schönen Text für Beerdigung

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von dia111 06.05.11 - 09:18 Uhr

So, jetzt ist es warscheinlich bald soweit und wir können unsere Maus bald beerdigen, und brauchen nicht auf die Sammelbestattung im November warten.Bis dahin dauert es ja ne Ewigkeit, unsere Maus kam im Dez ´10 still zur Welt.

Möchte gerne einigen Leuten eine Karte schicken, würde gerne einen Tollen Text reinschreiben, hat mir jemand ein paar tolle Ideen?
Würde mich freuen.

Danke euch

LG
Diana

Beitrag von sonnenstrahl70 06.05.11 - 11:34 Uhr

Vielleicht ist das was für dich? #blume

Du kannst Tränen vergießen, weil sie gegangen ist
oder Du kannst lächeln, weil sie in dir gelebt hat.

Du kannst Deine Augen schließen und beten, dass sie zurückkommen wird
oder Du kannst Deine Augen öffnen und sehen was von ihr geblieben ist.

Dein Herz kann leer sein, weil Du sie nicht mehr sehen kannst
oder es ist voll von der Liebe, die sie mit Dir geteilt hat.

Du kannst dem Morgen den Rücken drehen und im Gestern leben
oder Du kannst dankbar für das Morgen sein, eben weil Du das Gestern gehabt hast.

Du kannst immer nur daran denken, dass sie nicht mehr da ist
oder Du kannst die Erinnerungen an sie pflegen und sie in Dir weiterleben lassen.

Du kannst weinen und Deinen Geist verschließen, leer sein und Dich abwenden
oder Du kannst tun was sie wünschen würde: Lächeln, die Augen öffnen, lieben
und weitermachen...

#herzlichliche Grüsse #sonne

Beitrag von dia111 06.05.11 - 21:06 Uhr

Danke dir

es ist ein schönes Gedicht, aber irgendwie nicht das was ich mir vorgestellt habe.
Vielleicht ist es auch zu lang für die Karte

werde es mal austesten,

vielen vielen Dank

Beitrag von jassiline 06.05.11 - 22:32 Uhr

Das Gedicht ist wunderschön!!!
In denau diesem Zwiespalt befindet man sich immer...

LG jassiline

Beitrag von tanne2205 06.05.11 - 12:12 Uhr

Liebe Diana,

diesen Text haben wir für unsere Danksagung gewählt für unsere im Januar verstorbene fast 3-jährige Tochter.
Man kann "sie" auch durch "er" (der Engel) ersetzen:

Still, seid leise,
es war ein Engel auf der Reise.
Sie wollte ganz kurz bei euch sein,
warum sie ging, weiß Gott allein.
Ein Hauch nur bleibt von ihr zurück,
in eurem Herz ein großes Stück.
Sie wird für immer bei euch sein,
vergesst sie nicht, sie war so klein.
Geht nun ein Wind an mildem Tag,
so denkt: Es war ihr Flügelschlag.
Und wenn ihr fragt: Wo mag sie sein?
So wisst: Engel sind niemals allein.
Sie kann jetzt alle Farben sehn
und barfuß durch die Wolken gehn.
Bestimmt lässt sie sich hin und wieder
bei anderen Engelkindern nieder.
Und wenn ihr sie auch sehr vermisst
und weint, weil sie nicht bei euch ist,
so denkt: Im Himmel, wo es sie nun gibt,
erzählt sie stolz: „Ich werde geliebt!“
(Verfasser unbekannt)

LG
tanne2205 mit meinem Großen (5) fest an der Hand, meiner geliebten Maus (3) und #stern (SSW 9+3)tief im Herzen

Beitrag von melli-4 06.05.11 - 14:34 Uhr

Da fehlen die Worte...#heul

Das tut mir so sehr leid mit Deiner kleinen Tochter!! #heul

Ich weiß was es heißt Jemanden an Leukämie zu verlieren!!

LG Melli:-(

Beitrag von tanne2205 06.05.11 - 18:01 Uhr

Danke, lieb von dir!
Diese sch.... Leukämie und die Chemo haben meine kleine Maus in nur 5 Wochen umgebracht.
Sie fehlt uns so unendlich. Und nun musste ich nur 4 Monate danach auch noch meinen #stern, unseren klitzekleinen Lichtblick am Ende des so dunklen Tunnels, gehen lassen....
Alles Liebe für dich und deine 4 kids,
tanne2205

Beitrag von dia111 06.05.11 - 21:04 Uhr

Danke dir

ich finde das wunderschön, doch vielleicht etwas zu lang ... werde mal sehen wie ich das machen kann.

Lass dich mal ganz feste Drücken

Beitrag von locke0905 06.05.11 - 21:52 Uhr

Was hälst Du von

Wir müssen annehmen, was uns unannehmbar ist. Wir mussten abgeben, was wir festhalten wollten. Wir müssen Unabänderliches hinnehmen.

Das haben wir geschrieben, in der Email an unsere Freunde.....

Marion

Beitrag von dia111 07.05.11 - 08:00 Uhr

danke dir, der ist auch schön

LG
Diana