetit und futtern rum, außerdem lagert der Körper Wasser ein. mit Beginn der Mens ist der Appetit weg und das Wasser geht... das Gewicht sinkt quasi von allein :-) außrdem nimmt man normalerweise in den ersten Diätwochen am besten ab.


ich hab einen mcfit-vertrag 24 Stunden ist geöffnet - da kann man auch mal ganz früh gehen

außerdem schau mal, über die Krankenkassen kann man sich auch mal einen 10 Kurs Pilates finanzieren lassen. Das kannst du dann zu Hause weiter machen evtl. mit einer DVD (Beckmann ist zu empfehlen)

Dein Mann muss sich sein Training vielleicht so einteilen, dass du auch Zeit zum Training hast (gemeinsamer Haushalt, gemeinsames Kind also auch gemeinsame Zeit für Training ;-) )
Schau, dass du 3 x wöchentlich schaffst und vielleicht springt ja an zwei odeer drei Tagen auch noch mal eine halbe Stunde zu Hause für pilates, Gymnastik o. ä. raus.

Manchmal ist es besser Sport zu machen als abzunehmen - ein trainierter Körper sieht immer besser aus, als ohne training

Beitrag von knabbant 06.05.11 - 17:59 Uhr

Hallo Eva,
ein Freund von mir hat mit Almased stark abgenommen.
Ich selbst halte von dem Konzept nichts, trotzdem es funktionier.
WIEGE DICH NICHT TÄGLICH!
Das nimmt den Druck raus.
Viel Glück,
Melli