chemo und mal weg fahren?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von luna395451 06.05.11 - 09:17 Uhr

hallo,
habe ja gestern schon geschrieben dass mein mann seit gestern chemo bekommt. klar, ist noch am anfang und man kann noch nicht viel sgen. gestern hat er es ganz gut überstanden und huete wird es sich zeigen wenn er heim kommt. dann hat er erst mal 3 wochen ruhe,bevor er für 1 woche ins krankenhaus muß. danach hat er ja wieder 3 wochen pause um sich zu erholen. aber nun haben wir in den 3 wochen genau unseren 4. hochzeitstag. wir sind dann jedesmal über 2 nächte weg gefahren. nun bin ich am überlegen, ob ich es wagen kann, etwas zu buchen. einfach nur etwas wo er auch ruhe und sich erholen kann. nichts wo tamm tamm ist. falls es ihm gut geht und keine all zuviele nebenwirkungen bekommt,dass ist klar. aber meint ihr, ich könnte sowas machen? das wäre dann genau die letzte woche von der pause. (mittwochs und donnerstags und montag fängt die ambulante chemo wieder an)
vorrausgesetzt natürlich ihm geht es gut !!!
vg monika

Beitrag von karna.dalilah 06.05.11 - 09:22 Uhr

Klar buche mit Rücktrittsversicherung.
Seele und Körper stehen im unmittelbaren Zusammenhang.
Und wenn er sich für eine Chemo entschieden hat, sollte er alles dafür tun können seinem Körper und seiner Seele Erholung und Entspannung zu geben.
Also ab durch die Mitte und viel Spass :-)

Karna

Beitrag von kruemlschen 06.05.11 - 11:06 Uhr

Hallo,

meine Eltern sind während der Chemopausen meines Vaters häufig in den Urlaub gefahren, teilweise wurde die Chemo sogar wegen Urlaub ein paar Tage verschoben.

Die Ärzte befürworten das meistens wenn es der sonstige Gesundheitszustand zulässt.

Sprich das mit den Ärzten einfach ab.

LG & alles Gute
K.

Beitrag von arkti 06.05.11 - 11:07 Uhr

Ja natürlich kann man das machen.
Ich würde ihn aber fragen ob er das möchte.

Beitrag von barzoli 06.05.11 - 13:10 Uhr

Hallo Monika,

ich denke, es kommt darauf an, was er für eine Chemo bekommt und wie er darauf reagiert.

Da durch die Chemo auch die Abwehr extrem geschwächt wird, muss man wohl erstmal warten, wie die Blutwerte sich verändern.
Oft wird das Zelltief erst 1 Wche nach der Chemo erreicht und dann stehen evtl. Bluttransfusionen etc. an.

Am besten ihr sprecht das mit den Ärzten ab.

Alles Gute für Euch
Barzo

Beitrag von turtle30 06.05.11 - 13:21 Uhr

Liebe Monika,

sprich mit den Ärzten und Deinem Mann.
Ein guter Freund von uns hatte letztes Jahr auch Chemo und hatte selbst das Bedürfnis, in den Chemopausen immer mal wieder ein paar Tage mit seiner Frau wegzufahren.

Alles Liebe für Euch! #klee

lg
Katja

Beitrag von myimmortal1977 06.05.11 - 17:53 Uhr

Och, den ersten Block oder die ersten 2 Blöcke steckt man eigentlich noch ganz gut weg, wenn man körperlich sonst normal zu wege ist. Kritischer werden die Folgeblöcke.

Übrigens kommt die kritische Zeit nach einem Chemointervall nicht direkt während oder nach der Chemoeinheit, sondern ca. 1 - 2 Wochen später. Da das Zellgift solange braucht, um seinen Dienst anzutreten und Tumorgewebe zu zerstören.

Wenn dies geschieht und die Tumore zerfallen, ist dieses meistens die körperlich anstrengendste Zeit.

Die Haare, wenn man eine Chemo bekommt, die die Haare kosten, verliert man auch erst meistens mit Beginn oder kurz vor Beginn des 2. Intervalls. Daran kann man dann auch sehen, wann eine Chemo richtig beginnt zu arbeiten. Immer 1 - 2 Wochen versetzt nach Gabe.

LG Janette

Beitrag von silke_35 06.05.11 - 20:22 Uhr

Hallo,

erstmal viel Kraft für Eure Familie.

Ich weiß ja jetzt nicht genau, was dein Mann hat, aber es kommt schon sehr auf die Stärke der Chemo an.

Ich würde ihn auf jeden Fall fragen.

Mein Mann musste auch stationär da bleiben und das ist dann schon heftig.

Er war am Ende so schwach, dass er noch nicht mal unseren damals 1 Jahr alten Sohn ins Obergeschoss tragen konnte, da wäre ein Urlaub mal gar nix gewesen.

LG
Silke

Beitrag von babsie81 06.05.11 - 20:50 Uhr

Frag ihn....und schleiß ne Rücktrittversicherung ab...nur, vielleicht fühlt er sich seelisch nicht gut genug dafür. Ansonsten kann sowas wie ein weiteres Heilmittel sein